Corona: Zwei Todesfälle nach Ausbruch in Hofbieber

Zahl der Todesfälle erhöht sich damit auf 20

Die Pflegeeinrichtung in Hofbieber

Die Zahl der Verstorbenen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, ist um zwei Personen von 18 auf 20 gestiegen. Die Personen waren 86 und 87 Jahre alt und sind beide in einer Pflegeeinrichtung für Senioren in Hofbieber verstorben. Gestern hatten wir darüber berichtet, dass im Landkreis Fulda zwei Infektionsschwerpunkte in Pflegeeinrichtungen in Gersfeld (Rhön) und Hofbieber ausfindig gemacht wurden. Insgesamt sind in den beiden Einrichtungen 48 Personen betroffen.

Laut einer Pressemitteilung des Landkreises Fulda, seien in der Einrichtung in Gersfeld 14 Mitarbeiter und 20 Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden. „Das Gesundheitsamt des Landkreises Fulda hat für die Einrichtung alle notwendigen Maßnahmen getroffen. Dazu gehören unter anderem die Quarantänisierung der Einrichtung, die Recherche und die Testung der Kontaktpersonen sowie die Trennung der positiv getesteten und der negativ getesteten Personen auf verschiedenen Etagen der Einrichtung“. In der Einrichtung in Hofbieber sind 12 Bewohner und zwei Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet worden. Auch hier habe das Gesundheitsamt alle nötigen Maßnahmen veranlasst. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

1 Kommentar

  1. Sieht man auf den Seiten des Statistisches Bundesamtes nach, kommt auf eine durchschnittliche Lebenserwartung für 2019 bei Männern auf 76,06 Jahren und bei Frauen auf 81,94 Jahren. Bei den verstorbenen Bewohnern handelt es sich aber um ein Alter von 86 bzw. 87 Jahren und das im Jahre 2020.

Demokratie braucht Teilhabe!