Dobrindt: Rund 141.000 Autofahrer werden aus Flensburger Kartei gestrichen

KBA

Flensburg. Rund 141 000 Autofahrer werden nach der Reform des Punktesystems zum 1. Mai aus der Verkehrssünderdatei in Flensburg gelöscht, weil ihre Verkehrsverstöße nach dem neuen System nicht mehr mit Punkten geahndet werden. Diese Zahl nannte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gegenüber “Bild am Sonntag”. Künftig sollen nur noch Vergehen mit Punkten geahndet werden, welche die Verkehrssicherheit direkt beeinträchtigen.

Dobrindt: “Die Punktereform richtet sich an der Verkehrssicherheit aus. Wer die Sicherheit schwer gefährdet, riskiert auch weiterhin seinen Lappen.” Bei anderen Autofahrern verringert sich die Punktezahl. Insgesamt sollen nach der neuen Regelung 386.000 Vergehen aus der Verkehrssünder-Datei gelöscht werden. Zu der Reform gehört es nach den Worten des Ministers auch, dass Punkte künftig online einsehbar sein werden: “Das Kraftfahrtbundesamt digitalisiert gerade die Millionen von Daten. 2016 kann man seinen Punktestand dann online abrufen.” Das Verkehrsministerium schaltet zudem ab Montag eine Hotline für alle Fragen rund um die Reform. Sie ist unter 030/20 08 23 45 zu erreichen. Zu seinem eigenen Punkte-Konto sagte der Minister: “Ich habe keine Punkte in Flensburg. Zumindest noch nicht.” +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
Highland Whiskytasting mit Jörg Menzenbach
2. Oktober 2019 von 19:30 bis 22:30
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!