Coronavirus-Patient aus Münchener Klinik entlassen

In Bayern ist am Mittwoch ein am Coronavirus erkrankter Patient aus der Münchener Klinik Schwabing entlassen worden. Vorausgegangen seien intensive Abstimmungsgespräche des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) mit hochrangigen wissenschaftlichen Experten unter Beteiligung des Robert Koch-Institutes, teilte das bayerische Gesundheitsministerium am Donnerstagnachmittag mit. Die Klinik teilte unterdessen mit, dass die Person wieder “vollständig gesund” und nicht mehr ansteckend sei. Der Patient erfülle alle im Vorfeld diskutierten Entlasskriterien. Einzelheiten zur Person wollte das Ministerium mit Blick auf den erforderlichen Persönlichkeitsschutz nicht nennen. Insgesamt gab es bisher 14 bestätigte Coronavirus-Fälle in Bayern. +++

 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider
 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!