Bei uns können sie kostenlos für ihre Veranstaltung werben und diese ankündigen. Der kostenlose Basiseintrag bietet alle wichtigen Daten auf einen Blick – übersichtlich und informativ. Erweiterter Eintrag: Wenn Sie ein Bild, Plakat oder eine Broschüre in den Veranstaltungshinweis einbinden lassen möchten, ist dies gegen eine geringe Gebühr möglich. Senden sie uns hierzu eine E-Mail an: marketing@fuldainfo.de

Mrz
13
Fr
EU-Bürgerforum in Fulda
Mrz 13 um 17:00 – 18:00

Das Verbindungsbüro des Europäischen Parlamentes in Deutschland lädt am Freitag, den 13. März 2020, ab 17:00 Uhr alle politisch Interessierten herzlich dazu ein, im Rahmen des sogenannten „EU-Bürgerforums“ mit Abgeordneten des Europäischen Parlamentes „live“ zu diskutieren. Ort ist die Aula der Alten Universität Fulda (Universitätsstraße 1, 36037 Fulda). Wie wirkt sich europäische Politik in Fulda aus? Was soll die EU regeln und was besser nicht? Wie sieht die Zukunft der EU aus? Das EU-Bürgerforum soll Ihnen die Möglichkeit eröffnen, mit Mitgliedern des Europäischen Parlamentes über oben genannte Fragen zu diskutieren. Als Gesprächspartner fungieren Prof. Dr. Sven Simon (CDU), Dr. Udo Bullmann (SPD), Nicola Beer (FDP), Engin Eroglu (Freie Wähler), Martin Häusling (Bündnis 90 / Die Grünen) und Christine Anderson (AfD). Fragen können auch bei Twitter (@EPinDeutschland) über den Hashtag #MitredenEU in die Diskussion eingebracht werden. Im Anschluss an die Diskussion findet ein kleiner Empfang statt. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Foto- und Videoaufnahmen während der Veranstaltung gemacht werden, die im Internet und in den Sozialen Medien oder in Publikationen zur Berichterstattung genutzt werden.

Anmeldungen unter:
E-Mail: mitreden@valentum-kommunikation.de
Telefon: 0941 59189690
Fax: 0941 59189691
Online: www.europarl.de

Titel der Veranstaltung: EU-Bürgerforum
Ort: Alte Universität Fulda (Aula) – Universitätsstraße 1 – 36037 Fulda
Zeit: Freitag, 13. März 2020, 17:00 Uhr
Veranstalter: Verbindungsbüro des Europäischen Parlamentes in Deutschland und die Stadt Fulda

Mrz
14
Sa
Kleidertauschparty für Mädchen
Mrz 14 um 11:00 – 13:00

Ohne Kohle zum neuen Outfit! Der Schrank ist voller Klamotten und frau hat trotzdem nichts zum Anziehen? Hier ist Dein Tipp: Die Arbeitsgemeinschaft Mädchenarbeit veranstaltet am Samstag, den 14. März 2019 von 11-13 Uhr im Kindertreff Zitrone (Zitronemannsgässchen 2) eine Kleidertauschparty für Mädchen ab 12 Jahren. Mitgebracht werden können Kleidungsstücke und Accessoires, die nicht mehr gebraucht werden, aber noch gut erhalten sind. Dann kann nach Herzenslust getauscht werden. Das bringt frischen Wind in Deinen Kleiderschrank. Mit einer Kleidertauschparty schonst du nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Weitere Infos unter: Jugendbildungswerk Stadt Fulda, Heike Münker, Tel: 0661 / 1021993

Mrz
15
So
Fuldaer Symphonisches Orchester – 21. Benefiz Symphoniekonzert
Mrz 15 um 18:00 – 19:00

Das Fuldaer Symphonische Orchester lädt zum 21. Benefiz-Symphoniekonzert mit Werken von Richard Strauss, Richard Wagner, Alban Berg und Gustav Mahler am Sonntag, dem 15. März 2020 um
18 Uhr im Großen Saal (Festsaal) der Orangerie herzlich ein!

