Bei uns können sie kostenlos für ihre Veranstaltung werben und diese ankündigen. Der kostenlose Basiseintrag bietet alle wichtigen Daten auf einen Blick – übersichtlich und informativ. Erweiterter Eintrag: Wenn Sie ein Bild, Plakat oder eine Broschüre in den Veranstaltungshinweis einbinden lassen möchten, ist dies gegen eine geringe Gebühr möglich. Senden sie uns hierzu eine E-Mail an: marketing@fuldainfo.de

Print Friendly, PDF & Email
Mai
16
Do
Öffentlicher Zeitzeugenabend mit dem ehemaligen DDR-Schwimmer Axel Mitbauer
Mai 16 um 18:30 – 20:00

Am Donnerstag, den 16. Mai 2019, um 18:30 Uhr laden die Hessische Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) und die Point Alpha Stiftung zum öffentlichen Zeitzeugenabend mit dem ehemaligen DDR-Leistungssport Schwimmer Axel Mitbauer in das Haus auf der Grenze ein. Der Historiker Dr. René Wiese vom Zentrum deutsche Sportgeschichte wird den Abend moderieren.

Bereits als Achtjähriger wird Mitbauer durch Talentsucher entdeckt und ist bereits im Alter von 12 Jahren Mitglied des DDR-Schwimmkaders. Als 18-Jähriger hat er bereits zweimal den Titel des DDR-Meisters über 400 Meter Freistil gewonnen, doch die Unzufriedenheit mit dem SED-Staat lässt ihn Fluchtpläne schmieden. Als das Ministerium für Staatssicherheit davon Wind bekommt, ist nicht nur seine Sportkarriere beendet… Mitbauer muss sieben Wochen Einzelhaft in der Untersuchungshaftanstalt Hohenschönhausen verbringen.

In Anbetracht seiner Situation wagt er die lebensgefährliche Flucht über die Ostsee. Insgesamt 22 Kilometer legt der Schwimmprofi zurück, orientiert sich dabei nur an den Sternen und wird glücklicherweise in den Morgenstunden des 18. August 1969 durch die Passagierfähre „Nordland“ aus der Lübecker Buch gerettet.

Seine bewegende Geschichte wird Mitbauer am Donnerstag, den 16. Mai 2019, um 18:30 Uhr der Öffentlichkeit präsentieren. Der Zeitzeugenabend findet statt im Rahmen des Seminars „Wege in die Freiheit – Fluchtgeschichten von Thüringen bis zur Ostsee“, welches die Point Alpha Akademie und die Hessische Landeszentrale für politische Bildung am 16. und 17. Mai 2019 gemeinsam durchführen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Der Termin auf einen Blick:
Veranstaltung: Öffentlicher Zeitzeugenabend mit dem ehemaligen DDR-Schwimmer Axel Mitbauer
Veranstaltungsart: Seminar
Ort: Haus auf der Grenze, Platz der Deutschen Einheit 1, 36419 Geisa
Zeit: Donnerstag, 16. Mai 2019, 18:30 Uhr
Veranstalter: Hessische Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) & Point Alpha Stiftung

Print Friendly, PDF & Email
Mai
17
Fr
Wahlkampfveranstaltung von DIE LINKE. Main-Kinzig zur Europawahl 2019
Mai 17 um 18:00 – 19:30

Nicht gegen ein gemeinsames Europa, sondern für ein anders Europa steht DIE LINKE. „Friedlich, sozial und klimagerecht muss es werden“, sagt die Bundestagsabgeordnete Sabine Leidig, die diese Ausführung bei der Wahlkampfveranstaltung zur Europawahl 2019 von DIE LINKE. Main-Kinzig am Freitag, den 17. Mai 2019, ab 18:00 Uhr im Nachbarschaftshaus Lamboy Tümpelgarten in Hanau erläutern und zur Diskussion stellen wird. Ihr Veranstalter freut sich über interessierte und diskussionsfreudige Bürgerinnen und Bürger – Rassisten ausgenommen!

