Bei uns können sie kostenlos für ihre Veranstaltung werben und diese ankündigen. Der kostenlose Basiseintrag bietet alle wichtigen Daten auf einen Blick – übersichtlich und informativ. Erweiterter Eintrag: Wenn Sie ein Bild, Plakat oder eine Broschüre in den Veranstaltungshinweis einbinden lassen möchten, ist dies gegen eine geringe Gebühr möglich. Senden sie uns hierzu eine E-Mail an: marketing@fuldainfo.de

Print Friendly, PDF & Email
Sep
27
Fr
Abschaffung der Straßenausbaubeiträge Öffentliche Diskussionsveranstaltung
Sep 27 um 19:30 – 20:30

Die Fraktion DIE LINKE.OFFENE LISTE im Kreistag Fulda lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu „DIE LINKE.OFFENE LISTE mit Experten aus den verschiedenen Bürgerinitiativen“, einer öffentlichen Informationsveranstaltung, am Freitag, den 27. September 2019, um 19:30 Uhr, in die Gaststätte Bünnesch (Hauptstraße 13, 36103 Flieden), ein. Thema dieser Veranstaltung wird die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge sein. Als Gesprächspartner werden an diesem Abend Frau Andrea Müller-Nadjm (AG hessischer Bürgerinitiativen für ein straßenbeitragsfreies Hessen), Herr Ulrich Dehler (Sprecher der Petersberger Bürgerinitiative gegen Straßenausbaubeiträge sowie Herr Joachim Weber (Sprecher der Eichenzeller Bürgerinitiative gegen Straßenausbaubeiträge) sein. Sie werden am 27. September sachkundig und kompetent über ihre bisherigen Aktivitäten und Erfolge berichten. Für die Beantwortung Ihrer Fragen wird an diesem Abend ausreichend Zeit zur Verfügung stehen. Auch soll über die Möglichkeit der Gründung einer Bürgerinitiative in Flieden zu dieser Thematik gesprochen werden. Kreistagsabgeordneter Winfried Möller (Flieden), Pia Hainer aus Eichenzell-Kerzell sowie Fraktionsvorsitzender Michael Wahl (Petersberg) freuen sich auf eine rege Teilnahme. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Gaststätte Bünnesch – Hauptstraße 13 – 36103 Flieden
Zeit: Freitag, 27. September 2019, um 19:30 Uhr
Veranstalter: Fraktion DIE LINKE.OFFENE LISTE im Kreistag Fulda

Print Friendly, PDF & Email
Sep
28
Sa
Blue Awareness – Die HeldInnen der Meere
Sep 28 um 18:00 – 19:00

Alle haben schon von den Problemen im Ozean gehört: Inseln aus Plastik treiben an der Oberfläche, die Fischbestände schwinden, das Meer erwärmt sich und wird immer saurer. Doch meistens stehen wir wie erschlagen vor einem viel zu großen Problem und tun im Endeffekt: Nichts! Um das zu ändern, schafft Christian Weigand eine ganz neue, emotionale Perspektive, die zugleich aufrüttelt und motiviert. Statt einzig mit Daten und Fakten zu argumentieren, möchte er darüber hinaus auch Geschichten erzählen, die Emotionen erzeugen. Im Rahmen seines Projektes „Blue Awareness“ bereist er die Küsten, um zu berichten, wie es um die Meere bestellt ist. Auf seinen Reisen trifft er immer wieder Menschen, die mit ihrem Einsatz inspirierende Vorbilder im Meeresschutz, aber auch im alltäglichen Leben sind.

Samstag, 28. September 2019, 18.00 Uhr
Welcome In Wohnzimmer, Robert-Kircher-Str. 25, Fulda

Print Friendly, PDF & Email
Okt
2
Mi
Ein gesunder Magen & Darm haben Charme
Okt 2 um 17:00 – 18:00

Schmerzen im Magen und Darm sowie Durchfall sind für jeden sehr unangenehm und beeinträchtigen das Wohlbefinden stark, vor allem wenn diese über längere Zeit bestehen. Für eine Magen- Darm-Symptomatik sind die Gründe zahlreich, kann es doch ein Infekt sein, Medikamente, eine Störung des Hormonhaushalts, Nahrungsunverträglichkeiten, Stress, ein Reizdarmsyndrom, Divertikel (Ausstülpungen des Darms), eine chronische oder bösartige Darmerkrankung. Der Auslöser für die Beschwerden ist oft nicht sofort erkennbar, sodass man die Schmerzen umgehend abschalten könnte.

Primär ist deshalb eine zeitige sowie umfassende Diagnostik nötig, um bei den weitreichenden Leiden die richtige und vor allem individuell angepasste Therapie der Betroffenen einzuleiten. Die Mediziner betrachten die Lebensbedingungen, es erfolgen körperliche Untersuchungen, Labortests und bildgebende Verfahren, um Aufschluss über die Organfunktionen (Magen, Darm, Bauchspei- cheldrüse, Leber, Gallengänge) zu erhalten. Handelt es sich konkret um Divertikel und sind diese Darmausstülpungen entzündet, liegt eine Divertikulitis vor, die konservative Therapiemaßnahmen aber gegebenenfalls auch eine Operation er- forderlich macht. Letztlich kann der Behandlungsrahmen bei Magen- und Darmerkrankungen neben einer einfachen Lebens- oder Ernährungsumstellung mit sportlicher Aktivität bis hin zu einer medikamentösen, viel- leicht psychosomatischen Therapie oder einer Operation reichen.

Im Arzt-Patientenseminar am Mittwoch, 02. Oktober 2019 um 17:00 Uhr im Foyer des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda werden die Auslöser und Therapien bei Magen-Darm-Symptomatiken und Divertikeln dargestellt. Prof. Dr. med. Bernd Kronenberger, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie, Diabetologie und Kardiologie, erläutert detailliert welche Ursachen Bauschmerzen und Durchfälle haben können, wann die Symptome gefährlich sind und was effektiv hilft, wenn Magen und Darm streiken. Des Weiteren schildert Dr. med. Christian Berkhoff, Chefarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie, ob durch eine Veränderung des Lebensstils und entsprechenden Ernährungsrichtlinien, eine Divertikulitis positiv beeinflusst werden kann. Außerdem spricht er darüber, wann bei Divertikeln wirklich operiert werden muss oder medikamentös behandelt kann. Im Anschluss an die Veranstaltung beantworten die Referenten gerne mit ihrer Expertise bestehende Fragen.

Print Friendly, PDF & Email
Okt
8
Di
Erhöhte Blutfette – Alarm in der Küche?
Okt 8 um 17:00 – 19:00

Im Rahmen der Patientenakademie des Klinikums Fulda findet am 08.10.2019, von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr, eine Hörsaalveranstaltung zu dem Thema „”Erhöhte Blutfette – Alarm in der Küche?”“ statt.

Blutfette sind wichtige Bestandteile unseres Körpers, die für viele wichtige Aufgaben unerlässlich sind. Erhöhte Blutfett-Werte können jedoch das Risikoprofil für Herzkreislauferkrankungen, Schlaganfall und andere Erkrankungen erhöhen; sie führen dann zu einer eingeschränkten Lebensqualität. Der Experte Priv.-Doz. Dr. Peter Benöhr, Leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik III (Nephrologie) erklärt, welche Gefahren von erhöhten Blutfett-Werten ausgehen und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Der Referent steht im Anschluss gerne für Fragen zur Verfügung. Alle Interessierten sind zu der kostenlosen Veranstaltung herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Print Friendly, PDF & Email
Okt
11
Fr
Seidenstraße – Mongolei – Sibirien – Multimediashow
Okt 11 um 19:30 – 20:30

Jutta und Wolfgang Richter machten sich mit ihrem betagten Buschtaxi, einem Toyota Landcruiser, auf den Weg, um auf rund 30.000 Kilometern in 20 Ländern Menschen und Landschaften kennenzulernen. Sechs Monate lang tourten sie durch Taiga, Wüsten und Gebirge.

