Bei uns können sie kostenlos für ihre Veranstaltung werben und diese ankündigen. Der kostenlose Basiseintrag bietet alle wichtigen Daten auf einen Blick – übersichtlich und informativ. Erweiterter Eintrag: Wenn Sie ein Bild, Plakat oder eine Broschüre in den Veranstaltungshinweis einbinden lassen möchten, ist dies gegen eine geringe Gebühr möglich. Senden sie uns hierzu eine E-Mail an: marketing@fuldainfo.de

Okt
23
Mi
Gemeinsam ganzheitlich gegen Krebs mit moderner Therapie
Okt 23 um 17:00 – 18:00

Krebs – Eine der beängstigenden Diagnosen und Krankheiten. Dabei handelt es sich um eine unkontrollierte, krankhafte Veränderung an den Körperzellen, die wiederum eine Vielzahl von medizinisch unterschiedlichen Erkrankungsformen hervorrufen kann. Doch wie entsteht Krebs und kann man ihn verhindern? Diese Frage beschäftigt weltweit Forscher. Einige Faktoren sind bereits identifiziert, die ursächlich für eine Krebserkrankung bzw. ein erhöhtes Krebsrisiko sind. Bekannte Risikofaktoren sind einerseits vom Lebensstil ausgehend wie Alkohol- und Tabakkonsum, unausgewogene Ernährung, Bewegungsmangel. Allerdings können auch gewisse Umwelteinflüsse Krebszellen hervorrufen beispielsweise der Kontakt mit krebserzeugenden Stoffen, Schadstoffe in Lebensmitteln z.B. durch Spritz- und Düngemittel.

Etwa eine halbe Millionen Menschen erkranken jährlich neu an Krebs laut Robert-Koch-Institut. Bei Frauen ist die häufigste Krebsart der Brustkrebs, bei Männern ist es Prostatakrebs neben
Lungen-, Leber-, Magen- oder Darmkrebs. Je früher Krebs erkannt und die Betroffenen individuell, zielgerichtet als auch interdisziplinär behandelt werden, desto größer ist die Aussicht auf eine erfolgreiche Heilung. In der Vortragsreihe am Mittwoch, 23. Oktober 2019 ab 17:00 Uhr im Foyer des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda klären Ärzte des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda in Kooperation mit dem Onkologischen Zentrum Osthessens, Erkrankte und Interessierte über neue Diagnoseverfahren, Krebstherapien sowie Heilungschancen onkologischer Erkrankungen und eine umfassende Krebsvorsorge zur Früherkennung auf.

Krebs der Verdauungsorgane: Alarmzeichen und Früherkennung – Wie sicher ist die
Vorsorge?

Prof. Dr. med. B. Kronenberger ● Chefarzt der Inneren Medizin, Gastroenterologie,
Hepatologie, Diabetologie, Kardiologie

Operation bei Brustkrebs: Was ist nötig und was ist möglich?
Dr. med. B. Stitz ● Chefarzt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Operation bei Magen- oder Darmkrebs: Wie radikal muss operiert werden?
Dr. med. C. Berkhoff ● Chefarzt der Allgemein-, Viszeral-, minimal-invasiven Chirurgie

Was kann die interventionelle Radiologie zur Diagnostik und Therapie von Krebser-
krankungen beitragen?
Dr. med. B. Loewenhardt ● Chefarzt der diagnostischen und interventionellen Radiologie

Warum kann ich den Krebs nicht aushungern?
Prof. Dr. med. H.-G. Höffkes ● Leiter des Onkologischen Zentrums

Die Referenten stehen im Anschluss an die Informationsveranstaltung gerne für einen weiteren Austausch und Fragen zur Verfügung.

