EU soll 20 Millionen zusätzliche Biontech-Dosen bekommen

Die Dosen kommen zu den bereits geplanten 195 Millionen Dosen von Biontech hinzu

Der Impfstoffhersteller Biontech soll im ersten Quartal des kommenden Jahres 20 Millionen zusätzliche Corona-Impfdosen an die EU liefern. Darauf habe man sich am Sonntag verständigt, teilte die EU-Kommission mit. Die Lieferungen verteilen sich demnach auf 5 Millionen Impfdosen im Januar, 5 Millionen im Februar und 10 Millionen im März. Die Dosen kommen zu den bereits geplanten 195 Millionen Dosen von Biontech hinzu. Die Gesamtzahl der Lieferungen erhöht sich somit im ersten Quartal auf 215 Millionen. Bereits am Donnerstag hatte sich die Kommission mit dem Impfstoffhersteller Moderna auf die Lieferung zusätzlicher Dosen im ersten Quartal 2022 geeinigt. Die EU aktivierte unterdessen im Rahmen des dritten Vertrags mit Biontech auch eine erste Option zur Bestellung von über 200 Millionen Dosen. Diese Order umfasst auch Impfstoffe, die an die Omikron-Variante angepasst sind, falls diese Impfstoffe verfügbar werden. Die Lieferung dieser mehr als 200 Millionen Dosen soll voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2022 erfolgen. Diese Dosen kommen zu 450 Millionen Dosen hinzu, die auf der Grundlage der bereits unterzeichneten Vereinbarung 2022 geliefert werden sollen. Damit soll die Gesamtzahl der Lieferungen von Biontech im Jahr 2022 auf 650 Millionen Dosen steigen. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!