Eichenzeller Fraktionsvorsitzende zeigten sich voll des Lobes über Dieter Kolb

Johannes Rothmund wurde als neuer Eichenzeller Bürgermeister feierlich vereidigt

Das war ein emotioneller Abschied mit vielen lobenden und rührenden Worten. Nach zwölfjähriger Amtszeit wurde Dieter Kolb als Bürgermeister der Großgemeinde Eichenzell im Rahmen der 34. Eichenzeller Gemeindevertretersitzung im Bürgerzentrum Rothemann verabschiedet. Gleichzeitig wurde Johannes Rothmund (CDU) als neuer Chef im Eichenzeller Schlösschen vereidigt und in sein verantwortungsvolles Amt eingeführt.

Wegen der Corona-Krise musste wegen den derzeit geltenden gesetzlichen Verhaltensregeln auf eine große Abschieds- und Begrüßungsfeier verzichtet werden. Dennoch sind einige langjährige Weggefährten und Bürger ins Bürgerzentrum gekommen, um Dieter Kolb ihren Respekt und Anerkennung zu erweisen. Die zahlreichen Laudatoren zeigten sich voll des Lobes und es kam deutlich zum Ausdruck, das Dieter Kolb in den letzten 12 Jahren in der familienfreundlichen Gemeinde Eichenzell viel bewegt hat und mit Herzblut sein Amt ausgeführt hat. Edwin Balzter begrüßte als Vorsitzender der Gemeindevertretung die Sitzungsteilnehmer und brachte deutlich zum Ausdruck, dass ein Bürgermeisterwechsel in Eichenzell schon ein besonderes Ereignis sei, welches man ohne die Corona-Krise gerne in einem feierlicheren Rahmen in der Eichenzeller Kulturscheune durchgeführt hätte. Balzter lobte den unermüdlichen Einsatz von Dieter Kolb während seiner langjährigen Amtszeit und erwähnte viele Projekte, die von Kolb erfolgreich zum Wohle der Bürger in der Großgemeinde realisiert werden konnten. Balzter: “Es gibt keinen Zweifel, wir haben in den letzten zwölf Jahren einen riesigen Schritt gemacht“. Mit Freude verwies Edwin Balzter darauf, dass er mit dem Gemeindeoberhaupt stets eine gute Zusammenarbeit pflegte und dass sich daraus eine gute Freundschaft entwickelte. Erster Beigeordneter Peter Happ (CDU) skizzierte eindrucksvolle Projekte, die unter Dieter Kolb mit großem Engagement und viel persönlichem Einsatz während seinen beiden Amtsperioden umgesetzt werden konnten. Hier erwähnte er besonders das erfolgreiche Glasfaserprojekt und die gute Entwicklung des Industriepark Rhön. Auch die gute Ausstattung bei den gemeindlichen Feuerwehren, Kindergärten und Bürgerhäusern sei eine Leistung von Dieter Kolb gewesen, so Peter Happ voll des Lobes.

Joachim Bohl bezeichnete Dieter Kolb als einen ausgezeichneten „Teamplayer“

CDU-Fraktionsvorsitzender Joachim Bohl unterstrich die Erfolge von Kolb und er bezeichnete den scheidenden Bürgermeister als einen “Kommunalpolitiker mit ausgeprägter Teamfähigkeit”, der stets mit viel Respekt sein Amt ausführte. Joachim Weber als stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Bürgerliste Eichenzell (BLE) erwähnte in seiner Laudatio, dass unter der Federführung von Dieter Kolb ein klares Wachstum in der Gemeinde Eichenzell festgestellt werden konnte. Seine Fraktion freue sich nun auf eine gute und kreative Zusammenarbeit mit Johannes Rothmund, so Weber.
Lobende Worte fand auch SPD-Fraktionsvorsitzender Lutz Köhler, der selbst gerne in die Fußstapfen von Kolb getreten wäre. Das deutschlandweit als Vorzeigeprojekt geltende Glasfaserprojekt mit der ultraschnellen Internetverbindung sei auch dem Mut von Dieter Kolb zu verdanken, so Lutz Köhler in seiner Lobrede.

CWE-Chef Alfons Schäfer bezeichnete Kolb als “klaren Gewinn” für Eichenzell

CWE-Chef Alfons Schäfer (Vorsitzender des SKS-Ausschuss) lobte die Arbeit des scheidenden Bürgermeisters in allen Bereichen und hob in seiner Rede deutlich hervor, das Dieter Kolb mit seiner familienfreundlichen Politik ein “klarer Gewinn” für Eichenzell gewesen sei. CDU-Gemeindevertreter Erhard Kiszner dankte Kolb als dienstältester Ortsvorsteher und betonte dabei, dass man sich auf Dieter Kolb stets verlassen konnte. Für den Partnerschaftsverein Grenzenlos e.V. fand Birgit Kömpel lobende Worte.

Dieter Kolb pflegte eine sehr harmonische Zusammenarbeit mit seinen Mitarbeitern

Die “außergewöhnlich gute Zusammenarbeit mit Dieter Kolb” und den gemeindlichen Mitarbeitern brachte Personalratsvorsitzender Benjamin Günder zum Ausdruck. Bauamtsleiter Nico Schleicher dankte Kolb im Namen der Abteilungsleiter für seine gute Arbeit, und auch er hob das “harmonische Verhältnis” zwischen Kolb und den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung hervor. In seiner emotionalen Abschiedsrede dankte Kolb besonders seinen Mitarbeitern. Dank richtete er auch an die Mitglieder des Gemeindevorstands, der Gemeindevertretung und an alle Weggefährten, die ihn in seiner langen Amtszeit wohlwollend und unterstützend begleitet haben. Kolb brachte zum Ausdruck, dass er zufrieden und glücklich auf seine Amtszeit zurückblickt und dass er das Bürgermeisteramt “stets gerne” bekleidet hat. In einer eindrucksvollen Bilderpräsentation wurden die Stationen und Erfolge von Dieter Kolb präsentiert. Man sah es Kolb deutlich an, dass ihn der Rückblick emotional bewegte und er schon mit Wehmut aus dem Amt scheidet. Stolz zeigte sich Kolb, dass er in den letzten 12 Jahren zusammen mit seiner Mannschaft viel in der Großgemeinde Eichenzell bewegen konnte und dass er die Gemeinde unter seiner Federführung deutlich voranbringen konnte. Kolb: “Es war eine sehr gute Zeit.” Seinen Nachfolger, Johannes Rothmund (CDU), bezeichnete er als den „richtigen Mann am richtigen Platz“. Mit lang anhaltendem Applaus und stehenden Ovationen wurde Dieter Kolb dann offiziell verabschiedet.

Mit Wehmut wurde die Abschiedsurkunde an Dieter Kolb ausgehändigt

Nach den Reden erhielt Dieter Kolb von Edwin Balzter und Peter Happ die Abschiedsurkunde überreicht und etwas Wehmut durchströmte die beteiligten Personen. Obwohl auf Händeschütteln verzichtet werden musste, kam die Herzlichkeit bei der Urkundenübergabe deutlich zum Ausdruck.

Johannes Rothmund freut sich auf seine Amtszeit und viele Begegnungen mit den Bürgern

Anschließend wurde Johannes Rothmund vereidigt und er legte seinen Amtseid ab. Der 45-jährige Rechtsanwalt beginnt am kommenden Dienstag seinen ersten Arbeitstag im ehrwürdigen Eichenzeller Schlösschen. In seiner Einführungsrede skizzierte er seine Ziele für Eichenzell und brachte deutlich zum Ausdruck, dass er in seiner Amtszeit einen “kooperativen” und “stets kommunikativen Führungsstil” pflegen möchte. Rückblickend auf diverse Konflikte in der Vergangenheit wünscht sich Rothmund von allen Seiten einen Neuanfang. Rothmund: “Bei der Arbeit in der Verwaltung steht der Mensch im Vordergrund.” Rothmund freut sich nun auf seinen Arbeitsbeginn und auf viele persönliche Begegnungen nach der Corona-Krise. Er versprach ein “offenes Ohr für jeden Bürger”.

Gemeindliche Floriansjünger standen für Kolb und Rothmund feierlich Spalier

Nach der Sitzung begrüßten die Feuerwehren mit zahlreichen Feuerwehrfahrzeugen und lautstarken Sirenen den „Altbürgermeister“ Dieter Kolb und den neuen Bürgermeister Johannes Rothmund. Gemeindebrandinspektor Martin Fischer bedankte sich im Namen aller Floriansjünger bei Dieter Kolb für die “stets gute Zusammenarbeit” und wünschte ihm alles Gute für die Zukunft. Das Wohl der Feuerwehren war Dieter Kolb in seiner Amtszeit stets eine Herzensangelegenheit und er pflegte ein hervorragendes Verhältnis mit den Feuerwehren. Kolb erhielt von der Feuerwehr als Abschiedsgeschenk einen Feuerlöscher und Johannes Rothmund wurde mit einer Warnweste in seinem neuen Amt begrüßt. Trotz coronabedingter Regeln war es ein würdevoller Abschied von Dieter Kolb und eine gelungene Amtseinführung von Johannes Rothmund. Nach der Corona-Krise soll eine große Abschieds- und Einführungsfeier mit Ehrengästen, Familien und langjährigen Weggefährten nachgeholt werden. +++ UB

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!