Eckart Hydraulik begrüßte drei neue Auszubildende

„Eine hundertprozentige Chance, übernommen zu werden“

Die beiden Ausbildungsleiter Patrick Hofacker (Zweiter von links) und Stefan Limpert (rechts) mit den neuen Azubis Ben, Henry und Louis sowie deren Eltern. Foto: B&R

Mitte August beginnt für drei junge Männer ein neuer Lebensabschnitt: Ben Wieczorek, Henry Seyfried und Louis Scholtes werden bei Eckart Hydraulik zu Industrie- beziehungsweise Zerspanungsmechanikern ausgebildet. Die beiden Ausbildungsleiter Patrick Hofacker und Stefan Limpert gaben den Azubis und ihren Eltern jetzt einen Einblick in das Wallrother Maschinenbauunternehmen.

Geschäftsführer Markus Eckart machte gleich zu Beginn der Begrüßungsveranstaltung deutlich, dass Eckart Hydraulik ein Familienunternehmen mit flachen Hierarchien ist: „Meine Tür steht euch immer offen. Ganz egal, ob es um private oder berufliche Dinge geht.“ In den über 50 Jahren Firmengeschichte hat Eckart schon mehr als 120 Jugendliche ausgebildet. Mit den drei Neuen sind es zurzeit insgesamt 12 Auszubildende im Betrieb. „Eckart ist immer auf Wachstum ausgerichtet. Ihr habt bei entsprechender Leistung sozusagen eine hundertprozentige Chance, übernommen zu werden“, erläuterte Stefan Limpert.

Ausbildungsleiter Patrick Hofacker gab einen Überblick, was die Azubis erwarten wird: „Ihr startet mit einer dreimonatigen Grundausbildung. Anschließend durchlauft ihr alle Abteilungen und lernt die einzelnen Arbeitsbereiche kennen. Dazu gehören unter anderem das Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen, Verzahnen und der Arbeitsablauf in der Endmontage. Eckart steht für eine abwechslungsreiche und attraktive Ausbildung.“

Ben Wieczorek ist 16 Jahre alt, kommt aus Freiensteinau und blickt seiner Lehre freudig entgegen: „Ich bin ein praktisch veranlagter Typ und freue mich darauf, richtig anzupacken und viel zu lernen.“ Raus aus der Schule, rein in die Berufswelt heißt es auch für Henry Seyfried aus Weidenau und Louis Scholtes aus Herchenhain. Die beiden 16-Jährigen sind Freunde und haben, genauso wie Ben auch, vorher bereits ein Praktikum bei Eckart absolviert. „Mir hat es hier so gut gefallen, dass ich mich direkt für eine Ausbildung beworben habe“, erklärte Henry Seyfried. „Ich bin über meine Entscheidung schon jetzt glücklich und freue mich total darauf, die Kollegen kennenzulernen“, stellte Louis Scholtes fest.

Neben theoretischen Inhalten erwartet Ben, Henry und Louis eine sehr lehrreiche praktische Ausbildungszeit: „Ihr werdet zusätzliche Lehrgänge besuchen, um ordentlich auf die Praxis-Prüfungen vorbereitet zu sein. Und ihr bekommt jede Woche Feedback zu eurer Ausbildung“, sagte Patrick Hofacker. Auch Zusatzleistungen wie die finanzielle Unterstützung beim Kauf von Lehrbüchern und ein Preisgeld für den Azubi des Jahres gehören zum Gesamtpaket der Ausbildung bei Eckart. Das freut nicht nur die drei jungen Männer, sondern auch deren Eltern.

Abschließend stellte Patrick Hofacker fest: „Der Begrüßungstag war ein voller Erfolg, und das wird die Ausbildung von Ben, Henry und Louis bestimmt auch werden. Wir freuen uns sehr, dass sie da sind.“ +++

Hinweis: Dies ist eine kostenfreie Veröffentlichung einer Pressemitteilung.

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 28.09.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
718,3 ↑1606
Vogelsberg508,2 ↑537
Hersfeld
255,5 ↓307
Main-Kinzig515,7 ↑2184

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook