Bei uns können sie kostenlos für ihre Veranstaltung werben und diese ankündigen. Der kostenlose Basiseintrag bietet alle wichtigen Daten auf einen Blick – übersichtlich und informativ. Erweiterter Eintrag: Wenn Sie ein Bild, Plakat oder eine Broschüre in den Veranstaltungshinweis einbinden lassen möchten, ist dies gegen eine geringe Gebühr möglich. Senden sie uns hierzu eine E-Mail an: marketing@fuldainfo.de

Print Friendly, PDF & Email
Nov
4
Mo
Ausstellung zu 70 Jahren Menschenrechte
Nov 4 um 8:00 – Nov 29 um 20:00

Vor 70 Jahren, am 10. Dezember 1948, verabschiedeten die Staaten der Vereinten Nati-onen die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“, die ab dato das Weltbild maßge-bend veränderte. “Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren”, lautet es in der Erklärung. Sie gilt unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Religion für jeden Menschen, in ihr sind politische, wirtschaftliche, soziale, kulturelle Rechte und Frei-heiten verankert. Die Welt verändert sich ständig, doch haben vor dem Hintergrund der globalen Entwicklungen diese Formulierungen nichts von ihrer Aktualität verloren. Die ausgestellten Bilder sollen erinnern und anregen die Menschenrechte unter den heutigen Gegebenheiten und Zusammenhängen zu betrachten.
Die Wanderausstellung “70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte” zeigt zum einen geschichtliche Meilensteine wie den Marsch der Bürgerrechtsbewegung unter Mar-tin Luther King und wichtige Persönlichkeiten wie die Menschenrechtsverteidiger Rosa Parks sowie Nelson Mandela, die exemplarisch für die Entwicklungen in den vergangenen 70 Jahren stehen. Darüber hinaus werden die Menschrechte in Aufnahmen erklärt und Brücken in das Hier und Heute geschlagen sowie verschiedene Schicksale vorgestellt. Ein Fall betrifft die Journalistin und Menschenrechtlerin Narges Mohammadi, die im Iran inhaftiert ist und von der Fuldaer Amnesty International Gruppe betreut wird. Die Ausstellung zu 70 Jahren Menschenrechte kann vom 04. November 2019 bis 29. No-vember 2019 im Foyer des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda kostenfrei zu den Besuchs-zeiten besichtigt werden. Für weitere Informationen über Amnesty International empfiehlt sich die Homepage www.amnesty.de zu besuchen.

Ausstellungsdauer: 04. November 2019 bis 29. November 2019
Öffnungszeiten: 8:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt: frei
Ort: Foyer des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda (Buttlarstraße 74, 36039 Fulda)

Print Friendly, PDF & Email
Nov
5
Di
Sei du die Veränderung, die du dir wünschst!
Nov 5 um 19:30 – 20:30

Der Diplom-Psychologe, Seminarleiter und Bestsellerautor Robert Betz begeistert und berührt mit seinen Live-Vorträgen mit über 200.000 Besuchern in den vergangenen zehn Jahren ein breites Publikum im deutschsprachigen Raum. Seine Bücher wurden weit über eine Million Mal verkauft und standen insgesamt über 400 Wochen auf der Bestseller-Liste des SPIEGEL.
Am 05.11.2019 spricht Robert Betz zum Thema „Sei du die Veränderung, die du dir wünschst!“ im Gemeindezentrum Künzell.

Robert Betz über das Vortragsthema: „Viele von uns spüren, dass sich heute in kurzer Zeit mehr verändert als früher: Unsere Welt ist im Wandel. Was früher als stabil und sicher erschien, entpuppt sich heute oft als Scheinsicherheit. Krisen und Konflikte im Großen wie im engeren sozialen Umfeld lösen Ängste, Verunsicherung und Unzufriedenheit aus. Es geht oft weit weniger friedlich her in unseren Beziehungen im Privaten wie am Arbeitsplatz. Auch der Körper vieler Menschen zeigt an, dass etwas nicht (mehr) stimmt in ihrem Leben, dass eine Korrektur und Neuausrichtung angesagt ist.

Dieser Vortrag erläutert, warum das alles jetzt geschieht und wie jeder einzelne gut damit umgehen kann. Wir können wahren Halt und Sicherheit finden, wenn wir uns neuen Gedanken, Haltungen und Einstellungen öffnen. Wir können lernen, auf die eigene innere Führung zu vertrauen, gelassen durch diese Zeiten zu gehen und unser Leben in die eigenen Hände zu nehmen.“
Robert Betz zeigt anhand von vielen Beispielen konkret auf, wie wir Menschen in diesen alle bewegenden Zeiten zu Klarheit, Mut und Freude und zu einem neuen Selbst- und Lebensverständnis gelangen.

Eintritt: € 31,00 zzgl. VVK-Gebühr

Print Friendly, PDF & Email
Nov
7
Do
„Nacht der Ausbildung“ am Klinikum Fulda
Nov 7 um 17:00 – 21:00

Ausbildung mit Perspektive! Das Klinikum Fulda – eines der größten Unternehmen und Ausbildungsbetriebe der Region – und seine Tochterunternehmen präsentieren die verschiedenen Ausbildungsberufe bei der zweiten „Nacht der Ausbildung“, am 07.11.2019, von 17.00 – 21.00 Uhr in der Eingangshalle des Klinikums Fulda.

Unter dem Motto „Von Azubis für Azubis“ werden bei der zweiten „Nacht der Ausbildung“ insgesamt 17 unterschiedliche Ausbildungsberufe vorgestellt. Zudem wird ein umfangreiches Programm mit vielen Führungen und Mitmach-Aktionen angeboten: Erste Hilfe Aktionen, Reanimationstraining, Operieren am Modell, Blutdruck- und Blutzuckermessung, Mikroskopieren, Blutgruppenbestimmung, Infant-Handling von Säuglingspuppen, ein Rollstuhlparcours, Verbandübungen am Modell, Gipsen, Röntgenpuzzle, Bilderrätsel mit Zuordnung von Röntgenbildern, und viele weitere spannende Aktionen. Neben den zahlreichen Mitmachaktionen können auch die verschiedenen Ausbildungsbereiche, wie der Röntgenbereich, ein Operationssaal, das Labor, die Klinikapotheke sowie großtechnische Großanlagen besichtigt werden. Aber auch für das leibliche Wohl, zubereitet von Auszubildenden der Küche, ist gesorgt.

Der Besuch der „Nacht der Ausbildung“ ist kostenfrei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Print Friendly, PDF & Email
Endoskopische Wirbelsäulenchirurgie: Was ist möglich?
Nov 7 um 17:30 – 18:30

Das Klinikum Gersfeld lädt alle Interessierten am 07.11.2019, um 17.30 Uhr zu einem Informationsabend zum Thema „Endoskopische Wirbelsäulenchirurgie: Was ist möglich?“ herzlich ein. Viele Menschen unterschiedlichen Alters leiden unter Rückenbeschwerden. In den meisten Fällen ist keine Operation erforderlich. Manchmal jedoch ist eine solche nötig, entweder um Dauerschäden zu vermeiden oder um Schmerzen zu lindern, die anders nicht mehr zu lindern sind. Wichtig ist dann die richtige Operationsmethode, auch um eine schnellstmögliche Erholung zu erreichen. Die heutigen Operationsverfahren werden immer schonender und effizienter. Somit wird zu Recht immer häufiger nach “minimal-invasiven” Verfahren gefragt. Hierunter fallen auch sogenannte endoskopische Eingriffe, also Operationen, die mittels einer Kamera Einblicke in den Körper über kleinste Schnitte ermöglicht. Dr. med. Roland Mostertz (Neurochirurgie, Klinikum Gersfeld) gibt im Rahmen der Patientenakademie einen Überblick über das, was an der Wirbelsäule endoskopisch möglich und sinnvoll ist. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der endoskopischen Schmerztherapie, welche auch im Klinikum Gersfeld regelmäßig mit gutem Erfolg angewendet wird. Der Referent steht im Anschluss gerne für Fragen zur Verfügung. Alle Interessierten sind zu der kostenlosen Veranstaltung herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung findet im Klinikum Gersfeld, Wolf-Hirth-Str. 18, 36129 Gersfeld, Telefon: (06654) 91843-425, statt.

Print Friendly, PDF & Email
Kreistagsfraktionssitzung VORORT
Nov 7 um 18:30 – 19:30

Die SPD-Kreistagsfraktion Fulda lädt am Donnerstag, den 07. November 2019, um 18:30 Uhr, alle Genossinnen und Genossen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer offenen Kreistagsfraktionssitzung („Kreistagsfraktionssitzung VORORT“) ein. Ort des Geschehens ist das Gasthaus „Altes Casino“ in Petersberg (Langenburg 1, 36100 Petersberg). Besucherinnen und Besuchern ist es an diesem Abend möglich, den Mitgliedern der SPD-Kreistagsfraktion direkt ihr Anliegen vorzutragen sowie an die Kommunalpolitiker Fragen zu adressieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Termin auf einen Blick:
Veranstaltung: Kreistagsfraktionssitzung VORORT
Veranstalter: SPD-Kreistagsfraktion Fulda
Ort: Gasthof Altes Casino (Langenburg 1, 36100 Petersberg)
Zeit: Donnerstag, 07. November 2019, 18:30 Uhr

