CDU Frauenberg bestätigt Susanne Jobst im Amt

Positive Entwicklung des Quartiers

Fulda. Die Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Frauenberg war geprägt von Rückblicken, Wahlen und Perspektiven. In ihrem Rechenschaftsbericht über die letzten zwei Jahre ging Jobst auf zahlreiche Aktivitäten im Ortsverband ein. Die positive Entwicklung des Quartiers spiegelt sich in vielen Projekten wieder, so Jobst. Angefangen mit dem Areal rund um das „alte Liobaheim“ und das dortige Konzept für „Azubi-Wohnen“, sowie die neue Nutzung des langjährigen Leerstandes „The Cube“ in der Kurfürstenstraße durch Studentenwohnungen. Auch die geplante Sanierung des Spielplatzes in der „Hundeshagenanlage“ wurde positiv angenommen, jedoch sollte der Blick auf den historischen Hintergrund des Parks sowie die unterschiedlichen Zielgruppen, die den Park rege besuchen, nicht verloren gehen und im Einklang mit der Umgestaltung stehen, räumte Jobst ein.

Sie erinnerte an die Veranstaltung „Klostergespräch am Frauenberg“ mit Bundestagsabgeordneten Michael Brand im Spätsommer 2017, die durch den CDU Ortsverband Frauenberg initiiert wurde und ein voller Erfolg war. Der CDU Ortsverband Frauenberg habe hier sehr gute Arbeit geleistet. Das Wahlergebnis der Bundestagswahl war hingegen sehr alarmierend. „Wir sehen uns hier neuen Herausforderungen gegenübergestellt“, so Jobst. Nach wie vor gilt es, die Präsenz des Ortsverbandes weiter auszubauen. Hier haben wir in den letzten zwei Jahren Fortschritte gemacht, allerdings müssen wir hier noch sichtbarer und greifbarer werden.

Im kommenden Jahr sieht Jobst eine wichtige Aufgabe darin, neue Mitglieder zu gewinnen. Auch über die Frage nach neuen Veranstaltungsformaten in 2018 müssen wir nachdenken, um stärker mit Bürgern und Anwohnern in den Dialog zu treten, so Jobst. Darüber hinaus befassten sich die Mitglieder mit einer ganzen Reihe anstehender Themen wie die Parkplatzsituation und Denkmalpflege im Wohnquartier Frauenberg, hier ist die zunehmende Verdichtung in der Stadt ein ernst zu nehmendes Thema. Auch das erhöhte Verkehrsaufkommen am Horaser Weg stellt für die Anwohner eine große Belastung da, hier ist der Dialog mit den Betroffenen als auch städtischen Gremien gefordert, um realisierbare Lösungen auf den Weg zu bringen. Außerdem steht die Landtagswahl an, die wir vom Ortsverband Frauenberg mit Informationsveranstaltungen begleiten werden.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurde Jobst einstimmig von der Versammlung erneut zur Vorsitzenden des CDU Ortsverbandes gewählt. Unterstützt wird sie weiterhin durch ihren Stellvertreter Alexander Schmitt. Zum erweiterten Vorstand gehören Reiner Görg, Dr. Werner Kirchhoff und Martin Jahn als Beisitzer. Mit den Worten „Gemeinsam für unser Quartier Frauenberg“ bedankte sich Jobst abschließend bei allen Mitgliedern für Ihre tatkräftige Unterstützung. +++

Print Friendly, PDF & Email
Bevorstehende Veranstaltungen!
Speyside Tasting
Rock n Roll im Pub
Karaoke mit Regina Schäfer
Live.... Der Pubgig
Disconacht mit DJ Weili
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
SABINE WASCHKE
ZUKUNFT
JETZT MACHEN
MEHR INFO!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe