CDU-Kreistagsfraktion diskutierte über den ÖPNV

Gemeinsamen Nahverkehrsplan angeregt

Der öffentliche Personennahverkehr – kurz: ÖPNV – zu keinem anderen Thema wurden im vergangenen Jahr so viele Anträge im Kreistag behandelt wie hierzu. Ob Anträge zu „On-Demand-Verkehren“, „Fulda-Hopper“, „City-Bahn“ oder „kostenfreier ÖPNV“ – alles drehte sich um den Nahverkehr per Schiene oder Bus. Nicht zuletzt alles Gründe für die CDU-Kreistagsfraktion, sich mit diesem Thema noch intensiver zu befassen. So lud der Arbeitskreis „Umwelt, Energie, Nachhaltigkeit und Mobilität“ unter Vorsitz von Christopher Gärtner zur Veranstaltung „ÖPNV – Mobilitätskonzepte in Bewegung“ ein, um zusammen mit den Referenten Landrat Bernd Woide (Aufsichtsratsmitglied des RMV und Aufsichtsratvorsitzender der LNG Fulda GmbH) und Daniel Vollmann (Geschäftsführer LNG Fulda GmbH) zu diskutieren.

Neben dem Aufbau des ÖPNV in Hessen, dem sog. „Besteller-Ersteller-Prinzip“, wurde über das Angebot für den ländlichen Raum, über „Geisterbusse“ und die Finanzierung gesprochen. Landtagsabgeordneter Markus Meysner brachte als verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion auch die Sichtweise des Landes mit ein. Erkenntnisse waren u.a., dass die Erlöse aus den Fahrscheinverkäufen bei weitem nicht ausreichen, um den ÖPNV zu finanzieren. Der Fehlbetrag werde in den nächsten Jahren sogar noch drastisch ansteigen, so dass durchaus die Finanzierungsfrage gestellt werden müsse. Zudem fehle das Fahrpersonal.

Wichtiger Punkt war auch, dass bislang sowohl der Landkreis Fulda, als auch die Stadt Fulda jeweils eine eigene, unabhängige Nahverkehrsorganisation unterhalten. Die teilnehmenden Kreistagsabgeordneten waren sich einig, dass man Schritte zur Zusammenlegung der beiden Organisationen angehen müsse, da nur die integrierte und ganzheitliche Planung der regionalen Verkehre effizient und effektiv sei. Nach weiterer Diskussion über Schulverkehre, autonomes Fahren und das 9-Euro-Ticket waren sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einig, dass es für alle eine informative und gewinnbringende Veranstaltung war. +++ pm

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,32 pro 100.000 Einwohner (24.06.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 2,72 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 26.06.2022, 06:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
813,8 ↑1815
Vogelsberg994,3→1049
Hersfeld
621,8 →748
Main-Kinzig662,8 ↑2795

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.
Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

.