Bei uns können sie kostenlos für ihre Veranstaltung werben und diese ankündigen. Der kostenlose Basiseintrag bietet alle wichtigen Daten auf einen Blick – übersichtlich und informativ. Erweiterter Eintrag: Wenn Sie ein Bild, Plakat oder eine Broschüre in den Veranstaltungshinweis einbinden lassen möchten, ist dies gegen eine geringe Gebühr möglich. Senden sie uns hierzu eine E-Mail an: marketing@fuldainfo.de

Print Friendly
Jul
21
Fr
Zweites „Festival des Bieres“ im Museumshof – Drei Tage Live-Musik
Jul 21 um 12:00 – Jul 23 um 13:00

Ausgewählte Biersorten, Live-Musik und ein gemütliches Ambiente: Im Fuldaer Museumshof findet von Freitag, dem 21. Juli- bis Sonntag, dem 23. Juli 2017, das zweite „Festival des Bieres“ statt. Die Veranstalter von Seven Days Catering aus Eichenzell wollen an den Erfolg vom vergangenen Jahr anknüpfen. Rund 40 verschiedene Biersorten werden im Ausschank angeboten. „Die Stimmung war im vergangenen Jahr super. Die Gäste waren alle sehr gut gelaunt“, so Seven Days-Verkaufsleiterin Natalie Fröhlich.

Sie lobt vor allem die friedliche Stimmung. Jung und Alt hätten gemeinsam gefeiert und die Gelegenheit genutzt, verschiedene Biersorten zu kosten. „In diesem Jahr haben wir ein paar Brauereien mehr dabei“, sagt Fröhlich. Von den Brauereien vertreten werden sein: Hochstift, Erdinger, Veltins, Königspilsener, Grevensteiner, Krombacher, RavenKraft, Mc Müllers, Hohmanns Brauhaus und die Wisenmühle. Ob hell, dunkel, süffiger Urstoff oder vollmundiges Weizenbier – es wird für jeden Geschmack etwas geboten. Auch die, die kein Bier mögen, werden auf dem Festival des Bieres fündig. Mit einem Weinzelt wird Breuers Weinhandel aus Fulda vertreten sein. Zudem werden auch anti-alkoholische Getränke gereicht. „Den Museumshof werden wir wieder passend zum tollen Ambiente des Hofes, mit Bierzeltgarnituren sowie großen weißen Schirmen schön bestuhlen“, gibt Fröhlich einen Ausblick auf die Location. Neu ist in diesem Jahr, dass die Veranstaltung auf den Jesuitenplatz ausgeweitet wird. „Dort werden ebenfalls zwei Brauereien sowie unser Food-Truck und ein Crêpes-Stand stehen.“ Für die passenden Speisen, wird der Caterer selbst sorgen. Im Museumshof sowie am Food-Truck am Jesuitenplatz, bietet das Team passende Spezialitäten aus dem Hause „Seven Days“ und dem Gasthaus „Zur Goldnen Krone“. Selbstverständlich haben die Organisatoren auch an ein entsprechendes Rahmenprogramm gedacht. Eröffnet wird das Festival des Bieres am Freitag um 16:00 Uhr mit dem gemeinsamen Fassanstich mit dem Hochstiftlichen Brauhaus Fulda. Ein Highlight ist ganz sicher die Kürung der zweiten Bierkönigin Laura Weß. Die 26-Jährige wird erstmals den Festbesuchern präsentiert und sich im Anschluss und das Eröffnungsprozedere unter die Festgäste gesellen. Zur guten Unterhaltung wird an dem Abend die Band „Frontal PartyPur“ beitragen. Weiter geht es am Samstag, den 22. Juli 2017 um 12:00 Uhr mit Oldies und Evergreens von „It´s Oldie Time“. Am Abend tritt ab 18:00 Uhr die Partyband „Die Hobbitz“ auf. Am Sonntag, den 23. Juli 2017, spielen zum Frühschoppen um 11:00 Uhr die Bimbacher Musikanten. „Ich fand es sehr cool, dass Viele im Dirndl und in Lederhosen gekommen sind“, gibt Fröhlich offen zu. Die Verkaufsleiterin wünscht sich, dass das auch in diesem Jahr so sein wird. Die Öffnungszeiten des Festival des Bieres belaufen sich am Freitag (21.07.2017) und am Samstag (22.07.2017) von 12:00 bis 24:00 Uhr sowie am Sonntag (23.07.2017) von 10:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Tische ab acht Personen können telefonisch unter 0800 776 767 7 reserviert werden.

Erlebnisdinner: „Das Besondere ist, dass wir einen Tag vor dem offiziellen Festival-Start noch ein Erlebnisdinner anbieten“, so Seven Days-Verkaufsleiterin Natalie Fröhlich. Bereits am Donnerstag, den 20. Juli 2017, wird den Gästen ein Fünf-Gang-Menü serviert, das in die Show mit dem verrückten Professor Dr. Johannes D. Tiefenthal integriert wird. In Showblöcken wird der verrückte Professor die Lachmuskeln der Besucher beanspruchen oder sie gönnen sich in der Zwischenzeit ein köstliches Menü der Speisen, wie Lachsforelle, Spanferkel oder Jungbullen-Lende. Als Getränk dazu können die Gäste von der Getränkekarte sowie aus den rund 40 Biersorten wählen. Zum Empfang wird ein Glas Sekt gratis serviert. Der Eintritt für das Erlebnisdinner, inkl. Show, kostet 79,00 Euro pro Person. Getränke werden ja nach Bestellung abgerechnet. Tickets gibt es im Internet unter www.sevendays.de oder telefonisch unter 0800 776 767 7.

Die Veranstaltung auf einen Blick:
Zweites Festival des Bieres vom 21.07.2017 bis 23.07.2017 im Fuldaer Museumshof und Jesuitenplatz
Donnerstag, 20.07.2017, Erlebnisdinner im Museumshof
Freitag, 21.07.2017, 12:00 – 24:00 Uhr, Museumshof, Jesuitenplatz
Samstag, 22.07.2017, 12:00 – 24:00 Uhr, Museumshof, Jesuitenplatz
Sonntag, 23.07.2017, 10:00 – 18:00 Uhr, Museumshof, Jesuitenplatz

Print Friendly
Jul
23
So
LaBoeuf – Die Grillféte
Jul 23 um 11:00 – 19:00

Beef, Beats & Bratwurst auf der Hilderser Karl-Heise-Hütte Am 23.07.2017 ist es wieder soweit. Das 3 Mal in Folge fndet von 11 bis 19 Uhr La Boeuf – Die Grillféte auf der wunderschönen Karl-Heise-Hütte nahe Hilders statt. Hilders – Schon seit 3 Jahren heizt die Rhöner Botschaft in Hilders bei „LaBoeuf – die Grillféte“ Ihren Gästen mit Grillgut und fetten Beats ein. Am 23. Juli 2017 fndet die Fortsetzung dieser Veranstaltung statt: Ab 11 Uhr startet die Veranstaltung mit chilligen Beats von DJ Björn Mandry aus Köln und der Grill wird durch das Team der Rhöner Botschaft angefeuert.

Der Nachmittag gehört unseren musikalischen Special Guests. Diese sind in diesem Jahr einige Nach- wuchskünstler aus der Region, die mit rockigen Gitarrensounds die Gäste verwöhnen. Wer genau diese Künstler sind wird erst kurz vorher verraten. Aber eines steht fest, Liebhaber rockiger und akustischer Klänge werden voll auf ihre Kosten kommen. Natürlich gibt es nicht nur gegrilltes: Auch Kafee, Kuchen und sommerliche Drinks laden zum ge- nießen ein. Während die Erwachsenen im grünen Ambiente entspannen und den Klängen unserer Bands lauschen können sich die Kids auf den umliegenden Wiesen austoben. Für genug Spielspaß wird gesorgt, damit bei unseren jungen Gästen keine Langeweile aufommt. Übrigens: Kinder bis 12 Jahre erhalten freien Eintritt.

Der Abend klingt dann bei Sundowner Sounds von Dj Björn Mandry am Lagerfeuer mit leckeren Marshmallows aus. Eintrittskarten können ab sofort direkt in der Rhöner Botschaft in Hilders, bei Kafee Reinholz in Ful- da und in unserem Online Shop unter www.oxinbox.de erworben werden. Die Karten kosten im VVK 5,00 €. An der Abendkasse am Veranstaltungstag kosten diese 7,00 €. Hinweise zur Anreise: Folgen Sie der Beschilderung bis zur Ulsterwelle, dann bitte links abbiegen und unseren Hinweisen folgen. Parken können Sie kostenfrei direkt an der Karl-Heise-Hütte auf der aus- gewiesenen Fläche.

Print Friendly
Jul
28
Fr
Großes Jubiläum: 40 Jahre Kirmes in Leimbach
Jul 28 um 12:00 – Jul 31 um 13:00

Vom 28. bis zum 31. Juli feiert die Leimbacher Kirmesgesellschaft ihr 40- jähriges Bestehen. Um das ordentlich zu zelebrieren, sorgt die Dorfjugend für ein gut gefülltes Programm. Egal ob jung oder alt – für jeden ist etwas dabei! Durch viele, neue Besonderheiten wollen sie den Besuchern während der Festtage auch dieses Jahr gute Unterhaltung bieten. Mit einer großen Diashow wird ein Rückblick auf 40 Jahre Kirmesgeschichte gegeben. Dabei werden sich ehemalige Mitglieder in die Jugendzeit zurückversetzt fühlen.

Die Kirmesgesellschafft läd herzlich zur Kirmes Gaudi am Freitag – den 28. Juli- und der darauffolgenden Kirmes-Disko am Samstag ein. Mit dem diesjährigem Motto der Kirmes-Disko „Collegeparty“ wird durch Beerpong und PS-Eventservice für gute Laune gesorgt.

Am Kirmessonntag – den 30. Juli – werden die 15 Tanzpaare ihren lang erprobten Tanz um den neu gefertigten Tanzbaum vorführen. Bei Kaffee und Kuchen und musikalischer Unterstützung durch den Musikverein Wölf kann man dort einen entspannten Nachmittag mit der Familie verbringen. Auch für die kleinen Gäste ist mit Kinderschminken, Kinderbelustigung und einer Hüpfburg für Unterhaltung gesorgt. Im Anschluss wollen die jungen Leute ihren Kirmesbaum versteigern; der Erlös wird für soziale Projekte im Dorf gespendet.

Doch ist das Programm damit noch lange nicht zu Ende. Einen runden Abschluss bildet der Rhöner Dorfabend, welcher am Kirmesmontag, dem 31. Juli, stattfindet. Bei Haxen, Leberkäse, Kesselfleisch und Bockbier lassen es die Besucher zu der Musik von Harald MAGIC Kirchner noch ein letztes Mal richtig krachen- bis es im nächsten Jahr wieder heißt: „Kermes hin, Kermes ha, Kermes moss gefeiert wah!“

Print Friendly
Aug
11
Fr
Heimatfest Hilders
Aug 11 um 10:00 – Aug 14 um 8:39

Das Heimatfest ist das wohl traditionellste Fest in der Großgemeinde Hilders. Das erste Mal wurde das Heimatfest 1972 als kleines Einweihungsfest des in diesem Jahr seiner Bestimmung übergebenen neuen Gemeindezentrums gefeiert und sollte dazu dienen, dass sich die Bewohner der Marktgemeinde besser kennenlernen konnten. Seitdem hat sich das Fest immer weiter entwickelt und wird in der Ortsmitte von Hilders gefeiert. Und dieses Jahr wird nicht ganz normal gefeiert, nein, das Heimatfest wird einem ganz besonderen Motto unterstellt. Hilders hat die Wurzeln im Fränkischen und hat lange Jahre zu Franken gehört. Aus diesem Grunde und weil Hilders auf diese Geschichte auch stolz ist, heißt es dieses Jahr: „Im Herzen fränkisch, in Hilders daheim“.

