Bürgermeister Rothmund zeigte sich begeistert über die Reitvorführungen

Neue Kreismeister 2021 im Springen

An zwei Tagen präsentierte der Reitclub Fulda e.V. auf der fürstlichen Reitanlage Schloss Fasanerie wieder in elf verschiedenen Prüfungen von der Klasse A bis zur schweren Klasse M** schön anzusehenden Dressursport und spannenden Springsport. Reiter und Besucher aus nah und fern freuten sich, das trotz gewissen Beschränkungen durch die Corona-Krise wieder Reitturniere stattfinden dürfen und die Reitsportler mit ihren Vierbeinern ihr Können im Dressurviereck und im Springparcour unter Beweis stellen können.

Saskia Schwerdt vom RFV Schlitz & Schlitzerland siegte im Preis der Gemeinde Eichenzell

In der schwersten Dressurprüfung des Turniers, einer Dressurprüfung der Klasse M** ging der Sieg an Sofie Stollberger von der Reitsportgemeinschaft Uranus Remlingen e.V. Die Silberschleife in dieser anspruchsvollen Dressurprüfung erzielte Kornelia Klinkert vom RFV Haunetal, gefolgt von Saskia Brückner vom RFV Landenhausen. Im Preis der Gemeinde Eichenzell ging der Sieg in einer Springprüfung Klasse L mit Stechen an Saskia Schwerdt vom RFV Schlitz und Schlitzerland, gefolgt von Saskia Brückner und Ramona Kömpel ( Reitclub Fulda). Bürgermeister Johannes Rothmund gratulierte trotz zahlreicher Verpflichtungen durch die Bundestagswahl persönlich der Siegerin und den platzierten Reitern. Johannes Rothmund zeigte sich begeistert von den spannenden Reitvorführungen und gratulierte dem Veranstalter zu seiner gut organisierten Reitsportveranstaltung.

Das Turnierteam unter der Vereinsvorsitzenden Angela Fröhlich und dem Turnierverwalter Andreas Greb hat sich wieder viel Mühe gemacht und auf der fürstlichen Reitanlage optimale Turnierbedingungen geschaffen, wo sich die Reiter mit ihren Pferden und auch die Besucher rundherum wohlfühlten. In bewährter Weise führte wieder Manfred Hohmann durch das Sportprogramm und er ging dabei wieder individuell auf die Teilnehmer und ihre Pferde ein. Parcourchef Lutz Altmüller kreierte faire und gleichzeitig anspruchsvolle Hindernissverläufe, die von den Reitsportlern aber gut zu bewältigen waren. Mit kritischen Blicken bewerteten die Turnierrichter Friedelinde Kohl und Erik Schlaudraff die Dressurprüfungen und Stilspringprüfungen.

Die Turnierrichter waren sich über den hohen Leistungsstand der Teilnehmer einig und so wurden auch immer wieder hohe Wertnoten vergeben. In den verschiedenen Dressur- und Springprüfungen waren Franka Hack, Sabrina Kattner, Kornelia Klinkert, Stephanie Göbel, Sofie Stollberger, Letizia Lendholt, Liv Ipsen, Marlon Ditschke, Marcel Jordan, Saskia Brückner und Saskia Schwerdt siegreich. Gute Platzierungen erzielten die Reiter Victoria Kraus, Hermine Zimmermann, Lisa-Marie Hack, Ramona Kömpel, Diana De Meo und Linus Schramm vom gastgebenden Verein.

Neue Kreismeister 2021 im Springen des KRB Rhön-Vogelsberg wurden feierlich ermittelt

Im Rahmen des Reitturniers wurden auch die Kreismeisterschaften des Kreisreiterbund Rhön- Vogelsberg im Springen in den Leistungsklassen 4 und 5 ausgetragen. In der Leistungsklasse 4 wurde Saskia Schwerdt ( RFV Schlitz und Schlitzerland) mit ihrem Pferd Anka als neue Kreismeisterin mit einer repräsentativen Schärpe geehrt. Vizekreismeisterin in dieser Leistungsklasse wurde Saskia Brückner vom RFV Landenhausen, die ihr Können mit ihrem Pferd La Nika mehrfach unter Beweis stellte. Als Bronzetitelträger wurde Tristan Heinrich vom RFV Eiterfeld ermittelt, der sich mit seinem Pferd Zo Special über die Ehrung freute. In der Leistungsklasse 5 wurde Liv Ipsen vom RFV Landenhausen mit ihrem Pferd Colosal als neue Kreismeisterin geehrt. Vizekreismeisterin in dieser Leistungsklasse wurde Diana De Meo vom gastgebenden Verein, die ihr Pferd New Moon K hervorragend präsentierte. Über den Bronzetitel freute sich Lisa Marie Hack vom gastgebenden Verein mit ihrem Pferd Quismah.
Der Vorsitzende des Kreisreiterbund Rhön-Vogelsberg, Martin Appel , gratulierte gemeinsam mit der 2. Vorsitzenden Barbara Kiel den neuen Titelträgern und beide freuten sich über den guten Leistungsstand der hochqualifizierten Reiter des Kreisreiterbund Rhön-Vogelsberg. Zufrieden kehrten die Reiter aus der ganzen Region mit ihren Vierbeiner zurück in die heimatlichen Reitställe und sie freuen sich bereits heute auf die nächsten Reitturniere auf der fürstlichen Reitanlage in Eichenzell. +++ ub

Fotos: Udo Bauch

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!