Blühende Gärten – wir tun etwas für Wildbiene, Hummel und Co
Okt 23 um 18:00 – 19:00

Immer öfter werden Gärten zu Schotterwüsten oder zum Einheitsgrün umgewandelt mit dem Argument der Pflegeleichtigkeit, aber zum Schaden unserer Wildtiere und Vielfalt. Es geht auch anders: Blühende Stauden, bunte Schmetterlinge und zwitschernde Vögel – klingt das hingegen nicht nach einem paradiesischen Garten? Und das mit nur wenig Aufwand oder Vorwissen. Ob privater Garten oder gewerblich genutztes Gebiet: Auch die kleinste Fläche kann einen großen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz leisten. Legen Sie Ihren Garten so an, dass Sie sich dort genauso wohlfühlen wie Tagpfauenauge, Zaunkönig und Erdhummel! Landschaftsarchitektin und Fachbuchautorin Simone Kern zeigt Zusammenhänge auf, erklärt aber auch ganz praktische Tipps zur Gestaltung eines vielfältigen Gartens. Zu dieser Vortragsveranstaltung sind Mitglieder und Gäste herzlich willkommen.

Veranstalter: VDE Rhein-Main e.V.
Zeit: Mittwoch, 23.10.2019, Beginn: 18:00 Uhr
Ort: RhönEnergie Fulda GmbH–Informationszentrum, Frankfurter Straße 6, 36043 Fulda
Referentin: Frau Dipl.-Ing. Simone Kern (Landschaftsarchitektur, Argenbühl)

Wohnungsnot – auch in Fulda?
Okt 23 um 19:00 – 20:00

Fehlt bezahlbarer Wohnraum in Fulda? Muss die Stadt mehr tun, um zusätzlichen Bezahlbaren Wohnraum in Fulda zu schaffen? Diesen Fragen möchte die SPD in Fulda im Rahmen einer Podiumsdiskussion am 23. Oktober 2019 im ParkHotel „Kolpinghaus“ in Fulda (Goethestraße 13, 36043 Fulda) auf den Grund gehen. Als Gesprächspartner fungieren der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion im Fuldaer Stadtparlament und Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschusses, Dipl.- Kaufm. Hans-Dieter Alt, Lutz Köhler vom Verein „Mieterbund Fulda und Umgebung“, der Geschäftsführer des AWO Kreisverbandes Fulda e.V., Wolfram Latsch, sowie der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Stadtparlament Fulda, Jonathan Wulff. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die SPD in Fulda freut sich über eine rege Teilnahme und Diskussion.

Fehlt bezahlbarer Wohnraum in Fulda? Muss die Stadt mehr tun, um in Fulda zusätzlichen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen? Diesen und weiteren Fragen will die SPD in Fulda im Rahmen einer Podiumsdiskussion zum Thema „Wohnen in Fulda“ auf den Grund gehen.
Ort: ParkHotel Kolpinghaus Fulda (Saal Prälat) – Goethestraße 13 – 36043 Fulda
Zeit: Mittwoch, 23. Oktober 2019, 19:00 Uhr
Veranstaltungsart: Podiumsdiskussion
Veranstalter: SPD Fulda

Forum: Gemeinsam mit dem Wald in die Zukunft
Okt 23 um 19:30 – 20:30

Am Mittwoch lädt die CDU Hofbieber zu einer Diskussionsveranstaltung in die Kiesbergquelle nach Hofbieber ein. Dabei wird der Landtagsabgeordnete Markus Meysner den Plan “Zukunft Wald” der hessischen Landesregierung – schwerpunktmäßig die “Extremwetterlagen-Richtlinie” – vorstellen. Der Leiter des Forstamtes Thiergarten, Florian Wilshusen wird die Richtlinien zur Bewirtschaftung des Staatswalds (Ribes2018) vorstellen und Bürgermeister Röder erörtert die aktuelle Situation im Gemeindewald.

Okt
26
Sa
Großes Herbstkonzert der Chöre in Rothemann
Okt 26 um 19:30 – 20:30

Unter dem Motto “Welch ein Geschenk ist ein Lied“ lädt der Gesangverein Buchonia Rothemann zu einem großen Herbstkonzert am 26.Oktober um 19.30 Uhr ins Bürgerzentrum Rothemann ein.
Nach Auftritten im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums des Fulda-Rhön-Sängerbundes in der Orangerie und auf dem Universitätsplatz in Fulda lädt die Buchonia Rothemann nun zum großen Herbstkonzert in das Bürgerzentrum Rothemann ein. Unter dem Motto des Liedes von Reinhard Mey „Welch ein Geschenk ist ein Lied“ erwartet die Besucher ein bunter Liederreigen. Von Rhön- und Volksliedern über Popsongs bis zu Titeln der Comedian Harmonists – für jeden Geschmack ist also etwas dabei und das alles live. Zusammen mit den Gastgebern verteilen die Sängervereinigung Flieden, die Gesangvereine Frohsinn Lahrbach und Rhönstern Friesenhausen sowie die Redman-City-Harmonists musikalische Geschenke. Mischen Sie sich unter die Gäste und erleben sie einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend. Die Chöre freuen sich über ihren Besuch! Und das alles natürlich bei freiem Eintritt!

Okt
27
So
Die frühe Moderne in der Architektur
Okt 27 um 14:00 – 15:00

In der neuen Veranstaltungsreihe MuseumUnterwegs des Vonderau Museums wird Michael Siebenbrodt aus Weimar im Rahmen der Loheland 100 – Ausstellung am Sonntag, 27. Oktober 2019 um 14.00 Uhr die in der Sonderausstellung präsentierten architektonischen Einzelobjekte der Siedlung Loheland vorstellen, die bereits Denkmalschutz genießen. Anschließend geht es zu den Gebäuden der frühen Moderne im Zentrum der Stadt Fulda. Die Führung ist frei, der Eintritt in die Sonderausstellung kostet 3,00 €. Infos zur Loheland-Ausstellung unter www.museum-fulda.de

Okt
29
Di
Patiententag 2019 des Onkologischen Zentrums „Teamwork“
Okt 29 um 16:00 – 19:00

Das Onkologische Zentrum am Klinikum Fulda und das Onkologische Zentrum Osthessen laden am 29. Oktober 2019 von 16.00 bis 19.00 Uhr zu einem Patiententag unter dem Motto „Teamwork – Wie Arzt und Patient*innen gut zusammenarbeiten“ in die Räume des Klinikums Fulda ein.

Die individuell auf jeden einzelnen Patienten zugeschnittene Behandlung kennzeichnet die moderne Tumortherapie. Für einen erfolgreichen Ablauf ist es wichtig, dass die Betroffenen optimal informiert sind. Deshalb steht vor jeder Behandlung eine ausführliche Aufklärung. Manche Fragen entstehen aber auch erst im Laufe der Behandlung.

Der Patiententag des Onkologischen Zentrums am Klinikum Fulda (OZKF) und des Onkologischen Zentrums Osthessen (OZO) informiert über Bewährtes und Neues und bietet Gelegenheit, Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten. Im Fokus dieser Veranstaltung stehen die Themen „Konstruktive Arzt-Patient*innen-Beziehung“ (Dr. Ulrich Bonse-Geuking, Oberarzt der Tumorklinik, Medizinische Onkologie und Hämatologie) sowie „Wenn Heilung nicht mehr möglich ist – Die vielfältigen Möglichkeiten moderner palliativer Medizin“ (Dr. Sebastian Schiel, Leitender Abteilungsarzt Palliativmedizin).

Die Referenten geben in verständlicher Sprache konkrete Hinweise, was Patient*innen und deren Angehörige beachten sollten und was aktiv getan werden kann, um zum Gelingen der Therapie beizutragen. Darüber hinaus stehen die Experten den Patient*innen, Angehörigen und Interessierten im Anschluss an die Vorträge gerne für die Beantwortung individueller Fragen zur Verfügung. Informationsstände sowie Beratungsangebote der Selbsthilfegruppen runden das Programm ab.

