Djokovic gewinnt Wimbledon zum fünften Mal

Gegen den Schweizer Roger Federer durchgesetzt

Der serbische Tennisspieler Novak Djokovic hat zum fünften Mal das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon gewonnen. Der 32 Jahre alte Weltranglisten-Erste setzte sich am Sonntag im Finale in London gegen den Schweizer Roger Federer mit 7:6, 1:6, 7:6, 4:6 und 13:12. Die Entscheidung im fünften Satz fiel im Tie-Break. Es ist bereits sein fünfter Wimbledon-Triumph. Auch im vergangenen Jahr hatte Djokovic das Turnier für sich entschieden. Zudem erhöhte er die Zahl seiner Grand-Slam-Titel auf 16. Damit liegt er wieder nur noch zwei Titel hinter dem Spanier Rafael Nadal, der bisher 18 Grand-Slam-Turniere für sich entscheiden konnte. Spitzenreiter ist Federer, der bei 20 Grand-Slam-Turnieren erfolgreich war. Der Schweizer ist mit insgesamt acht Titeln auch Wimbledon-Rekordsieger. +++

 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider
 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!