Durch die sibirische Taiga zum Baikalsee und weiter durch traumhaft schöne Landschaften in der Mongolei führte die Reise. In Tadschikistan verlangte der abenteuerliche Pamir-Highway ihnen und dem Auto alles ab. In Usbekistan begeisterten sie die prachtvollen historischen Städte entlang der Seidenstraße. Und immer wieder überwältigte sie die unglaubliche Gastfreundschaft der Einheimischen, egal in welchem Land.

Schaffen sie es über einen knapp 4700 Meter hohen Pass? Woher bekommt man Trinkwasser in der kasachischen Steppe? Ein halbes Jahr lang zu zweit auf vier Quadratmetern leben, geht das überhaupt? Fragen über Fragen…

In einer zweistündigen Multimedia-Schau zeigen sie faszinierende Bilder und beeindruckende Videos von dieser abenteuerlichen Reise und schildern im Live-Kommentar so manch spannende Begegnung mit Einheimischen, aber auch ihre Eindrücke und Emotionen.

Wann? 11. Oktober 2019, Beginn 19:30 Uhr Wo? Posthotel Johannesberg, Bahnhofstr. 39, 36341 Lauterbach

Print Friendly, PDF & Email
Okt
12
Sa
Bürgerstiftung lädt zum Benefizkonzert der Eifeler Musikanten
Okt 12 um 19:30 – 23:00

„Hohes Venn trifft Lüdertal“, heißt es am Samstag, 12. Oktober, um 19.30 im Lüderhaus in Großenlüder. Die Gäste erwartet an diesem Abend ein außergewöhnliches Konzert für einen guten Zweck: Die Eifeler Musikanten, belgischer Vizemeister 2017, kommen auf Einladung der Bürgerstiftung Großenlüder – und unterstützen mit ihrem Auftritt die Stiftung und deren Förderprojekte.

Dem Motto „Ewig junge volkstümliche Blasmusik, Musik vom Volk fürs Volk” haben sich die Eifeler Musikanten bereits seit 46 Jahren verschrieben, und sie folgen ihrem Vorbild, dem unvergessenen Ernst Mosch. Die 28 Amateurmusiker unter der Leitung von Engelbert Schneider sind Garanten für beste Volksmusik und echte Blasmusikstimmung.

Unzählige Konzerte in Belgien, Deutschland, Luxemburg, Holland, Spanien und Südtirol, Fernseh- und Hörfunkauftritte haben die Musikanten aus der ostbelgischen Eifel in Sachen Volksmusik zu einem Aushängeschild der deutschsprachigen Gemeinschaft im Hohen Venn gemacht. Die Eifeler Musikanten bestechen durch ein abwechslungsreiches und stimmungsgeladenes Konzertprogramm – dabei ist auch das Gesangsduo Verena und Emil.

Print Friendly, PDF & Email
Okt
14
Mo
Gründungsveranstaltung zwecks der Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Flieden
Okt 14 um 19:30 – 20:30

Die Fraktion DIE LINKE. Offene Liste im Kreistag des Landkreises Fulda lädt am Montag, den 14. Oktober 2019, um 19:30 Uhr, alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Großgemeinde Flieden, im Besonderen alle Haus- und Grundstücksbesitzer, zur Gründungsveranstaltung einer Bürgerinitiative mit dem Ziel zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Flieden in das Gasthaus „Zum Ochsen“ (Hauptstraße 41, 36103 Flieden) ein. Neben der Gründung einer Bürgerinitiative, der Wahl eines geschäftsführenden Vorstandes und der Wahl von Beisitzern aus möglichst allen Ortsteilen, soll an diesem Abend auch über die einzelnen Schritte beraten und entschieden werden.
Programm:
• Gespräch mit dem Bürgermeister der Gemeinde Flieden, Herrn Christian Henkel (CDU), zur Feststellung der Situation
• Gespräche mit den politischen Gremien (Gemeindevorstand, Gemeindevertretung und Ortsbeiräten)
• Durchführen einer Unterschriftenaktion
• Erörtern der Möglichkeit, ein Bürgerbegehren zur Beantragung eines Bürgerentscheides auf den Weg zu bringen (Sammeln von circa 700 Unterschriften, was 10 Prozent der Wahlberechtigten entspricht)
o Verbunden damit wäre ein Moratorium, dass bis zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge / Aufhebung der Straßenbeitragssatzung (StrBS) keine Gebührenbescheide seitens der Gemeindeverwaltung versandt werden.
Die 17 Unterzeichner der Unterschriftenliste (im Nachgang an die Info-Veranstaltung vom 27. September 2019 im Fliedener Gasthaus BÜNNESCH) hoffen auf eine rege Teilnahme der Veranstaltung.

