Britischer Geheimdienst: Russland benutzt Panzer falsch

Das russische Militär benutzt nach Ansicht des britischen Militärgeheimdienstes seine Panzer falsch. Die starke Abnutzung russischer Kampfpanzer in der Ukraine sei wahrscheinlich teilweise darauf zurückzuführen, dass Russland die sogenannte Reaktivpanzerung (ERA) nicht oder falsch einsetze, heißt es im täglichen Lagebericht vom Donnerstag. Dabei handelt es sich um Kacheln, die auf die eigentliche Panzerung aufgelegt werden. Sie enthalten auch eine Schicht Sprengstoff, die bei einem Beschuss explodiert die Wirkung eines Projektils zumindest abschwächt. Dass Russland diese Technik nicht richtig einsetze, habe sich bereits im ersten Tschetschenienkrieg 1994 gezeigt. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass vielen russischen Panzerbesatzungen die Ausbildung fehlt, um ERA aufrechtzuerhalten“, so die Briten. Der Krieg habe bereits viele Fehler russischer Kommandeure bei der Durchsetzung einer Kampfdisziplin auf niedrigem Niveau gezeigt. „Die kumulative Wirkung dieser Fehler ist wahrscheinlich ein wesentlicher Faktor für die schlechte Leistung der russischen Streitkräfte“, so der Geheimdienst. +++

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 02.10.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
780,5 ↓1745
Vogelsberg770,3 →814
Hersfeld
616,7 →741
Main-Kinzig569,4 ↓2411

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook