Bei uns können sie kostenlos für ihre Veranstaltung werben und diese ankündigen. Der kostenlose Basiseintrag bietet alle wichtigen Daten auf einen Blick – übersichtlich und informativ. Erweiterter Eintrag: Wenn Sie ein Bild, Plakat oder eine Broschüre in den Veranstaltungshinweis einbinden lassen möchten, ist dies gegen eine geringe Gebühr möglich. Senden sie uns hierzu eine E-Mail an: marketing@fuldainfo.de

Apr
26
Mi
Dinner-Show „Gernsehen & Abendessen“ World of Lehrkraft
Apr 26 um 19:00 – 22:00

Foto: Yashar Koshravani

„Es ist auch für mich die 6. Stunden!“ – Lehrer. Haben die uns nicht schon genug gequält mit ihren Neurosen und Eigenheiten? Muss das nun auch auf der Bühne sein? Herr Schröder, vom Staat geprüfter Deutschlehrer und Beamter mit Frustrationshintergrund, hat die Seite gewechselt und packt aus: über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung heutiger Pubertiere und die Notenvergabe nach objektivem Sympathieprinzip. So therapiert er liebevoll-zynisch Ihr ganz persönliches Schultrauma und nach kurzer Zeit hat man das Gefühl, man sitzt wieder mittendrin im Klassenzimmer. Selbstverständlich mit der Gewissheit, dass das einen alles nichts mehr angeht – oder etwa doch? „Was macht einen guten Lehrer aus? Empathie – SPÜREN, in welche Schublade das Kind passt.“

Johannes Schröder ist studierter Deutschlehrer und Comedian/Kabarettist. Was sich wie ein Widerspruch anhört, ist letztlich eine humoristische Form der Selbstverteidigung. Nach 12 Jahren Schuldienst schreibt der Wahlkölner gegenwärtig an seinem ersten Comedy-Soloprogramm „World of Lehrkraft – Ein Trauma geht in Erfüllung“, welches im Frühjahr 2017 in Köln Premiere haben wird. Gerade rechtzeitig zu den Sommerferien 1974 kommt Johannes Schröder in Berlin (Charlottenburg) zur Welt. Hier machte er drei Jahre nach dem Mauerfall ein glanzloses Abitur und suchte anschließend im beschaulichen Süddeutschland nach der heilen Welt. In Freiburg studierte er Lehramt und entdeckte schon früh den Hang zur Beurlaubung: ein Jahr mache er work and travel in Spanien, bevor er in der badischen Provinz sesshaft wurde und sich als Lehrer konsequent und aufopferungsvoll dem gymnasialen Schuldienst widmete. Das Ziel, ein eigenes Comedy- und Bühnenprojekt umzusetzen, zog ihn 2014 zunächst nach Toronto, Kanada, wo er in zahlreichen Comedy-Clubs das Einmaleins der Punchlines erlernte. Zurück in Berlin, gewann er mit dem intelligenten Lehrerkabarett bald den Mannheimer Comedy Cup (2015), später das Rösrather Kabarett-Festival (2016) und kürzlich erst die die Quatsch Comedy Club Talentschmiede (2016) sowie den Kelkheimer Comedy-Preis „Thron der Nachtrevue“ (2016). „Herr Schröder“ ist er nun der Lehrer unter den Comedians.

Ob sich Marianne Blum, die Entertainerin und Gastgeberin des Gernsehens bei der Ausgabe am 26. April 2017, als besonders renitenter Klassenclown oder als Streberin aus der ersten Reihe erweisen wird, ist noch fraglich. Unstrittig ist aber, dass diese Ausgabe der Dinner-Show sehr lustig werden wird.

Regelmäßige Veranstaltungsreihe
Seit Januar 2010 gibt es in Fulda die Dinner-Show „Gernsehen & Abendessen“. Sie gilt als die erfolgreichste Veranstaltungsreihe in der Region – kein Wunder, denn das Gernsehen ist abwechslungsreich und überraschend, niveauvoll und unterhaltsam, köstlich und außergewöhnlich dabei ist das Gernsehen jedes Mal anders. Marianne Blum, präsentiert an jedem letzten Mittwoch im Monat (19:00 bis 22:00 Uhr), immer wieder spannende Künstler – ganz gleich ob regionale Talente oder Stars – aus unterschiedlichen Sparten. Sie alle kommen gern, denn hier stimmt einfach alles, was nicht zuletzt dem Publikum zugutekommt, denn das, was die Künstler in ihren live Shows bei Marianne Blum zeigen, kann man sonst nirgends erleben. Das ist besser als Fernsehen – das ist Gernsehen!

Die Veranstaltung auf einem Blick
„Gernsehen & Abendessen“ – Herr Schröder nutzt die Dinner-Show Gernsehen & Abendessen, um auch Ihr Schul-Trauma zu therapieren
Termin: 26.04.2017, 19:00 – 22:00 Uhr
Ort: Wappensaal, Maritim Hotel am Schlossgarten (Pauluspromenade 2, 36037 Fulda)
Informationen und Tickets
Informationen erhalten Sie unter 0661 282-0 sowie auf www.maritim.de
Show + 3-Gang-Menü (auch vegetarisch): 34 €/ Person. Bitte unbedingt reservieren!
Tickets und Reservierung im Maritim Hotel am Schlossgarten Fulda oder per Mail unter info.ful@maritim.de

Quintetto Amadeo
Apr 26 um 20:00 – 21:00

Vier junge und doch schon konzerterfahrene Solobläser finden sich im Quintetto Amadeo zusammen mit dem Pianisten und Komponisten Moritz Eggert. Die Bläser kommen von den ersten Pulten des WDR Sinfonieorchesters Köln, der Pianist ist nicht nur ein gefragter Kammermusiker, sondern auch Tonschöpfer abendfüllender Opern.

Die Erfahrungen aus Kammermusik, symphonischem Konzertbetrieb und der illustren Welt der Oper fließen hier zusammen, so wie sie schon zu Zeiten des Namenpatrons in engem konzertanten Kontakt gestanden haben. Tatsächlich hat Mozart mit seinem Quintett KV 452 für Klavier und vier Bläser wie aus dem Nichts eine sehr kleine, aber nicht minder feine Gattung begründet. Das Werk wurde im Rahmen einer musikalischen Akademie 1784 – eingerahmt von Sinfonien und Klavierkonzerten – uraufgeführt. Mozart selbst bezeichnete es anschließend als „das beste, was ich noch in meinem leben geschrieben habe“.

Wenige Jahre später wurde diese Quintettform prompt von Beethoven aufgegriffen. Das Quintetto Amadeo hat die Werke für Klavier und vier Bläser gründlich erarbeitet und setzt mit der 2007 beim Augsburger Mozartsommer erfolgten Uraufführung eines Quintettes von Moritz Eggert auch ein Zeichen für die Zukunft.

Tickets sind erhältlich im Bürgerbüro, Schlossstr. 1, und im Theaterbüro, Schlossstr. 5, Telefon: 0661 102-1483. Online-Buchungen können unter www.eventim.de vorgenommen werden.

Apr
27
Do
Martin Luther & Thomas Münzer oder Die Einführung der Buchhaltung
Apr 27 um 20:00 – 22:30

„Das Stück spielt von 1514 bis 1525. Dass die Bezüge auf unsere Zeit so klar und unübersehbar sind, hat mich selbst überrascht. Es bedurfte keiner Aktualisierung, keiner für das Theater zurechtgebogenen Konfrontation. Es gibt anscheinend Konstellationen, die sich modellhaft wiederholen“, so Autor Dieter Forte.

Es geht um Menschen im Netz der Macht. Es geht um wechselnde Allianzen und die Verflechtungen von Kirchengeschichte, Politik und Wirtschaftsgeschichte zur Zeit der Reformation. In spannenden Handlungssträngen stellt Forte Lebensstationen Luthers denen der Entscheidungsträger der Epoche (Kaiser, Papst, Kurfürsten) gegenüber, die seine Lehre für ihre wirtschaftlichen und machtpolitischen Ziele missbrauchen. Drahtzieher im Hintergrund ist Jakob Fugger, in dessen Bankgeschäfte alle eher mehr als weniger verstrickt sind.

Forte: „Es geht um Fuggers Einführung der Buchhaltung. Es geht um die erste große deutsche Revolution. Dass beides zusammenfällt, ist vielleicht kein Zufall.“

Auf 40 Bühnen in zehn Ländern sorgte Fortes mit ebenso scharfsinnigem wie scharfzüngigem Humor geschriebenes Stück bei Zuschauern wie Kritikern für Furore. Die weltweiten Aufführungen, u. a. in den USA, in Japan, Frankreich, Italien, Rumänien, Ungarn, in der Türkei, den Niederlanden und in der ehemaligen UdSSR, beweisen mehr als alles andere die Bedeutung des Werkes. Es gibt nur wenige deutsche Dramatiker mit vergleichbarer, geradezu überwältigender internationaler Zugkraft.

Übrigens: Auch für den kleinen Plausch nach der Vorstellung bietet die Pächterin des Theaterfoyers seit kurzem Getränke und kleine Snacks an.

Tickets sind erhältlich im Bürgerbüro, Schlossstr. 1, und im Theaterbüro, Schlossstr. 5, Telefon: 0661 102-1483. Online-Buchungen können unter www.eventim.de vorgenommen werden.

Schauspiel von Dieter Forte

Schauspielbühnen in Stuttgart, Altes Schauspielhaus

Schlosstheater Fulda
Donnerstag, 27. April 2017, 20.00 Uhr
Dauer: ca. 2h 30‘
Pause: ca. 21.30h

Inszenierung Manfred Langner
Darsteller Carsten Klemm, Armin Jung,
Sophie Schmidt, Gregor Eckert u. a

Apr
28
Fr
Die Schwalm Rockt – Vol. 7 & 8 im Frühjahr 2017
Apr 28 um 20:00 – Apr 29 um 21:00

bcr_1Die Freunde und Fans der Rock & Popmusik der Siebziger Jahre können sich gleich doppelt auf zwei Livekonzerte im Frühjahr 2017 freuen: Die Veranstaltungsreihe “Die Schwalm Rockt!”, präsentiert auf einer zweitägigen Doppelveranstaltung am Freitag, den 28. April – und am darauffolgenden Samstag, den 29. April 2017, gleich zwei Superstars aus den 70er Jahren.

John Coghlan, der Gründer und langjährige Schlagzeuger der legendären Rockband „Status Quo“, kommt am Freitag, den 28. April 2017, mit seiner Band “John Coghlan´ s Quo”, zu einer Stipvisite in die Schwalm. Im Programm hat er selbstverständlich alle bekannten Hits aus seiner Zeit von „Status Quo“ – beginnend von “Caroline”, über “Roll Over Lay Down”, bis hin zu „Down Down“, “Rain”, “Whatever You Want” oder “Rocking all over the World”, ist alles dabei. Diese Rock´n´Roll-Show – wird das Publikum begeistern und den ein oder anderen sicher zur Luftgitarre greifen lassen, heißt es in der aktuellen Mitteilung zu den Konzerten.

Am Samstag, den 29. April 2017, wird der smarte Bay City Rollers Frontmann „Leslie McKeown“ mit seiner Band für Begeisterung sorgen. Der frühere Mädchenschwarm „Les“, hat natürlich die Superhits aus seiner Zeit von „Bay City Rollers“ mit im Gepäck. “I Only Want To Be With You”, “It´ s A Game”, “Saturday Night”, “Love Me Like I Love You” und natürlich die „Bay City Rollers“-Hymne “Bye Bye Baby”, werden sicherlich – neben zahlreichen anderen Hits – viele Erinnerungen an die frühere Discozeit beim Publikum wecken.

Veranstalter Thorsten Laabs von „Die Schwalm Rockt!“, ist besonders erfreut darüber, dass die „Bay City Rollers“ mit Frontmann „Les McKeown“, exklusiv für diesen einzigen Auftritt, nach Deutschland kommen. Die „Bay City Rollers“ spielen zwar in unterschiedlicher Besetzung noch oft und immer in ausverkauften Hallen, jedoch leider nur in England. Für das Konzert in Schwalmstadt, unterbrechen sie extra Ihre Großbritannien Tournee im Frühjahr 2017.

Die Konzerte, “John Coghlan´ s Quo“ am Freitag, den 28. April 2017, bzw. die „Bay City Rollers featering ‚Les McKeown‘“ am Samstag, den 29. April 2017, finden in der Festhalle in Schwalmstadt-Treysa statt. An beiden Abenden, werden wieder regionale Vorgruppen die Konzertbesucher einheizen.

Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Stehplatz-Tickets für beide Konzerte gibt es u. a. in den Geschäftsstellen der Kreissparkasse Schwalm Eder, beim HNA Kartenservice, Buch 2000 in Alsfeld, MAZ Ticketshop, bei Intersport Karwacki in Neukirchen sowie im Internet unter www.adticket.de, www.eventim.de und www.tixxx.de. Eine streng limitierte Anzahl an „VIP Tickets“ (Sitzplatz Empore, inklusive Imbiss und Getränke) gibt es telefonisch beim Veranstalter unter der Rufnummer: 06691-94110. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.die-schwalm-rockt.de. +++ PM

Apr
30
So
Gemeinsam fit für die 11. RhönEnergie Challenge 2017!
Apr 30 um 10:30 – 11:30

In diesem Jahr bietet die Fitness- und Freizeit-Insel Fulda als neuer Sponsor der diesjährigen RhönEnergie Challenge bevor für diese am Samstag, den 20. Mai 2017, um 15:00 Uhr, in der Fuldaer Rangstraße 10, der erste Startschuss fällt, an vier Sonntagen einen Lauftreff an. Treffpunkt ist jeweils ab 10:30 Uhr. Der nächste Lauftreff findet statt am Sonntag, den 30. April 2017, um 10:30 Uhr, in der Fitness- und Freizeit-Insel, Donaustraße 2, 36043 Fulda. Die Ausdauersportler und Triathleten Wolfgang Obermahr und Eric Bode werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeweils nach Anfängern und Fortgeschrittenen in zwei Gruppen aufteilen und circa 60 Minuten professionell anleiten und begleiten.

Weitere Termine sind:
Sonntag, 07.05.2017, 10:30 Uhr
Sonntag, 14.05.2017, 10:30 Uhr

Umkleide-und Duschmöglichkeiten sind für die Teilnehmer des Lauftreffs in der Fitness- und Freizeitinsel vorhanden. Die Teilnahme an den Lauftreffs ist kostenfrei und erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht notwendig.

Gemeinsam fit für die 11. RhönEnergie Challenge 2017!
Zeit: Sonntag, 30.04.2017
Uhrzeit: 10:30 Uhr
Wo: Fitness- und Freizeit-Insel Donaustraße 2 36043 Fulda

Come together 2017
Apr 30 um 19:30 – 20:30

Am Sonntag, den 30.04.2017, findet im Schlosstheater Fulda (Schloßstraße 5) zum zweiten Mal die Benefizgala „Come together“ statt – in diesem Jahr zu Gunsten der Initiative „Welcome In“ (Das Wohnzimmer). Als Künstler fungieren u. a. der Comedy-Jongleur Ullich Steybe, Initiater der Benefizgala und selbst in der Flüchtlingshilfe aktiv, die Entertainerin Marianne Blum, die Schauspieler Barbara und Christoph Gottwald (Theater Mittendrin) sowie der Comedian Wolf Mihm (ehemals Wolf & Bleuel). Beginn ist 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr.
Über das Wohnzimmer: Das Wohnzimmer will zum entspannten Beisammensein und Kaffeetrinken einladen. Ein Ort, an dem man neue Leute kennenlernen, kulturelle Veranstaltungen und Deutschkurse besuchen kann. Ein Raum für ehrenamtliche Projekte und vieles mehr! Ehrenamtliche der Initiative „Welcome In“ setzen sich seit Jahren für Geflüchtete und ein vielfältiges Fulda ein. Ganz nach dem Motto: „Miteinander statt Nebeneinander“, soll das Wohnzimmer gemeinsam eingerichtet und betrieben werden.

Im Moment sieht die Initiative ihre Hauptaufgabe darin, die anfängliche Hilfeleistung im Zusammenhang der Flüchtlinge weiterzuführen. Die Organisation des Wohnzimmers wird zum größtem Teil von den Ehrenamtlichen der Initiative selbst getragen. Etwa die Hälfte der dort Aktiven, sind selbst Asylbewerber*innen. 2015 wurde die Initiative „Welcome In“ für den Deutschen Engagement Preis nominiert. Fuldaer Künstler, wie Marianne Blum, Ullich Steybe oder Wolf Mihm, finden diese Initiative beispielhaft. Aus diesem Grund möchten sie die erst in 2016 ins Leben gerufene Veranstaltung fortführen und damit an Statement setzen. Bereits im Februar 2016 waren Hunderte der Einladung der Fuldaer Künstler ins Schlosstheater gefolgt. Auch in diesem Jahr werden die Fuldaer Künstler wieder sämtliche Einnahmen spenden. Jeder, der eine Karte kauft, leistet einen wertvollen Beitrag zu einer gelingenden Integration.
Tickets sind bei Eventim, dem Theaterbüro Fulda sowie beim Kulturzentrum Kreuz e. V. unter 0661 240 230 außerdem unter www.kreuz.com erhältlich.
Die Preise belaufen sich je nach Kategorie pro Person ab 20,00 Euro bis 28,00 Euro zzgl. Gebühr

Ort: Schlosstheater Fulda Schloßstraße 5 36037 Fulda
Zeit: Am Sonntag, den 30.04.2017
Beginn: 19:30 Uhr
Einlass: ab 19:00 Uhr

Veranstalter: Kulturzentrum Kreuz e. V. & Kulturamt der Stadt Fulda
Art der Veranstaltung: Kultur, Benefiz

Mai
4
Do
Welcome In-Stammtisch
Mai 4 um 18:30 – 19:30

Jeden ersten Donnerstag im Monat lädt das Team der „Welcome INitiative Fulda“ zum gemütlichen Austausch, Beisammensein und Kennenlernen ab 18:30 Uhr zum monatlichen, offenen Stammtisch ins „Rädchen“ (Karlstraße 25) ein. Über die „Welcome INitiative“ Fulda: Aus der bundesweiten Save Me-Kampagne hervorgegangen, engagieren sich bei der Welcome INitiative Fulda Menschen mit und ohne Fluchterfahrungen gemeinsam für ein harmonisches Miteinander in Fulda. Die gemeinnützige Initiative gibt Hilfestellungen im Asyl- und Integrationsprozess und öffnet Räume für Begegnungen und Austausch.

Welcome In-Stammtisch
Wann: Donnerstag, 04.05.2017
Uhrzeit: ab 18:30 Uhr
Wo: Im Goldenen Rad Fulda („Rädchen“)
Karlstraße 25 – 36037 Fulda

Hubbard Street Dance Chicago
Mai 4 um 20:00 – 21:00

Der Tanzveteran Lou Conte engagierte 1977 vier Tänzerinnen zur Unterhaltung für Senioren. Das war der Beginn der großen, weltbekannten Compagnie HUBBARD STREET DANCE CHICAGO. Die Compagnie, hat heute einen einzigartigen Stellenwert in der amerikanischen Tanzwelt, sie ist eine der bedeutendsten zeitgenössischen Tanzcompagnien der USA und pflegt ein Repertoire, in dem viele Weltklassechoreographen vertreten sind. Darüber hinaus arbeitet die Compagnie regelmäßig mit aufstrebenden jungen Choreographen zusammen.

Die HUBBARDS, wie die Compagnie liebevoll genannt wird, gehören zu den innovativsten Ensembles des modernen Tanzes. Weltweit für ihr ausgelassenes, athletisches und ausgesuchtes Repertoire bewundert, geht die Spannbreite des Tanzes von Ballett bis hin zu amerikanischen Musicals und zu brisant‐schneidigen Choreographien. Unnachahmlich vereint sich ihre ungezwungene und vielseitige Tanzart mit der Verbindung von modernen und klassischen Balletttechniken. Dem Ziel ihres Gründers, Kunst und Publikum zusammenzubringen, sind die HUBBARDS dabei stets treu geblieben. Die Tänzerinnen und Tänzer haben ein gewaltiges Angebot an Techniken und Formen, sowie ein Verständnis an Bewegung, das abstrakter Artistik und emotionalen Nuancen in hohem Maße gerecht wird. Heute leitet Glenn Edgerton HUBBARD STREET DANCE CHICAGO. In Fulda präsentiert sich die Compagnie mit 6 ihrer 16 Tänzerinnen und Tänzer mit 7 Balletten an einem Abend.

Übrigens: Auch für den kleinen Plausch nach der Vorstellung bietet die Pächterin des Theaterfoyers seit kurzem Getränke und kleine Snacks an.

Tickets sind erhältlich im Bürgerbüro, Schlossstr. 1, und im Theaterbüro, Schlossstr. 5, Telefon: 0661 102-1483. Online-Buchungen können unter www.eventim.de vorgenommen werden.

Mai
7
So
Gemeinsam fit für die 11. RhönEnergie Challenge 2017!
Mai 7 um 10:30 – 20:24

In diesem Jahr bietet die Fitness- und Freizeit-Insel Fulda als neuer Sponsor der diesjährigen RhönEnergie Challenge bevor für diese am Samstag, den 20. Mai 2017, um 15:00 Uhr, in der Fuldaer Rangstraße 10, der erste Startschuss fällt, an vier Sonntagen einen Lauftreff an. Treffpunkt ist jeweils ab 10:30 Uhr. Der erste Lauftreff findet statt am Sonntag, den 07. Mai 2017, um 10:30 Uhr, in der Fitness- und Freizeit-Insel, Donaustraße 2, 36043 Fulda. Die Ausdauersportler und Triathleten Wolfgang Obermahr und Eric Bode werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeweils nach Anfängern und Fortgeschrittenen in zwei Gruppen aufteilen und circa 60 Minuten professionell anleiten und begleiten.

Der nächste Lauftreff findet statt am:
Sonntag, 14.05.2017, 10:30 Uhr

Umkleide-und Duschmöglichkeiten sind für die Teilnehmer des Lauftreffs in der Fitness- und Freizeitinsel vorhanden. Die Teilnahme an den Lauftreffs ist kostenfrei und erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht notwendig.

Trio CorDa
Mai 7 um 17:00 – 18:00

Das Trio CorDa lernte sich vor drei Jahren beim Studium an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln kennen und tritt seitdem regelmäßig bei Kammerkonzerten und Festivals im In- und Ausland auf.

JUDITH STAPF

Judith Stapf errang zahlreiche erste Preise, etwa beim Internationalen Max-Bruch-Wettbewerb Köln und beim Mary-Smart Competition des Summit Music Festivals New York. Sie wurde 2015 in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen. Das Land NRW verlieh ihr den Nachwuchsförderpreis 2015. Im Frühjahr 2014 wurde sie vom WDR zur deutschen Vertreterin beim Eurovisionswettbewerb Young Musicians nominiert. Judith Stapf spielt regelmäßig Rezitalprogramme und Kammermusikkonzerte, u.a. im Rahmen des Beethovenfestes, Bonn und des Rheingau Musik Festivals mit namhaften Partnern wie Judith Serkin, Denes Varjon und Claudio Borhórquez. Als Solistin führt sie die großen Werken des Violinrepertoires auf, u.a. mit der Polnischen Kammerphilharmonie, den Dortmunder Philharmonikern, dem Beethoven Orchester Bonn und zuletzt mit dem WDR-Sinfonieorchester.

MARC CHRISTIAN GRUBER

2016 gewann er beim internationalen Musikwettbewerb der ARD den 2. Preis, sowie den Brüder-Busch Sonderpreis und den Publikumspreis. Solistisch hat er zahlreiche Auftritte, unter anderem mit dem Sinfonieorchester des bayerischen Rundfunks, den Düsseldorfer Symphonikern, dem Orchesterzentrum Dortmund und der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Als Kammermusik-Partner ist Marc Gruber mit namhaften Ensembles und Solisten wie dem Schumann-Quartett, dem Linos Ensemble, dem Mannheimer Streichquartett, hr-Brass und als festes Mitglied des Monet-Bläserquintetts im Rahmen nationaler und internationaler Festivals aufgetreten. Seit April 2016 ist er als Solohornist beim hr-Sinfonieorchester angestellt.

ZEYNEP ARTUN-KIRCHER

Zeynep Artun-Kircher wurde 1969 in Ankara geboren.1994 kam sie nach bereits abgeschlossenem Studium nach Deutschland und setzte ihre Studien bei Prof. F.M. Deichmann an der Folkwang Hochschule in Essen fort. Ihrer Künstlerischen Reifeprüfung folgte eine Tätigkeit als Lehrbeauftragte am selben Institut. Gleichzeitig studierte sie Liedbegleitung bei Prof. J. Glauß an der Musikhochschule Köln. Seit 1994 konzertiert sie mit verschiedenen Solisten und ist offizielle Klavierbegleiterin zahlreicher internationaler Wettbewerbe und Meisterkurse. Zur Zeit ist Zeynep Artun-Kircher an der Musikhochschule Köln und Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf als Korrepetitorin tätig.

Tickets sind erhältlich im Bürgerbüro, Schlossstr. 1, und im Theaterbüro, Schlossstr. 5, Telefon: 0661 102-1483. Online-Buchungen können unter www.eventim.de vorgenommen werden.