Das Fuldaer Symphonische Orchester ist aufgrund seiner besonderen Mitgliederstruktur einzigartig. Orchestermanager Karsten Aßmann und Dirigent Simon Schindler stellen Jahr für Jahr ein Ensemble von Profi- und Laienmusikern zusammen, dessen Mitglieder fast alle einen ausgeprägten Bezug zu Fulda haben – die meisten dürfen Fulda ihre musikalische Heimat nennen. Anläßlich des diesjährigen Konzerts werden
108 Mitwirkende die Bühne des Großen Saals der Orangerie erneut regelrecht sprengen; nur aufgrund einer aufwendigen Bühnenerweiterung passen überhaupt alle Musiker auf die Bühne.

Das Konzert startet mit einem Klassiker aus der Opernliteratur, wenn das Orchester Richard Strauss’ “Tanz der Sieben Schleier” aus der Oper “Salome” aufführt. Im Anschluß daran wird mit Britta Glaser eine hochangesehene Solistin die Bühne betreten und – begleitet von einem personell reduzierten Orchesterapparat – Richard Wagners “Wesendonck-Lieder” für Sopran und großes Orchester zu Gehör bringen.
Nach der Konzertpause wird das FSO zunächst den Orchester-Epilog aus der Oper “Wozzeck” von Alban Berg und sodann mit der Symphonie Nr. 10 Fis-Dur (Originalfragment “Adagio”) von Gustav Mahler einen der ganz großen Klassiker der symphonischen Literatur aufführen.

Der Erlös des in bewährter Zusammenarbeit mit dem Rotary-Club Fulda-Paulustor veranstalteten Konzertes kommt in diesem Jahr dem Wasser für Menschen e.V. zur Verwendung für das Projekt “Moru Clinic” (Uganda) zugute.

Eintrittskarten zu Preisen von 10 bis 30 EURO (ermäßigt 5 bis 25 EURO) sind in der STADT-Apotheke Fulda (Bahnhofstraße 12, dort kein telefonischer Kartenvorverkauf), telefonisch unter 0661-74722 oder per e-Mail an assmann@fuldaersymphonischesorchester.de erhältlich.

Mrz
16
Mo
Lesung des Hospiz-Fördervereins Fulda e.V.
Mrz 16 um 20:00 – 21:00

Der Hospizförderverein Fulda e.V. lädt zu einer Lesung ein. Am 16. März 2020 um 20:00 Uhr liest Dörte Schipper aus ihrem Buch: “Den Tagen mehr Leben geben – Der Starkoch vom Hospiz und seine Gäste”. Was zählt im Leben wirklich? Kann ein Tag voller Genuss ein Jahr der Leere aufwiegen? Wie wollen wir sterben? Wie leben? Als Hospizkoch ist Ruprecht Schmidt jeden Tag mit diesen elementaren Fragen des Lebens konfrontiert. Seine Gäste sind schwer krank, sie werden bald sterben. Der Koch weiß, was Genuss auch in den letzten Tagen des Lebens bedeutet: Erinnerung und Trost. Die Lesung findet statt im Hospizzentrum, An Vierzehnheiligen 9 in 36039 Fulda. Der Eintritt ist frei – um eine Spende wird gebeten.

Mrz
17
Di
Vortrag der PalliativStiftung zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
Mrz 17 um 17:30 – 18:30

Die Deutsche PalliativStiftung lädt zur Vortragsreihe rund um alle Fragen zur Palliativversorgung ein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 17. März, um 17:30 Uhr statt. Dr. Thomas Sitte, Vorsitzender der Stiftung, wird referieren. Sitte sagt: „Im Fokus stehen die Themen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Grundsätzlich können aber alle Fragen rund um die Palliativversorgung gestellt werden.“ Der Vortrag dauert knapp 1,5 Stunden, die Teilnehmer bekommen im Anschluss Informationsmappen ausgehändigt. Die Teilnahme ist kostenlos, über Spenden freut sich die Deutsche PalliativStiftung. Um telefonische Anmeldung unter (0661) 480 49797 wird gebeten. Die Vorträge finden an jedem dritten Dienstag im Monat in den Räumen der Deutschen PalliativStiftung in Fulda, Am Bahnhof 2, in der ersten Etage statt.

Mrz
19
Do
Change – Chaos oder Chaos?
Mrz 19 um 9:30 – 15:30

Ohne Veränderungen gibt es keine Weiterentwicklung. Doch in der Arbeitswelt stoßen Veränderungsprozesse keineswegs immer auf Begeisterung. Schließlich bedeutet eine Veränderung von Strukturen auch, dass sich das Erleben und Verhalten von Menschen verändert. Wie sich Veränderungsbereitschaft in der Arbeitswelt fördern lässt, wie Veränderungen gelingen können, welche Rolle die Kommunikation dabei spielt und welches Potenzial das Betriebliche Gesundheitsmanagement bietet, damit beschäftigt sich eine Tagung unter dem Titel „Change – Chaos oder Chance?“ am Donnerstag, dem 19. März, an der Hochschule Fulda. Veranstalter sind das Projekt BeSt (Beratungsstützpunkt Betriebliche Gesundheitsförderung und gesellschaftliche Verantwortung) und das Wissenschaftliche Zentrum ELVe (Zentrum für Ernährung, Lebensmittel und nachhaltige Versorgungssysteme). Zur Teilnahme eingeladen sind Akteurinnen und Akteure Betrieblicher Gesundheitsförderung und gesellschaftlicher Verantwortung, Führungskräfte, Personalverantwortliche sowie Unternehmerinnen und Unternehmer. Die Anmeldung ist bis 13. März möglich unter www.hs-fulda.de/elve/best-tagung. Dort steht auch das ausführliche Programm zum Download zur Verfügung. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro. Mehr Informationen zum Projekt BeSt gibt es unter www.hs-fulda.de/rigl-fulda/best.

Der Termin auf einen Blick:
Veranstaltung: Change – Chaos oder Chance?
Ort: Hochschule Fulda – Gebäude 10 (S), Raum 001 – Leipziger Straße 123 – 36037 Fulda
Zeit: Donnerstag, 19. März 2020, 09:30- bis 15:30 Uhr

Mrz
21
Sa
Ladybasar in der Dippelmühle
Mrz 21 um 10:00 – 13:00

Im Mehrgenerationenhaus Dippelmühle (Dippelstraße 2) findet am Samstag, 21. März von 10 Uhr bis 13 Uhr ein Ladybasar statt. Angeboten werden gut erhaltene Frauenbekleidung, Abendkleider, Schuhe, Sportbekleidung, Umstandsmode, Modeschmuck und Accessoires. Für jedes Alter und jede Größe ist etwas dabei. Der Ladybasar bietet auf drei Etagen Verkaufsräume sowie einen geräumigen Umkleideraum, wo sich die Käuferinnen entspannt Kleider auswählen und sofort anprobieren können. Ehrenamtliche Helferinnen werden noch für den Aufbau und Einsortierung am Freitag und für die Durchführung sowie Rücksortierung am Samstag gesucht! Die Nummernvergabe für die Verkäuferinnen erfolgt ab sofort unter mgh@bad-hersfeld.de oder unter Telefon: 06621 – 4096615

Mrz
28
Sa
Frühjahrskonzert 2020 der Winfridia Fulda im Zeichen des Klimawandels
Mrz 28 um 19:30 – 20:30

Als Oratorium verkannt – als Musical ein Rausch der Sinne Nachdem Joseph Haydn 1798 mit seiner „Schöpfung“ große Erfolge feierte, veröffentlichte er 1801 sein letztes Oratorium „Die Jahreszeiten“. Die Aufführung steht auch ganz im Zeichen des Klimawandels, denn Haydns Komposition eröffnet Spielräume für extremste Wetterphänomene: Ein wütender Schneesturm eröffnet das Stück und kurz darauf drängt alles hinaus ins Frühlingshafte. So schön der Sommer auch beginnt, gipfelt er in einer alles verdorrenden, bleiernen Hitze, welche sich in einem Sturm entlädt, wie er später erst wieder in Wagners Holländer erfahrbar wird. Solisten: Kathrin Zuckowski (Sopran), Patrick Henckens (Tenor), Jens Hamann (Baritons). Es spielt das trazom Orchester Würzburg mit
historischen Instrumenten unter der Leitung von Carsten Rupp. Konzertkarten erhältlich unter www.konzertchor-fulda.de .

Termin: Samstag, 28.März 2020 Uhrzeit: 19:30 Uhr Ort: Festsaal der Orangerie Fulda

Joseph Haydn: Die Jahreszeiten
Mrz 28 um 19:30 – 20:30

Nachdem Joseph Haydn 1798 mit seiner „Schöpfung“ große Erfolge feierte, veröffentlichte er 1801 sein letztes Oratorium „Die Jahreszeiten“. Die Aufführung steht auch ganz im Zeichen des Klimawandels, denn Haydns Komposition eröffnet Spielräume für extremste Wetterphänomene: Ein wütender Schneesturm eröffnet das Stück und kurz darauf drängt alles hinaus ins Frühlingshafte. So schön der Sommer auch beginnt, gipfelt er in einer alles verdorrenden, bleiernen Hitze, welche sich in einem Sturm entlädt, wie er später erst wieder in Wagners Holländer erfahrbar wird. Solisten: Kathrin Zuckowski (Sopran), Patrick Henckens (Tenor), Jens Hamann (Baritons). Es spielt das trazom Orchester Würzburg mit historischen Instrumenten unter der Leitung von Carsten Rupp. Konzertkarten erhältlich unter www.konzertchor-fulda.de .

Termin: Samstag, 28.März 2020
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Festsaal der Orangerie Fulda

50 Jahre Discothek „Red Apple“
Mrz 28 um 20:00 – 21:00

Die Discothek „Red Apple“ in Hohenroda-Ausbach im Landkreis Hersfeld-Rotenburg feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Dies möchte die Discothek mit einem besonderen Programmabend gebührend feiern. Ein besonderes Highlight markieren die „Blues Brothers“-Action Show, Begrüßungssekt für alle Gäste, 100 Liter Freibier – zudem ist am 28. März ein Gastpromotionsteam am Start. Eingeläutet wird die Jubiläumsfeierlichkeit am Freitag, den 06. März 2020, durch das Erfurter DJ-Duo „Gestört aber Geil“. Über die Discothek: Die Discothek Red Apple in Ausbach bei Hohenroda gehört zu den ältesten Discotheken Osthessens und war und ist schon immer im Familienbesitz der Familie Asbach und wurde durchgehend unter dem Namen „Red Apple“ betrieben. In den letzten 50 Jahren besuchten die Discothek 1,5 Millionen Besucherinnen und Besucher. Bei dem Kneipen- und Discothekensterben ist dies heutzutage eine große Seltenheit – vor allem auf dem Land, denn der Ortsteil Ausbach zählt gerade einmal 846 Einwohner. In den 70er Jahren war Boney M., in den Achtzigern Jennifer Rush und Fancy sowie einige Male Werner Reinke Gast im Red Apple.

Discothek Red Apple – Friedewalder Straße 8 – 36284 Hohenroda-Ausbach
Zeit: Samstag, 28. März 2020, ab 20:00 Uhr
Veranstaltungsart: Feierlichkeit zum 50-jährigen Bestehen