„Die Welt ist von Kriegen und ökologischen Krisen gezeichnet. Die Europäische Union dagegen könnte ein Hoffnungsanker sein, wenn wir sie verändern; Anstatt mit den USA und China um den Weltmarkt und um Rohstoffe zu wetteifern, könnte Europa ein Vorreiter für eine sozial-ökologische Wirtschaftsweise werden. Und anstatt wenige mit Waffengeschäften reich zu machen, könnte ein Europa der Abrüstung entstehen und ein Treiber für friedliche Konfliktlösungen werden. Für solche Perspektiven steht DIE LINKE.“, so die linke Bundestagsabgeordnete Sabine Leidig.

„Die Perspektiven möchten wir gerne den Hanauer Bürgerinnen und Bürgern nahebringen und mit ihnen diskutieren. Wir freuen uns deshalb, dass wir am 17. Mai 2019 ab 18:00 Uhr im Nachbarschaftshaus Lamboy Tümpelgarten in Hanau Sabine Leidig zu Gast haben, die die EU aus linker Sicht analysieren und die Möglichkeiten eines grundlegenden sozial-ökologischen Umbaus der EU vorstellen wird. Wir haben viel an der EU zu kritisieren, nicht zuletzt die hochgefährliche, leider von vielen Medien eher nebensächlich behandelte Aufrüstung und Militarisierung der EU-Außenpolitik. Wir sehen aber für alle EU-Probleme zurzeit keine andere Alternative, als eine grundlegende EU-Reform, und zwar sowohl ihrer Politik als auch ihrer Institutionen“, sagt der Vorsitzende der Linken im Main-Kinzig-Kreis, Dr. phil. Thomas Maurer. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei; Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Termin auf einen Blick:
Veranstaltung: „Europa könnte anders sein: friedlich, sozial und klimagerecht
Veranstaltungsart: Wahlkampfveranstaltung zur Europawahl 2019
Ort: Nachbarschaftshaus Lamboy Tümpelgarten – Am Tümpelgarten 21 63452 Hanau
Zeit: Freitag, 17. Mai 2019, ab 18:00 Uhr
Veranstalter: DIE LINKE. Main-Kinzig

Print Friendly, PDF & Email
Mai
18
Sa
2. Spessarter Genuss & Gartenlust Bad Orb
Mai 18 um 10:00 – Mai 19 um 18:00

Das 2. Genuss- und Gartenfest für den Main-Kinzig Kreis, den Spessart und die Region Fulda findet vom 18.-19. Mai 2019 statt. Denn in Bad Orb finden Besucher das malerische Anwesen des Kurparks mit der Konzerthalle, es dient nunmehr als Kulisse für die Spessarter Genuss & Gartenlust Messe. Das Ambiente, das Besucher hier finden werden,sucht seinesgleichen. 100 internationale Aussteller aus den unterschiedlichsten Sparten erwarten die Besucher mit Ihrem vielfältigem Angebot. Rankhilfen und Rosenständer, ausgesuchte Garten-Accessoires, praktische Gartengeräte und Zubehörund vieles mehr. Auch für kulinarische Köstlichkeiten wird gesorgt sein.

Die Themen des Bereiches „Genuss“

Im Kurpark vor der Konzerthalle werden internationale Aussteller folgende Produkte und Dienstleistungen anbieten: kulinarische Delikatessen & Spezialitäten, Dekoration & Accessoires, Erlesene Öle, Kräuter & Gewürze, Honig und Konfitüren, Kaffee & Teespezialitäten, Käse und Wurstspezialitäten aus Italien, Österreich und Frankreich, Konditorei , Confiserie & Schokolade, Literatur, Living & Lifestyle, hochwertiger Schmuck und Uhren, Stoffe & Tischwäsche, Weine & Champagner. Im handmade- und designbereich runden selbstgefertigtes und das passende Zubehör das Angebot ab.
Die grosse Streetfood-Meile: Essen von der Hand in den Mund. Wieder weht ein Hauch von Fernweh und exotischen Gewürzen durch den Kurpark in Bad Orb. An mehr als 15 Ständen bieten internationale Köche ihre Spezialitäten an. In entspannter Atmosphäre locken liebevoll zubereitetes Finger-Food und Spezial-Häppchen an die Gabeln. Schon mal Gerichte der dampfenden Garküchen aus Afrika, Südostasien oder Lateinamerika probiert? Im Kurpark gibt es die Gelegenheit dazu. Delikatessen und Spezialitäten aus vielen Ländern der Welt lassen keine Wünsche offen und natürlich haben Veganer die Möglichkeit, an verschiedenen Ständen bedenkenlos zu schlemmen. Die Mönchshof BrauMeisterei, die mobile Mini Brauerei zeigt den interessierten Besuchern das
Geheimnis des Bier Brauens. Die Besucher erleben hautnah, wie mit Liebe und handwerklicher Sorgfalt aus Wasser, Malz und Hopfen in handgeschmiedeten Kupferkesseln echte BrauSpezialitäten entstehen. Analog dazu gibt es dann noch den Spezialitäten Ausschank mit 8 Sorten vom Fass und zwei aus der Flasche.

