Creditreform bescheinigt Living Haus beste Bonität

Sehr gute Geschäftsbedingungen

Wolfram Busold, Geschäftsführer der Creditreform Kassel/Fulda, Christian Garke, kaufmännischer Geschäftsführer von Living Haus, Peter Hofmann, Geschäftsführer von Living Haus. (v.l) Foto: privat

Living Haus hat mit dem Bonitätszertifikat CrefoZert der Wirtschaftsauskunftei Creditreform den finanziellen Stabilitätscheck mit Auszeichnung bestanden. Nach unabhängiger Prüfung der Bonität und Sicherheit bescheinigt das CrefoZert dem Fertighausanbieter eine „außerordentlich gute Bonität“. Für Bauherren ein sicheres Zeichen, dass sie sich voll darauf verlassen können, dass sie beim Bau ihres neuen Zuhause voll auf ihren Baupartner Living Haus vertrauen können.

„Unsere Baufamilien sollen jederzeit wissen, dass sie bei uns in den besten Händen sind und das CrefoZert gibt ihnen die Gewissheit, dass Living Haus finanziell absolut solide dasteht und sie ganz sicher über ihr gesamtes Bauprojekt und darüber hinaus begleitet“, erklärt Peter Hofmann, Geschäftsführer von Living Haus. Christian Garke, kaufmännischer Geschäftsführer von Living Haus, ergänzt: „Das CrefoZert belegt, dass wir durch verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln auch für die Zukunft bestens aufgestellt sind und deshalb in der Lage sein werden, alle unsere Verpflichtungen nachzukommen. Denn gerade bei einer so großen Investition wie dem eigenen Haus wollen und müssen sich Bauherren ganz auf ihren Partner verlassen können. Wir haben die Zertifizierung angestrebt, damit unsere Bauherren in diesem Punkt wirklich ganz beruhigt sein können. Mit Brief und Siegel.“ Creditreform vergibt das Bonitätszertifikat aufgrund strenger Kriterien und nur rund zwei Prozent der deutschen Unternehmen haben bisher diese Zertifizierung erhalten. Grundlage ist eine fundierte und unabhängige Analyse der letzten zwei Jahresabschlüsse. Creditreform bewertet die aktuelle Situation ebenso wie die Zukunftsaussichten von Living Haus – und das Ergebnis ist durchweg positiv.

„Unser sicheres Ausbauhaus-Konzept überzeugt Jahr für Jahr mehr Baufamilien. Weil wir für jeden Bedarf und jeden Geldbeutel das passende Paket geschnürt haben. Unsere Baufamilien haben die Freiheit, vieles ganz selbstständig zu gestalten und wir geben ihnen dabei gleichzeitig die Unterstützung, die sie sich wünschen“, erklärt Hofmann. „Mit unserer baubegleitenden App, dem Living Haus Bau-Cockpit, haben Baufamilien ihr Bauprojekt jederzeit in der Tasche. Sie sind immer auf dem Laufenden und wissen genau, wo sie stehen. Mit dem Zuhause-Paket haben sie außerdem auch sämtliche Ausbau-Materialien direkt im Hauspreis mit drin und auf Wunsch zeigt ihnen ein Coach der DIY-Academy bei ihnen vor Ort, wie sie die Sachen in ihr neues Zuhause einbauen. So gelingt der Hausbau mit Living Haus ganz sicher.“ +++ pm

Hinweis: Dies ist eine kostenfreie Veröffentlichung einer Pressemitteilung.

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!