Engagement in der Jugendfeuerwehr verdient Würdigung

Fulda. Wer sich in einer Jugendfeuerwehr des Landkreises Fulda engagiert, bekommt nicht nur Feuerwehrtechnik vermittelt, sondern erfährt auch prägende Fähigkeiten für sein Leben. Teamgeist, Pünktlichkeit, Zusammenarbeit, Kameradschaft und nicht zuletzt der Einsatz für die Mitmenschen sind wichtige Merkmale der Jugendarbeit in den freiwilligen Feuerwehren.

Dies soll mit dem sogenannten „Zeugnisbeiblatt“ für Schülerinnen und Schüler gewürdigt werden. Das Hessische Kultusministerium hat 2001 den Weg frei gemacht, dass sich Ju-gendliche ihre ehrenamtliche Tätigkeit bescheinigen lassen können. In den Jugendgruppen und Vereinen ist diese Form der Würdigung etwas in Vergessenheit geraten. Deshalb ruft die Kreisjugendfeuerwehr dazu auf, eine solche Möglichkeit der Belobigung ehrenamtlichen En-gagements verstärkt zu nutzen. „Wer sich ehrenamtlich in der Jugendfeuerwehr engagiert, leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft, sondern erlangt darüber hinaus besondere soziale Kompetenzen und Qualifikationen. Das sollte auch belohnt werden“, so Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Hohmann.

In einem Formblatt “Würdigung des ehrenamtlichen Engagements” wird die jeweilige Tätig-keit in der Jugendfeuerwehr/Feuerwehr dokumentiert, von der Schule mit einem Stempel bestätigt und dem Zeugnis beigefügt. Die Schülerinnen und Schüler können danach das Do-kument bei Bewerbungen vorlegen und so ihre erworbenen Fähigkeiten und Stärken im Eh-renamt nachweisen. Das Formblatt kann im Sekretariat der Schule abgeholt werden. Das Ausfüllen übernehmen die Verantwortlichen der örtlichen Jugendfeuerwehr oder Feuerwehr. +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
Zieherser Hof

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.