Erneute Welle von Enkeltricks

Fulda. Und da sind sie wieder, die plötzlichen Telefonanrufe der vermeintlichen Enkel, die sich in finanzielle Not befinden, weil sie im Moment noch eine Restzahlung für eine Immobilie oder ein Auto leisten müssen. Am heutigen Tage meldeten sich einige ältere Bürger aus der hiesigen Region bei der Polizei und berichteten über derartige Anrufe mit Geldforderungen.

Es handelt sich hierbei um die betrügerische Masche des sogenannten “Enkeltricks”, um Bargeldbeträge zu erlangen. Die Abholung zugesagter Geldbeträge erfolgt dann durch einen Beauftragten, da der Enkel derzeit verhindert ist. Wer auf derartige Anrufe tatsächlich Bargeld an der Haustür an eine fremde Person übergibt, wird sein Geld wie auch den Abholer und vermeintlichen Enkel nie wieder sehen.

Ein einfaches Hinterfragen zu den Vornamen der Kinder, der Eltern oder zu den früher besuchten Schulen lässt den Angerufenen schnell erkennen, dass es sich bei diesem Anruf vermutlich nicht um den Enkel oder Neffen hadnelt. Die Polizei rät davon ab, auf Forderungen derartige Anrufe ohne Überprüfung einzugehen. +++ fuldainfo

 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!