Veranstaltung: Abschaffung der Straßenausbaubeiträge im „Königreich“ Flieden
Veranstaltungsart: Veranstaltung zur Gründung einer Bürgerinitiative
Ort: Gasthaus „Zum Ochsen“ – Hauptstraße 41 – 36103 Flieden
Zeit: Montag, 14. Oktober 2019, 19:30 Uhr
Veranstalter: Fraktion DIE LINKE. Offene Liste im Kreistag des Landkreises Fulda
Adressaten: Alle Bürgerinnen und Bürger der Großgemeinde Flieden, insbesondere die Haus- und Grundstücksbesitzer

Print Friendly, PDF & Email
Okt
18
Fr
Best Practise Conference
Okt 18 um 9:00 – 13:00

Am Freitag, den 18. Oktober 2019, in der Zeit von 09:00- bis 13:00 Uhr treffen sich Fachleute aus Italien, Griechenland und zahlreichen deutschen Bundesländern, um sich im Rahmen des EU-geförderten Projektes „INEM – International Network for migrants“ über erfolgreiche Projekte aus ihrer langjährigen Integrationsarbeit auszutauschen. Die Expertinnen und Experten aus den Netzwerken des Interkulturellen Forum Fulda e.V. werden Einblick in ihre Projektarbeit geben, wobei Erfolgsfaktoren dabei ebenso beleuchtet werden sollen wie Stolpersteine und Hindernisse. Hierzu erwartet das Forum neben Delegationen aus Campobasso (Italien) und Athen (Griechenland) auch Kooperationspartner unter anderem aus Saarbrücken, München, Freiburg oder Stuttgart. Livemusik und ein indonesisches Buffet runden das Programm ab. Die Best Practise Konferenz bildet den Abschluss eines dreitägigen Expertentreffens, bei dem über die Gestaltung von Netzwerken für Zugewanderte und Einrichtungen der Integrationsarbeit in den Partnerländern beraten wird.

Hintergrund:

Die allgegenwärtige Präsenz von Internet und Social Media ermöglicht der Öffentlichkeit einen schnellen Zugang zu großen Wissensmengen und eine einzigartige Möglichkeit, sich in Echtzeit über fast alles zu informieren. Doch überraschenderweise gibt es immer noch viele Informationslücken, und die Vorteile der Online-Kommunikation haben noch längst nicht alle erreicht.

Dadurch werden oftmals gute und wirkungsvolle Projekte nicht bekannt genug, erfolgreiche Angebote bleiben dort, wo sie erreicht wurden, und sie können nicht die Grenzen des ursprünglichen lokalen Umfangs überschreiten. INEM, International Network for Migrants, zielt darauf ab, diesen Trend umzukehren und dazu beizutragen, Erfolge im Bereich der Migrationsunterstützung in Europa zu verbreiten. INEM wird vom italienischen Innenministerium im Rahmen des EU-Fonds The Asylum, Migration and Integration Fund (AMIF) finanziert und vereint drei EU-Länder, die besonders an der Migrationskrise beteiligt sind – Italien, Griechenland und Deutschland – unter der Leitung einer kleinen, aber aktiven italienischen lokalen öffentlichen Einrichtung, der Gemeinde Campobasso.

Das INEM-Projekt wurde am 13., 14. und 15. März offiziell gestartet, als sich Forscher und Experten aus den Partnerländern in Campobasso trafen, um den Arbeitsplan im Detail zu definieren und eine erste Fokusgruppe mit Personen zu bilden, die in lokalen Unterstützungsdiensten für Migranten tätig sind. Während des offiziellen Treffens mit den lokalen Behörden wurde das Projekt vorgestellt und mit einer Gruppe von lokalen Vertreterinnen und Vertretern sozialer und psychologischer Dienste, Behörden und Weiterbildungsträger diskutiert.