Fränkischer Comedy-Abend mit Jörg Kaiser
In diesem Jahr fängt das Heimatfest bereits einen Tag früher an und bietet passend zum diesjährigen Motto einen Abend mit Jörg Kaiser an. Wenn es dann heißt Kaiser Schmarrn – Fränkische Frotzeleien mit Jörg Kaiser, dann sind die Lachmuskeln gefragt. Denn dann gibt es zum Nachtisch “Kaisers-Schmarren”! Sie freuen sich auf ein zuckersüßes und leicht bekömmliches Comedy-Dessert? Freuen Sie sich nicht zu früh…; aber rechtzeitig, sollten die Karten gesichert sein für die Veranstaltung am 11.08.2017 im Ulstersaal von Hilders. Beginn ist um 20:00 Uhr. Karten bekommen Sie bei der Tourist-Information in Hilders.
Wenn Jörg Kaiser den verbalen Kochlöffel schwingt, haut er dabei alles in die Pfanne, was ihm der alltägliche Wahnsinn an Absurditäten ins Regal gestellt hat…Sein Rezept: Bitterböse Pointen, ein Löffelchen Sarkasmus, skurrile Wortakrobatik und eine Brise schwarzer Humor. Jörg Kaiser ist der personifizierte fränkische Frohsinn. Er frotzelt frisch und frei über fröhliche Frühaufsteher, frustrierte Frostbeulen, freche Fragensteller, friedliche Frühstücksfernseher, frostige Frühlingsblumen, frühreife Früchtchen und andere fragwürdigen Frohnaturen…Verpassen sollte man diesen Abend nicht.

Fränkische Stimmungsband nach offizieller Eröffnung
Eröffnet wird das 45. Heimatfest in Hilders am Samstag, den 12.08.2017 um 18:00 Uhr mit einem offiziellen Festbieranstich am Zentrum. Bis 19:00 Uhr sorgt für die musikalische Unterhaltung der MV Rhöner Herz, danach kommt die fränkische Stimmungs- und Partyband „Dochrinna“ auf die Bühne und heizt so richtig ein, damit es ein toller Sommerabend wird. Nach Einbruch der Dunkelheit wird ein Lampionzug für die Kinder durch die Straßen von Hilders ziehen. Auch im Weindorf ist für extra musikalische Unterhaltung gesorgt, was das Ambiente des Weindorfes hinter dem Zentrum noch gemütlicher macht.

Kulinarisch und kulturell ein Fest für alle
Der Sonntag beginnt mit einem zünftigen Frühschoppen mit dem MV Lyra Eckweisbach bei Eintopfessen und Spezialitäten vom Grill. In verschiedenen Gaststätten gibt es ein Heimatfestessen. Frisch gestärkt kann man dann den großen Festzug ansehen, der um 13.30 Uhr beginnt. Höhepunkte sind am Sonntag der große Festzug und der Start von Heißluftballons. Hierbei werden Ortstypisches und Rhöner Brauchtum gezeigt gepaart mit Musik. Die Musik geht auch nach dem Festzug weiter, denn am Festplatz unterhält die Gäste die Rhöner Trachtenkapelle Hilders bei Kaffee und Kuchen und dem üblichen Festbetrieb. Ab 19:00 Uhr gibt es dann die Feten-Buben auf der Bühne mit Stimmungs-, Tanz- und Volksmusik. Alles in allem ein toller Festtag ganz nach der typisch urgemütlichen fränkischen Lebensart.

Kurzweil für Groß und Klein den ganzen Tag
Von 15:00 Uhr – 18:00 Uhr wird auch ein buntes Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie geboten, wie Hüpfburg, Kutschfahrten, Basteln und Malen und ein Fahrradroller- und Bewegungsparcours und Fahrradcodierung – gefördert vom Bundesministerium für Verkehr – und noch mehr geboten. Bei günstiger Witterung starten gegen 18:00 Uhr Heißluftballons. In der Zeit von 13:00 – 18:00 Uhr sind die Geschäfte geöffnet, so dass Sie zwischendurch auch noch in aller Ruhe einen Einkaufsbummel machen können.

Familienfreundlich genießen
Das Hilderser Heimatfest klingt dann am Montag, 14. August ab 18:00 Uhr mit einem Rhöner Musikantenstammtisch typisch fränkisch aus, zu dem alle Musiker und Musikfreunde herzlich eingeladen sind. Gute Musik und kühles Bier bei Haxen- und Kesselfleischessen. An den Tagen von Samstag bis Montag ist der Eintritt frei. Ein Heimatfest mit familienfreundlichen Preisen. Das gemütliche Weindorf lädt zum Verweilen ein und lässt den erlebnisreichen Tag in Hilders Revue passieren. +++

Print Friendly
Aug
12
Sa
Familientag auf dem Biolandhof Rönshausen
Aug 12 um 14:00 – 18:00

Wollen Sie mit ihrer Familie einen gemeinsamen Ausflug zu Tieren und Natur machen und gleichzeitig etwas über die „Bäuerliche Landwirtschaft“ erfahren? Interessieren Sie sich für gesunde Ernährung? Woher kommt die Milch, wie entsteht Käse?  Warum sind manche Eier braun und manche weiß? Wie riecht ein Pferd? Und wie fassen sich die Tiere an? Wollten Sie schon immer mal auf einem Pferd reiten? Und den Ausflug bei gemütlichem Grillen ausklingen lassen? Erleben Sie dies und einiges mehr am Familientag. Bitte mitbringen: wettergemäße Kleidung, da Outdoor – Veranstaltung. Kosten: 5 €, zzgl. 7 € / Person für abschließendes Grillen (Kinder die Hälfte) Termin: Samstag, den 12.August von 14 bis 18 Uhr Anmeldung bei der Volkshochschule Fulda: (0661) 6006-1600 www.vhs-fulda.de und bei dem Biolandhof Rönshausen – Schulbauernhof e.V.

Print Friendly
Aug
18
Fr
K+S KALI Werk Neuhof Ellers – „music on top“
Aug 18 um 17:00 – 18:00

Am Mittwoch, den 18.08.2017, findet auf dem Monte Kali das diesjährige Haldenkonzert „Music on top“ statt. Der Beginn ist um 19:00 Uhr; der Aufstieg ist ab 17:00 Uhr möglich. Musikalisch dargeboten wird: „Micki Sixx“ präsentiert: *Die 80er Jahre Tributeshow*
Allgemeine Informationen:
• Aufstieg ab 17:00 Uhr
• Keine Fahrmöglichkeit zum Gipfel
• Festes Schuhwerk dringend empfohlen
• Für Essen und Trinken ist gesorgt

Informationen zur Organisationen und zum Kartenerwerb:
Preis: 14,00 Euro/Person (Abendkasse: 18,00 Euro/Person)
Kartenvorverkauf ab 02.05.2017 bei Bäcker Happ (Neuhof, Fuldaer Straße und in Rommerz), Gasthof Schmitt in Neuhof, Fuldaer Zeitung (Fulda, Schlüchtern, Hünfeld, Schlitz), Personalbüro Werk Neuhof-Ellers.

Bei schlechter Witterung findet das Haldenkonzert in der Kreissporthalle Neuhof (Johannes-Kepler-Schule) statt.
Die Veranstaltung auf einen Blick:
Zeit: Freitag, 18.08.2017, 19:00 Uhr
Ort: Halde des Werkes Neuhof-Ellers (Am Kaliwerk 6, 36119 Neuhof)

Mit Unterstützung des Bergmannsvereins „Glückauf“ Neuhof 1907 e. V.
Wer möchte, kann gerne im 80er-Jahre-Outfit kommen; die Originellsten Outfits werden prämiert!

Print Friendly
Aug
24
Do
Bassbariton Erwin Schrott in Fulda
Aug 24 um 20:00 – 21:00

Er sieht sich selbst als Botschafter der Musik, dem es mit Ehrgeiz und Passion gelingt, das musikalische Erbe der Komponisten zu bewahren. Erwin Schrott ist einer der wohl authentischsten Künstler seiner Zeit, der mit seinem unvergleichlichen Charme die Leidenschaft für die Musik an seine Zuhörer weitergibt. Der ausdrucksstarke Bassbariton gilt als der gegenwärtig beste Interpret der großen Mozart-Partien, wodurch er bereits früh internationales Ansehen erlangte. Gemeinsam mit der Sopranistin Irina Polivanova und der Nordwestdeutschen Philharmonie bildet der Ausnahmekünstler am Donnerstag, 24. August, um 20 Uhr das Klassik Highlight der diesjährigen Domplatz Open Airs in Fulda.

Erwin Esteban Baladon Schrott wurde am 21.12.1972 in der Hauptstadt Uruguays, Montevideo geboren. Den Grundstein seiner internationalen Karriere legte der gebürtige Südamerikaner im Jahr 1998, als er bei Plácido Domingos Gesangswettbewerb Operalia den ersten Platz belegte. Seither füllt Erwin Schrott mit seiner sanften und zugleich gewaltigen Stimme die großen Opernhäuser der Welt. Er begeisterte das internationale Publikum bereits an eindrucksvollen Schauplätzen, wie der Opéra National de Paris, der Washington National Opera, dem Teatro Colón in Buenos Aires und der Wiener Staatsoper. Den Durchbruch seiner Kariere brachte sein Debüt bei den Salzburger Festspielen 2008, wo er in seiner Rolle als Leporello in Mozarts Oper Don Giovanni brillierte. Als Bassbariton ist Schrott eine begehrte Besetzung für zahlreiche imposante Werke herausragender Komponisten und darf bei einer Star-Besetzung der internationalen Klassik nicht fehlen.

Erwin Schrott überzeugt mit seiner Bühnenpräsenz und der uneingeschränkten Hingabe zum Gesang, durch die er ein ungeheures Gespür für die Musik vermittelt. Kaum einem Künstler gelingt es auf der Bühne, Professionalität und Emotionen auf eine solch glanzvolle Art und Weise zu vereinen. Der gebürtige Uruguayer ist ein äußerst wandelbarer Künstler, der nicht nur in seinen Rollen als Bassbariton in den Werken Mozarts und Verdis begeistert, sondern auch durch die Darstellung sogenannter Canzone – lyrischer Lieder aus seiner Heimat Südamerika. Sein Album Rojotango wurde 2012 mit dem Echo-Klassik Award ausgezeichnet und feierte weltweit große Erfolge. Als passionierter Bassbariton, charismatischer Konzertsänger und mit voller Hingabe wird Erwin Schrott auch die Zuhörer auf dem Domplatz mit Arien, Duetten und Canzone von der Kunst der Musik begeistern.

Karten für dieses Konzert gibt es bei den Geschäftsstellen der Tageszeitungen, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online auf www.provinztour.de.
Ticket-Hotline 06 61 / 280 644.

Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100% Schwerbehinderung und gleichzeitiger Notwendigkeit einer Begleitperson sind ausschließlich bei Provinztour unter Tel. 07139/547 oder ticket@provinztour erhältlich. Kinder unter drei Jahren haben außer bei speziellen Kinderveranstaltungen, keinen Zutritt.