Vortrag Margarete Grippentrog
Okt 29 um 19:00 – 20:00

Der Förderverein Frauenzentrum lädt anlässlich des hundertjährigen Frauenwahlrechts zu einem Vortrag über Margarete Grippentrog am Dienstag, 29. Oktober 2019, um 19:00 Uhr in das Frauenzentrum Fulda, Schlossstraße 12, 36037 Fulda, ein. Die Lehrerin Margarete Grippentrog war von 1910 bis 1928 an der Evangelischen Stadtschule in Fulda tätig. Nach dem Ende des ersten Weltkrieges ist sie 1918 der neugegründeten DDP beigetreten und hat sich in beharrlichem Kampf für das Frauenwahlrecht eingesetzt. Die Teilnehmenden erhalten durch die Referentin Ingrid Möller-Münch einen Einblick in das Leben und Wirken von Margarete Grippentrog. Der Teilnahmebeitrag beträgt 5,- Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Rückfragen sind unter foerderverein@frauenzentrum-fulda.de möglich.

Grünen Kreisverband Fulda lädt zur Informationsveranstaltung
Okt 29 um 19:30 – 20:30

Wie grün ist Benjamin Tschesnok? Wie tickt der junge Anwärter auf das Bürgermeisteramt in Hünfeld politisch? Diesen und weiteren Fragen will der Fuldaer Kreisverband Bündnis 90 / Die Grünen am Dienstag, den 29. Oktober 2019, im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung in der Stadthalle Kolpinghaus Hünfeld (Klingelstraße 14, 36088 Hünfeld) auf den Grund gehen und lädt hierzu alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Beginn ist um 19:30 Uhr; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Besucher haben an diesem Abend ausreichend Gelegenheit, an Benjamin Tschesok (CDU) Fragen zu adressieren und mit dem Kommunalpolitiker aus Hünfeld ins Gespräch zu kommen.

Der Termin auf einen Blick:
Veranstaltung: Wie grün ist Benjamin Tschesnok?
Ort: Stadthalle Kolpinghaus Hünfeld – Klingelstraße 14 – 36088 Hünfeld
Zeit: Dienstag, 29. Oktober 2019, 19:30 Uhr
Veranstalter: Kreisverband Fulda Bündnis 90 / Die Grünen
Veranstaltungsart: Informations- / Wahlkampfveranstaltung

Nov
2
Sa
Lange-Spiele-Nacht am 2. und 3. November
Nov 2 um 12:00 – Nov 3 um 9:15

Die Spielberatung und das Jugendbildungswerk der Stadt Fulda veranstalten für alle spielbegeisterten jungen Leute und Erwachsene am Samstag, den 2. und am Sonntag, den 3. November ihre 57. „Lange Nacht der Spiele“. Spielzeit ist von 12.00 Uhr mittags bis 9.15 Uhr am nächsten Morgen. Neben unterschiedlichsten Brett-, Karten- und Rollenspielen stehen Aktionen rund um die Uhr auf dem Programm. Die Spielberatung stellt aus ihrem umfangreichen Sortiment einen Sondertisch mit ausgewählten und prämierten Spielen zusammen. Alle präsentierten Spiele können unter fachlicher Anleitung von Kindern, Jugendlichen und Familien ausprobiert werden. Zusätzlich finden ein Magic-Karten-Turnier, ein Werwolf-Turnier sowie ein Spiele-Flohmarkt statt. Alle Spielerinnen und Spieler sind herzlich eingeladen, ihre Lieblingsspiele mitzubringen. Der Eintritt ist frei. Veranstaltungsort ist das Kanzlerpalais, Unterm Heilig Kreuz 1, 36037 Fulda. Genauere Informationen telefonisch unter (0661) 102-1990.