BMW-Finanzvorstand lobt Konjunkturpaket

Die Kauflaune dürfte jetzt steigen

BMW-Zentrale

Der Autohersteller BMW setzt darauf, von der in dieser Woche beschlossenen Mehrwertsteuersenkung zu profitieren. “Die Kauflaune dürfte jetzt steigen”, sagte BMW-Finanzvorstand Nicolas Peter der “Süddeutschen Zeitung”. “In allen Bereichen wird sich die Stimmung aufhellen, dies wird auch den Absatz von Wagen mit herkömmlichen Antrieben beleben.” Die Verband der Autoindustrie VDA hatte sich über das Berliner Verhandlungsergebnis zu Konjunkturmaßnahmen enttäuscht gezeigt. “Man kann doch nicht erwarten, dass alles genauso kommt, wie man sich das wünscht”, sagte dagegen der BMW-Finanzchef. Viele Menschen seien sehr verunsichert und würden nicht einkaufen. “Die Mehrwertsteuersenkung ist ein sehr starker Hebel, das zu ändern”, sagte er. Die steuerlichen Anreize ergäben zusammen mit der Förderung von elektrifizierten Fahrzeugen und dem Ladesäulen-Ausbau “noch einmal einen deutlichen Stimulus” für die Autobranche. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!