Brand in einer Lagerhalle von antonius

Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden

Feuerwehr

Fulda. Am Montag geriet eine etwa 300 Quadratmeter Lagerhalle mit angrenzendem Kühllager (ebenfalls 300 qm) auf dem Gelände von “antonius- Netzwerk Mensch” in der Straße An St. Kathrin in Brand. Nach den bisherigen Ermittlungen bemerkte ein Mitarbeiter gegen 10.00 Uhr eine starke Rauchentwicklung in der Lagerhalle. Bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Polizei stand die Halle in Vollbrand und das Feuer hatte bereits auf das angrenzende Kühllager übergegriffen. Gegen 11.00 Uhr vermeldete die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle zu haben. Zur Feststellung der Brandursache haben die Ermittler der Kripo Fulda ihre Arbeit aufgenommen. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Im Einsatz waren etwa 100 Kameraden der Feuerwehren Fulda und Haimbach. In der Halle befanden sich ein Traktor, eine Schweißmaschine und weitere Gerätschaften. Der Schaden beträgt nach ersten vorläufigen Schätzungen etwa 300.000 Euro. Die Straße An St.Kathrin war aufgrund der Lösch- und Aufräumungsarbeiten von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr gesperrt. „Wir sind schockiert über diesen Brand und unendlich dankbar, dass es keinen Personenschaden gibt“, so Rainer Sippel, Vorstand von antonius. „Die Kollegen aus unseren Betrieben haben sofort die nebenstehenden Gebäude evakuiert und sichergestellt, dass alle Mitarbeiter von antonius in Sicherheit sind“, ergänzt Michaela Lengsfeld, Geschäftsführerin von antonius. +++

Print Friendly, PDF & Email
Zieherser Hof

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.