DIHK warnt vor hohen Kosten durch Erdverkabelung

Berlin. Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) hat nach den jüngsten Koalitionsbeschlüssen zur Energiewende davor gewarnt, Erdkabel zur Regel zu erklären: Beim Netzausbau drohten damit weitere Kostensteigerungen, sagte Präsident Eric Schweitzer der “Neuen Osnabrücker Zeitung”. Er begrüßte, dass über den Bau von zwei Höchstspannungsleitungen nun grundsätzlich Konsens bestehe. Die Details müssten Bund und Länder jetzt aber schnellstens klären. Auf weitere Zeitverzögerungen könne sich die Wirtschaft nicht mehr einlassen. Die “beste Nachricht” nach dem Koalitionsgespräch ist nach den Worten von Schweitzer, dass die Regierung auf die Sonderlast für alte Kohlekraftwerke verzichte. Allerdings sei auch die Alternativlösung ein “kostenträchtiger Eingriff in den Strommarkt”, der den Mittelstand belaste. +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
DER KOPF HAT EINEN PLAN, DAS HERZ EINE GESCHICHTE
NOCH NIE BEGANN EINE
GUTE STORY DAMIT, DASS JEMAND SALAT ISST.
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!