Domschüler zu Besuch bei Herzau + Schmitt

Wichtiger Baustein zur Vorbereitung auf Beruf

Raus aus der Schule und Betriebsluft schnuppern: 53 Schüler der Domschule mit Geschäftsführer Markus Schmitt (links), Detlef Münnich und Lehrerin Désirée Opper (rechts)

Fulda. Feinwerkmechaniker, Fachkraft für Büroorganisation oder technischer Produktdesigner – diese und viele weitere Ausbildungsberufe bietet das Fuldaer Unternehmen Herzau + Schmitt an.
Anlässlich der bevorstehenden Bewerbungsphase in den Schulen hatte Geschäftsführer Markus Schmitt kürzlich 53 Achtklässler der Domschule in den Familienbetrieb zur Betriebsbesichtigung eingeladen. Mit von der Partie war auch Detlef Münnich, Leiter interne Organisation. Désirée Opper, Lehrerin der Domschule, erläutert dazu: „Ab dem kommenden Schuljahr bewerben sich die Schüler um einen Ausbildungsplatz. Ein wichtiger Baustein in der Vorbereitung und der Berufsfindung bilden Betriebsbesichtigungen. Wir freuen uns sehr, wenn Unternehmen die Tore für uns öffnen und den Schülern Einblicke in die Vielfalt der Berufe gewähren“. Markus Schmitt: „Anlässlich der zurückliegenden Bildungsmesse haben wir Kontakt geknüpft und die Idee einer Betriebsbesichtigung in die Tat umgesetzt.“ Diese Möglichkeit der Kontaktaufnahme, so verdeutlichte Schmitt, zeige die Wichtigkeit der Ausbildungsmesse für die Region. „Wir bieten den Schulen sehr gerne Betriebsbesichtigungen mit dem Fokus auf unsere Ausbildungsprofile an und freuen uns, wenn wir aus diesen Schülerbesuchen neue Auszubildende gewinnen können – dann ist dies ein voller Erfolg für alle Beteiligten.“ +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
BU-FD

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.