Print Friendly, PDF & Email
Nov
8
Fr
Vom Artensterben – Ursachen – Folgen – Gegenmaßnahmen
Nov 8 um 18:00 – 19:00

Seit kurzem überschlagen sich die Sensationsmeldungen in den Medien: Millionen Arten vom Aussterben bedroht!, heißt es da. Obwohl Wissenschaft und Naturschutzverbände seit vielen Jahren vor den Folgen einer industrialisierten, monokulturell ausgerichteten Landwirtschaft, des Klimawandels, eines rücksichtslosen Raubbaus an der Natur, der Versiegelung von immer mehr Flächen und anderen Entwicklungen warnen, landet das mögliche Aussterben vieler Lebensformen – den Menschen eingeschlossen – erst jetzt wirklich im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit.
Warum hat die Wahrnehmung dieser Entwicklungen in einer breiten Öffentlichkeit so lange gedauert? Was genau sind die Ursachen für das drohende Artensterben? Welche Folgen sind wahrscheinlich, möglich oder bereits real? Was lässt sich dagegen auf welcher Ebene unternehmen? Vortrag und Gespräch mit: Stefan Nawrath Biologe, Friedrichsdorfer Institut zur Nachhaltigkeit (IzN). Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Freitag, 8. November 2019, 18.00 Uhr
Welcome In Wohnzimmer, Robert-Kircher-Straße 25, Fulda

Print Friendly, PDF & Email
Nov
9
Sa
Martinsmarkt in der Hünfelder Innenstadt
Nov 9 um 10:00 – 18:00

Zum traditionellen Hünfelder Martinsmarkt lädt der Verein Citymarketing e. V. für Samstag, 9., und Sonntag, 10. November, ein. Die Besucher erwarten an beiden Tagen buntes Markttreiben, Musik und kulinarische Genüsse. Sonntag haben von 12 bis 18 Uhr auch die Läden in der Innenstadt geöffnet. Die Marktzeiten sind Samstag von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Samstagabend gibt es ab 18 Uhr eine Glühweinparty am Rathausplatz. Die Gastronomiestände haben dazu bis 22 Uhr geöffnet.

Für musikalische Unterhaltung sorgt an beiden Tagen ein DJ mit Oldies, Schlagern und aktuellen Hits. Die gesamte Innenstadt mit Töpferstraße, Haupt- und Mittelstraße sowie Rathausplatz werden mit den verschiedensten Marktständen gefüllt sein. Unter anderem gibt es Schmuck, Kunsthandwerk, Haushaltsgeräte, Infostände zu den verschiedensten Dienstleistungen, Textilien, Lederwaren, ökologisch hergestellte Lebensmittel aus regionaler Produktion, Spielwaren, Gewürze, Süßwaren und ein reichhaltiges gastronomisches Angebot von leckeren Grillgerichten bis hin zu Spezialitäten aus anderen Ländern.

Am Sonntag findet auch die traditionelle St. Martins-Verlosung statt und ab 18 Uhr sind Kinder mit ihren Familien zum traditionellen St. Martins-Umzug durch die Innenstadt eingeladen. Dazu wird St. Martin hoch zu Ross den Umzug anführen, eine Musikkapelle spielt das St. Martinslied auf. Der Umzug nimmt Aufstellung auf dem Anger und zieht von dort durch die Hauptstraße, Töpferstraße und Mittelstraße zum Rathausplatz. An der Treppe dürfen sich die jüngsten Besucher wieder über kleine Gänse aus Lebkuchen freuen.

Print Friendly, PDF & Email
Nov
10
So
Martinsmarkt in der Hünfelder Innenstadt
Nov 10 um 10:00 – 18:00

Zum traditionellen Hünfelder Martinsmarkt lädt der Verein Citymarketing e. V. für Samstag, 9., und Sonntag, 10. November, ein. Die Besucher erwarten an beiden Tagen buntes Markttreiben, Musik und kulinarische Genüsse. Sonntag haben von 12 bis 18 Uhr auch die Läden in der Innenstadt geöffnet. Die Marktzeiten sind Samstag von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Samstagabend gibt es ab 18 Uhr eine Glühweinparty am Rathausplatz. Die Gastronomiestände haben dazu bis 22 Uhr geöffnet.

Für musikalische Unterhaltung sorgt an beiden Tagen ein DJ mit Oldies, Schlagern und aktuellen Hits. Die gesamte Innenstadt mit Töpferstraße, Haupt- und Mittelstraße sowie Rathausplatz werden mit den verschiedensten Marktständen gefüllt sein. Unter anderem gibt es Schmuck, Kunsthandwerk, Haushaltsgeräte, Infostände zu den verschiedensten Dienstleistungen, Textilien, Lederwaren, ökologisch hergestellte Lebensmittel aus regionaler Produktion, Spielwaren, Gewürze, Süßwaren und ein reichhaltiges gastronomisches Angebot von leckeren Grillgerichten bis hin zu Spezialitäten aus anderen Ländern.