Der Bereich „Gartenlust“

Rosenständer, Kugeln und Kränze, Garten-Accessoires, Gartengeräte und Zubehör, Tischwäsche und Tischdeko fürs Freie. Es gibt viele Anregungen für Gestaltungsmöglichkeiten und erleben Innovationen. Viele Hersteller stellen ihre Produkte und Trends vor. Die vielen kulinarischen Spezialitäten aus insgesamt 5 Nationen lassen keine Wünsche offen. Aber auch wenn Sie einfach durch den Park gehen, werden Sie Erholung vom Alltag für sich finden. Denn es ist ein Fest für alle Sinne, so wird dieser Ausflug am Wochenende für Groß und Klein ein ganz besonderer werden, denn in Bad Orb finden Sie das größte noch bestehende Gradierwerk in Hessen. Mit 155 Metern Länge, 12 Metern Breite und 18 Metern Höhe ragt das letzte von 10 Technikdenkmälern aus der Zeit der Salzgewinnung inmitten des Kurparks empor. Die Indoorbereiche ermöglichen den Besuchern auch bei schlechtem Wetter einen unvergesslichen Besuch.

Auszug aus dem vielfältigen Rahmenprogramm

Schätzstunde: Ein kostenloser Service wird jenen Messebesuchern geboten, die wissen möchten, wie viel ein Erbstück aus dem eigenen Besitz wie beispielsweise Uromas Halskette aus dem 19. Jahrhundert denn nun wert ist. Wer den Wert seiner Privatschätze von einem Profi taxieren lassen möchte, kann ihn in der »Schätzstunde« am Samstag und Sonntag von 12 bis 15 Uhr in der Konzerthalle von ausgewiesenen Experten für alten Schmuck und Taschenuhren schätzen lassen.Natürlich kann das ungeliebte Erbstück direkt vor Ort veräußert werden – vielleicht um direkt vor Ort etwas Schöneres zu ergattern.

Adresse: Kurpark Bad Orb, Kurparkstrasse , 63619 Bad Orb
Öffnungszeiten: 18.-19. Mai 2019 Sa. 11-18 Uhr, So. 10-18 Uhr
Der Eintritt zur gesamten Veranstaltung ist frei !
Parken: Am Veranstaltungsgelände stehen ausreichend Parkplätze zu Verfügung:
bitte folgen Sie den Ausschilderungen
Hunde: Sind angeleint herzlich willkommen.

Print Friendly, PDF & Email
Vortrag zum Elternunterhalt
Mai 18 um 11:00 – 16:00

Der BDH Kreisverband Fulda bietet am Samstag, 18.05.2019, eine Informationsveranstaltung zum Thema „Elternunterhalt“ an. Eltern haben gegenüber ihren Kindern einen gesetzlichen Anspruch auf Unterhalt. Müssen Eltern im Heim gepflegt werden, sind die Kosten häufig so hoch, dass sich viele Pflegebedürftige das nicht leisten können. Dann springt der Staat ein. Die Sozialämter prüfen nun, ob zahlungsfähige Kinder die Kosten übernehmen können. Rechtsanwältin Dorothée Hauck-Hiersch, Fachanwältin für Familienrecht, referiert um 11:00 Uhr in der BDH-Regionalgeschäftsstelle Fulda, Gallasiniring 10, 36043 Fulda. Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter Telefon (0661) 7 93 74.

Print Friendly, PDF & Email
Mai
25
Sa
Workshop am 25. Mai im Frauenzentrum Fulda
Mai 25 um 10:00 – 16:00

Zu einem Workshop zum Thema „Präsenz, Selbstvertrauen, Authentizität“ lädt das Frauenbüro der Stadt Fulda in Kooperation mit dem Büro F am Samstag, 25. Mai, von 10 bis 16 Uhr in das Frauenzentrum Fulda, Schlossstraße 12, ein.