Print Friendly
Erwin Schrotts sendet Videobotschaft zu Konzert in Fulda
Aug 24 um 20:00 – 21:00

Eine kurze Videobotschaft an seine Fans in aller Welt – mit Werbung für seinen Auftritt im Rahmen der Fuldaer Domplatzkonzerte – hat Bassbariton Erwin Schrott versandt. Auf Englisch verspricht er darin ein „hinreißendes Konzert“ mit „fantastischen Duetten“ und „vielen Überraschungen“. Erwin Schrott wird in Europa und Amerika als einer der aufregendsten und charismatischsten Künstler seiner Generation gefeiert und gilt allgemein als der gegenwärtig beste Interpret der großen Mozart-Partien Don Giovanni, Leporello und Figaro. Mit seinem dunklen, samtigen und sinnlichen Bass-Bariton hat er einen wahren Begeisterungstaumel bei Kritikern und Publikum ausgelöst. Gemeinsam mit der Sopranistin Marina Viotti und den Nordwestdeutschen Philharmonikern wird er am Donnerstag, 24. August, um 20 Uhr bei einem Gala-Abend mit Arien, Duetten und Canzone auf dem Fuldaer Domplatz die Zuhörer mitreißen. Das Konzert in Fulda steht dabei in Schrotts Tourneekalender in prominenter Nachbarschaft: Zwei Tage vor dem Auftritt in Fulda ist der Ausnahmesänger beispielsweise beim Rossini Opera Festival in Pesaro (Italien) zu hören, kurz nach Fulda reist er zum Gastaad Menuhin Festival in die Schweiz. Weiterer Höhepunkt in Schrotts Tourneeplan ist sein Engagement in der Rolle des Leporello in Mozarts „Don Giovanni“ an der weltberühmten Metropolitan Opera in New York (Ende April und Anfang Mai), anschließend singt er die Giovanni-Titelrolle in der Shanghai Symphony Hall. Karten für das Konzert in Fulda gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online auf www.provinztour.de.

Print Friendly
Aug
25
Fr
Sarah Conner mit Muttersprache–Live in Fulda @ Domplatz
Aug 25 um 20:00 – 21:00

Sie ist zurück und es scheint, als wäre sie nie weg gewesen – Sarah Connor ist sympathischer, authentischer und vielleicht auch erfolgreicher als je zuvor. Ihr aktuelles Album „Muttersprache“ erreicht Dreifach-Platinstatus, ihre Tourneen sind weitgehend ausverkauft. Auf ihrer Open Air Tour 2017 kommt sie am Freitag, 25. August, um 20 Uhr nach Fulda auf den Domplatz.

Mit „Let’s Get Back to Bed – Boy!“ hatte Sarah Connor 2001 ihren Durchbruch, wurde auf Anhieb ein Star in Deutschland und verkaufte über 7 Millionen Platten. Nach einer einzigartigen Karriere und einer eigenen Show beim Privatsender ProSieben wurde es ruhig um die blonde Sängerin aus Delmenhorst. Sie zog sich fast vollständig aus dem Musikgeschäft zurück und widmete sich vor allem ihrer Familie. Daneben stellte sie ihr künstlerisches Selbstverständnis auf den Prüfstand. Herausgekommen ist der Wunsch, nicht mehr nur Songs zu singen, sondern diese auch selbst zu schreiben, selbst zu texten, selbst zu produzieren und selbst zu bestimmen, wie sie klingen und was sie ausdrücken sollen.

Nach fünf Jahren intensiver persönlicher Arbeit fand sie dann mit Peter Plate, Ulf Sommer und Daniel Faust – ehemals Rosenstolz – die richtigen Partner, die sie behutsam dazu ermutigten, ihre eigene Art zu finden, sich musikalisch auszudrücken. Entstanden ist ein außergewöhnliches, persönliches Album voller Songs, die überraschen und berühren. Die durch Sarah Connors einzigartige Stimme so vertraut und doch so neu klingen. Und vielleicht zum ersten Mal wirklich 100% Sarah Connor sind. Auf Deutsch, authentisch, unterhaltsam und zugleich voller Bauchgefühl.