Am Sonntag findet auch die traditionelle St. Martins-Verlosung statt und ab 18 Uhr sind Kinder mit ihren Familien zum traditionellen St. Martins-Umzug durch die Innenstadt eingeladen. Dazu wird St. Martin hoch zu Ross den Umzug anführen, eine Musikkapelle spielt das St. Martinslied auf. Der Umzug nimmt Aufstellung auf dem Anger und zieht von dort durch die Hauptstraße, Töpferstraße und Mittelstraße zum Rathausplatz. An der Treppe dürfen sich die jüngsten Besucher wieder über kleine Gänse aus Lebkuchen freuen.

Print Friendly, PDF & Email
Musikalischer Abendgottesdienst in der Versöhnungskirche zum Thema „Zeit“
Nov 10 um 18:00 – 19:00

Am 10. November findet um 18.00 Uhr ein musikalischer Abendgottesdienst in der Versöhnungskirche am Aschenberg zum Thema „Zeit“ statt. Der Singkreis Gläserzell musiziert unter der Leitung von Renate Muhl die Kantate „Herr der Zeit“. Er wird dabei von Stephanie Muhl am Klavier und Paul Berbee an der Querflöte begleitet. Die dreizehnteilige Liedkantate „Herr der Zeit“ bedenkt das Phänomen Zeit aus unterschiedlichen Perspektiven und bietet auf diese Weise Gelegenheit, sich mit dem eigenen, oft hektischen und manchmal auch sinnlosen Umgang mit der Zeit auseinanderzusetzen. Die Liedbeiträge des Chores sind in den Gottesdienst mit seinen liturgischen Elementen eingebunden, die Gemeinde wird in Form des Offenen Singens beteiligt. Die Predigt hält Pfarrerin Tina Oehm-Ludwig.

Print Friendly, PDF & Email
Nov
13
Mi
Verleihung des Winfried-Preises der Stadt Fulda an Frau Géraldine Schwarz
Nov 13 um 18:00 – 19:00

Am Mittwoch, den 13. November 2019, um 18:00 Uhr, findet im Marmorsaal des Stadtschlosses Fulda eine weitere Verleihung des „Winfried-Preises der Stadt Fulda“, statt. In diesem Jahr geht der Preis an die Publizistin Géraldine Schwarz. 1974 als Tochter einer französischen Mutter und eines deutschen Vaters in Straßburg geboren, hat Schwarz als Korrespondentin der Nachrichtenagentur AFP in Paris gearbeitet, sie lebt heute in Berlin. Schwarz arbeitete als Autorin und Dokumentarfilmerin und bezeichnet sich selbst „als Kind Europas“. Für ihr Buch „Die Gedächtnislosen“ wurde sie im vergangenen Jahr mit dem „Europäischen Buchpreis“ ausgezeichnet.

Über den Preis:
Erstmalig in 2001 verliehen, wird der Winfried-Preis der Stadt Fulda in diesem Jahr bereits zum 19. Mal verliehen. Verliehen wird der Preis an Persönlichkeiten oder Institutionen, die sich um die Völkerverständigung in Beziehung auf das Vorbild des Heiligen Bonifatius besonders verdient gemacht haben. Der Winfried-Preis der Stadt Fulda wird von der Dr. H. G. Waider-Stiftung gestiftet. Im vergangenen Jahr ging der Preis an den früheren Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Joachim Gauck, ein Jahr davor wurde Prof. Dr. Norbert Lammert, Bundestagspräsident a. D., mit dem Winfried-Preis der Stadt Fulda ausgezeichnet.

Organisatorisches:
Die Verleihung ist öffentlich. Um die Verleihung auch in diesem Jahr besser planen zu können, bittet die Stadt Fulda um Anmeldung mit wie vielen Personen Sie der medienwirksamen Veranstaltung beiwohnen. Anmeldungen können an die Pressestelle der Stadt Fulda unter der Telefonnummer +49 (661) 102 1004 (Herr Johannes Heller) oder auch per E-Mail an die pressestelle@fulda.de (Frau Monika Kowoll-Ferger & Herr Johannes Heller) als auch an die +49 (661) 102-1065 (Herr Volker Joerg vom Haupt- und Personalamt) entsendet werden.

Der Termin auf einen Blick:
Veranstaltung: 19. Verleihung des Winfried-Preises der Stadt Fulda
Ort: Stadtschloss Fulda (Marmorsaal) – Schlossstraße 1 – 36037 Fulda
Zeit: Mittwoch, 13. November 2019, 18:00 Uhr
Veranstalter: Magistrat der Stadt Fulda

Print Friendly, PDF & Email