Im Workshop unter der Leitung von Ingeburg Amodè, Diplomschauspielerin, Regisseurin und Coach, werden die Seminarteilnehmerinnen die wichtigsten Regeln für Präsenz, Selbstvertrauen und Authentizität kennenlernen. Ziel ist es, alte Muster- und Glaubenssätze aufzulösen und die Nutzung der eigenen Ressourcen. Durch verschiedene Übungen, die zur Stärkung der eigenen Präsenz und Ausstrahlung beitragen, finden die Seminarteilnehmerinnen ihre Rolle, die zur eigenen Präsentation passt.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 35 Euro pro Teilnehmerin. Die Teilnehmerinnenanzahl ist begrenzt.

Informationen und Anmeldung (Anmeldeschluss bis 16. Mai) über das Frauenbüro der Stadt Fulda, Telefon (0661) 102-1043 oder frauenbuero@fulda.de. Weitere Informationen unter: www.frauenbuero-fulda.de.

Print Friendly, PDF & Email
Für eine Europapolitik mit Vernunft und Augenmaß
Mai 25 um 10:30 – 11:30

Der MIT-Kreisverband Fulda veranstaltet am Tag vor der diesjährigen Europawahl, am Samstag, den 25. Mai 2019, ab 10:30 Uhr, auf dem Universitätsplatz Fulda, eine Wahlkampfveranstaltung zur Europawahl am 26. Mai 2019. Neben dem hessischen Spitzenkandidaten für das Europaparlament, Prof. Dr. Sven Simon, sowie zahlreichen Kommunalpolitikern aus der Region, werden der hiesige Abgeordnete des Deutschen Bundestages, Michael Brand, die beiden hiesigen Abgeordneten des Hessischen Landtags, Thomas Hering und Markus Meysner, und der Fuldaer Oberbürgermeister, Dr. Heiko Wingenfeld, erwartet. Mit ihnen will der MIT-Kreisverband Fulda über Politik und die besondere Bedeutung der bevorstehenden Europawahl am 26. Mai 2019 sprechen. Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Fulda ist direkt am Puls des europäischen Geschehens. MIT-Landesvorsitzender Marco Reuter arbeitet im Europaparlament in Brüssel. Mit ihm und den zahlreichen Bundes- und Landtagsabgeordneten sowie Stadtverordneten und Gemeindevertretern, die der MIT angehören, steht der MIT-Kreisverband Fulda in ständiger Verbindung, um in Deutschland und in Europa eine Politik mit Vernunft und Augenmaß zu gestalten. Ein Truck des Mineralbrunnen „Förstina Sprudel“ versorgt Besucherinnen und Besucher an diesem Tag mit kostenfreien Getränken. Für den kleinen Hunger werden Grillwürstchen zu geringen Preisen angeboten. Die Wahlkampfveranstaltung zur Europawahl wird musikalisch umrahmt von Charly´s Big Band.

Veranstaltung: „Für eine Europapolitik mit Vernunft und Augenmaß“ – Wahlkampfveranstaltung des MIT-Kreisverbandes Fulda am Tag vor der Europawahl
Art der Veranstaltung: Wahlkampfveranstaltung zur Europawahl
Veranstalter: MIT-Kreisverband Fulda
Ort: Universitätsplatz Fulda
Zeit: Samstag, 25. Mai 2019, ab 10:30 Uhr

Print Friendly, PDF & Email
Jun
2
So
Meisterkurs Gesang „Man singt nur mit dem Herzen gut“
Jun 2 um 16:30 – 17:30

Am Sonntag, 2. Juni um 16:30 Uhr präsentieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Meisterkurses Gesang im Louis Spohr Saal der Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg in Schlitz die Ergebnisse ihrer Arbeit. Unter der Leitung von Prof. Thomas Heyer (Tenor) und Hedayet Jonas Djeddikar (Klavier) erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im vorhergehenden Meistekurs tägliches Stimmtraining. Im Vordergrund steht eine ureigene Organbewegung, welche sich mit viel Musizierfreude im Repertoire vergegenwärtigt. Im öffentlichen Abschlusskonzert werden die erarbeiteten Arien aus Oper, Operette und Oratorium dargeboten.

Print Friendly, PDF & Email
Jun
3
Mo
Malteser-Stammtisch für trauernde Männer
Jun 3 um 19:30 – 21:30

Der Tod der eigenen Frau oder Lebenspartnerin ist ein schwerer Schicksalsschlag. Nichts ist mehr, wie es vorher war. Oft wird von Männern erwartet, dass sie schnell wieder funktionieren, als Vater, im Beruf, im Freundeskreis. Gleichzeitig steht der Trauernde vor großen Herausforderungen: er muss den Verlust verarbeiten, den Kindern Halt geben, den Familienalltag allein verantworten. Die Malteser bieten trauernden Männern die Möglichkeit zum Innehalten im Trubel des Alltags und zum „Auftanken“ in der Gemeinschaft mit anderen Männern beim „Stammtisch für trauernde Männer“. Der nächste Stammtisch findet am Montag, 3. Juni 2019, von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr in der Gaststätte „Goldenes Rad“, Karlstr. 25, 36037 Fulda, statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es beim Hospizzentrum der Malteser, Telefon 0661 86977 250.

Print Friendly, PDF & Email
Jun
4
Di
Wiedererstarken des Antisemitismus – ein Thema für die Kirchen?
Jun 4 um 18:00 – 21:00

Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung Judentum in der Region Fulda geht es am Dienstag, den 4. Juni 2019, um 18 Uhr um die Frage, ob das Wiedererstarken des Antisemitismus ein Thema für die Kirchen ist. Prof. Dr. theol. habil. Cornelius Roth, theologische Fakultät Fulda und Prorektor am Standort Marburg, thematisiert das neue Verhältnis der Kirche zum Judentum seit dem II. Vatikanum (Geschwister im Glauben). Der Referent geht darauf ein, wie der jüdisch-christliche Dialog heute aussehen kann und vollzieht eine Positionsbestimmung zwischen Freundschaft, Wertschätzung und Ehrlichkeit. Seine Fragestellung lautet unter anderem: „Wo können Kirche und Judentum gemeinsam die Herausforderungen des rechtsnationalen und islamistischen Antisemitismus angehen?“ Pfarrer Marvin Lange, evangelische Bonhoeffer-Gemeinde Fulda, thematisiert die Neigung von Menschen, sich auf Verschwörungsmythen einzulassen. Dies wird festgemacht anhand des israelbezogenen Antisemitismus in Deutschland. Die in der Genesis aufgezeigte Anfälligkeit des Menschen für das Böse (nach dem Sündenfall) wird in einen heilsgeschichtlichen Universalismus überführt, der – je nach Sichtweise – in Jesus als dem Christus überwunden wurde oder aber von Jesus als dem Rabbi vorbildhaft gestaltet werden kann. Es bleibt die Frage, ob es trotz Aufklärung und Menschenrechten überhaupt möglich sein wird, den Antisemitismus zu überwinden. Die Veranstaltung findet im Foyer der Hochschulbibliothek auf dem Campus statt. Um Anmeldungen wird gebeten über die E-Mail-Adresse heike.kroenung@sw.hs-fulda.de.

Print Friendly, PDF & Email
Jun
5
Mi
Schmerzen und Verletzungen an Hüft- und Kniegelenk
Jun 5 um 17:30 – 18:30

Das Klinikum Gersfeld lädt alle Interessierten am 05.06.2019, um 17.30 Uhr zu einem Informationsabend zum Thema „ Schmerzen und Verletzungen an Hüft- und Kniegelenk“ herzlich ein. Die Ärzte der Praxisklinik Hinder sind auf Hüfterkrankungen spezialisiert. Im Rahmen der Informationsveranstaltung werden die Experten David Hinder (Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie, Sportmedizin) und Dr. Julius Müller (Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie) sowohl konservative als auch operative Therapien anschaulich erläutern. Die Referenten stehen im Anschluss gerne für Fragen zur Verfügung. Alle Interessierten sind zu der kostenlosen Veranstaltung herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung findet im Klinikum Gersfeld, Wolf-Hirth-Str. 18, 36129 Gersfeld, Telefon: (06654) 91843-425, statt

Print Friendly, PDF & Email