Nun trifft sich die internationale Gruppe der Projektpartner erneut, diesmal in Fulda beim deutschen Partner, dem Interkulturellen Forum Fulda e.V.

Das Forum ist seit 2013 im Kontext der interkulturellen Verständigung tätig und hat unzählige Veranstaltung dazu durchgeführt mit dem Ziel, unterschiedliche Kulturen an einen Tisch zu bringen und gesellschaftspolitisch relevante Themen miteinander zu diskutieren.  Seit 2016 ist das Forum einer von 32 bundesweiten Kooperationspartnern des Bundesverbandes Netzwerke von Migrantenorganisationen NeMO e.V. und hessischer Standort des Projektes „Stärkung von Aktiven aus Migrantenorganisationen für die Flüchtlingsarbeit – samo.fa“ und Gründungsmitglied des lokalen Bündnis mittendrin- für kulturelle Vielfalt und Teilhabe in Fulda e.V. Das Bündnis vereint neun Fuldaer Migrantenorganisationen, die sich seit vielen Jahren bereits der Integration durch Sport, Tanz und Bildung verschrieben haben.

Mit dem aktuellen EU-Projekt INEM bringt das Forum nun einmal mehr die langjährige Kompetenz seiner Mitglieder in die lokale, regionale und auch EU-weite Arbeit seiner Netzwerke ein.

Mehr Informationen im Internet unter kontakt@ikf-fulda.de

oder bei Frau Martina Möller-Öncü unter der Telefonnummer: +49 (0) 151 54297674

Best Practise Conference:

Nachhaltige Projekte zur Integration von Zugewanderten mit Teilnehmenden aus Italien, Griechenland und Deutschland

Ort: Familienschule am Gallasiniring 8, 36043 Fulda

Zeit: Freitag, 18. Oktober 2019, 09:00- bis 13:00 Uhr

Veranstalter: Interkulturelles Forum Fulda e.V.

Print Friendly, PDF & Email
Traditionelle Zeltkirmes in Dietershausen
Okt 18 um 12:00 – Okt 21 um 23:45

Die Kirmesgesellschaft Dietershausen feiert von Freitag, 18., bis Montag, 21. Oktober ihre traditionelle Kirmes. Am Freitag sorgen „Die Hobbitz“ für erstklassige Stimmung und gute Laune im beheizten Festzelt beim Bürgerhaus. DJ Mäh heizt den Kirmesgästen am Samstag ordentlich ein. Der Sonntag beginnt um 9:30 Uhr mit dem feierlichen Festgottesdienst in der Pfarrkirche. Anschließend geht es zum Frühschoppen ins Bürgerhaus. Um 13:30 Uhr findet dann der traditionelle Dreireihentanz unter der Dorflinde statt. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen im Festzelt und abends Leiterchen mit Kirmesschlamm. Zur Unterhaltung spielt der Musikverein „Haunequelle“ Dietershausen Das Fest klingt am Montag bei Haxen und Leiterchen und musikalischer Unterhaltung durch „RhönRabatz“ aus. www.kirmeszeit.de

Print Friendly, PDF & Email
Nelly Pliem liest aus ihrem ersten Roman „Vermächtnisstrudel“
Okt 18 um 19:00 – 20:00

Die Autorin Nelly Pliem liest aus ihrem ersten Roman „Vermächtnisstrudel“ – Kann ein Vermächtnis mehr als nur ein materielles Erbe sein? Eine Geschichte voll Liebe und Leidenschaft, vor dem Hintergrund ergreifender Tagebucheintragungen und einer Schatzsuche, die zu einem Thriller wird…
Veranstaltungsart: Lesung
Ort: Z.I.E.L. am Michaelshof – Am Michaelshof 1 – 36115 Hilders – Unterbernhards
Zeit: Freitag, 18. Oktober 2019, 19:00 Uhr

Print Friendly, PDF & Email