Nach der Veröffentlichung von „Muttersprache“ im Mai 2015 ließen sich ständig neue Erfolgsnachrichten verkünden. Nachdem das Album direkt nach Veröffentlichung auf Platz 1 in die Offiziellen Deutschen Albumcharts eingestiegen ist hielt es sich wochenlang in den TOP 5 und wurde inzwischen mit dreifach Platin ausgezeichnet.

Auch ihr Live-Comeback ist ganz offensichtlich gelungen. Der Run auf ihre Konzerttickets ist ungebremst.

Karten für das Konzert von Sarah Connor auf dem Domplatz gibt es bei den Geschäftsstellen der Tageszeitungen, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online auf www.provinztour.de. Ticket-Hotline 06 61 / 280 644.

Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100% Schwerbehinderung und der Notwendigkeit einer Begleitperson sind ausschließlich bei Provinztour unter Tel. 07139/547 oder ticket@provinztour erhältlich. Kinder unter drei Jahren haben – außer bei speziellen Kinderveranstaltungen – grundsätzlich auch in Begleitung eines Erwachsenen keinen Zutritt.

Print Friendly
Feb
4
So
LASSMALACHE
Feb 4 um 18:00 – 19:00

Lachen ist die beste Medizin und das, obwohl sich auch immer wieder Menschen krank lachen oder schief oder kaputt. Auf jeden Fall ist es schwer ansteckend! Es ist aber weniger die medizinische Seite des Lachens, die BÜLENT CEYLAN in seinem neuen Programm LASSMALACHE zum Thema macht. Es ist die Gesundheit der Seele und des Geistes, die durch Lachen und Humor nachhaltig beeinfusst werden. Wenn auch manchmal nur für ein paar wunderbar lustige Stunden. In LASSMALACHE, seinem mittlerweile 10. Programm, kümmert sich BÜLENT um die zahlreichen Opfer seiner erfolgreichen Bühnen-Arbeit, die Menschen mit chronischen Zwerchfellkrämpfen, Bauchschmerzen und Lachfalten. Er hilft allen, die aus dem Lachen gar nicht mehr heraus gekommen sind. Und freut sich über jeden, der sofort lächelt, wenn er an ihn denkt. Immerhin ist das Lachen die wahrscheinlich schönste Art, sich die Zähne zu zeigen. Bülent interessiert sich ausführlich und intensiv für die Schadenfreude, den wie auch immer provozierten Lachzwang und die unterschiedlichsten Arten des Lachens. Dazu gibt es jede Menge neue Geschichten über das Lachen als Wafe, als Refex oder als Ablenkung, über Lachtränen, Lachgas und Humor im Allgemeinen. Harald liegt ja das Thema Schadenfreude ganz besonders. Obwohl er die Freude an einem wie auch immer gearteten Schaden kaum nachvollziehen kann. Anneliese ist sich sicher, dass das Problem einer Frau, die zu wenig Holz vor der Hütte hat gelöst werden kann, wenn sie sich ab und zu mal einen Ast lacht. Hasan scheitert bei dem Versuch, zur Aufockerung einer besonders intimen Situation, Lachgummi zu verwenden. Alles nach dem Motto: Gott verhüte! Mompfreed ist sowieso der Erfnder der hochgradig zynischen Schadenfreude und bezieht seine gesamte Bildung aus den Lach- und Sachgeschichten. Nicht ohne ab und zu selbst die größte Lachnummer abzuliefern. So wird auch in LASSMALACHE alles raus gekitzelt, was geht und zu ungezwungenem Lachen führt. Endorphin-Explosionen führen zur traditionellen BÜLENT – Euphorie und wie wir wissen, kommt jedes Lachen auch garantiert zurück. Und Humor ist immer noch eine Gabe des Herzens. Genau so wie BÜLENTS Gabe, andere Menschen zum Lachen zu bringen. Auch bei LASSMALACHE haben deshalb alle gut lachen! Wie immer!

Print Friendly