Erstes Fuldaer Auto-Kino erfolgreich gestartet

Die Gäste hatten ihren Spaß

Das Wetter passte und so konnten es sich die Gäste gemütlich machen und den Krimi „Knives Out – Mord ist Familiensache“ ansehen. Das Ganze fand nicht, wie man denken könnte, im Kino, sondern am Mittwochabend im ersten Autokino im Michelsrombacher Wald statt. Im Vorfeld konnten sich die Gäste noch mit Popcorn und sonstigen Leckereien des Wirtshauses eindecken. Die Organisatoren jedenfalls waren zufrieden. „Es läuft super“, meinte Betriebsleiter Alexander Ochs: „So eine Veranstaltung ist ja immer ein Wagnis, man weiß ja nie, wie es kommt.“ Im Vorfeld waren 1200 Tickets verkauft worden. Wegen der doch großen Nachfrage mussten die Veranstalter des “HBH” umorganisieren und die Ausstrahlungsfläche wurde erweitert. Nun stehen drei LED-Wände zur Verfügung. Auf dem Gelände haben nun mehr als 60 Autos Platz. Auch Geschäftsführer Jochen Hohmann äußerte sich positiv: „Natürlich bin ich zufrieden.” Bis Sonntag wird es insgesamt 17 Vorstellungen geben – von Kinderfilmen über Komödien bis hin zu Horrorfilmen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und falls die Autobatterie schlapp macht, gibt es auch ein Ladegerät. Unterstützt wird das Ganze vom Autohaus atzert:weber. Die Gäste hatten ihren Spaß. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!