„Bild des Tages“ – die brisante Kino Doku exklusiv im CineStar Fulda!

Der Vorverkauf läuft

Am 15.10.2018 besucht die Journalistin und Regisseurin ihr Publikum im Rahmen einer ausgedehnten Kinotour und stellt ihre gefeierte, in Sachsen-Anhalt gedrehte Doku vor. Der Vorverkauf läuft.
Fulda, 15.10.2018 – 27 Stationen bundesweit stehen auf dem CineStar-Tourplan von Jo-Anne Velin, und auch in Fulda macht die renommierte Filmemacherin halt, um aus aktuellem Anlass ihre Dokumentation „Bild des Tages“ persönlich vorzustellen: Am Montag, den 15.10.2018 um 20:00 Uhr beginnt die Vorstellung, im Anschluss kann der Film beim Publikumsgespräch mit der Regisseurin diskutiert werden. Der Vorverkauf läuft, Tickets gibt es an der Kinokasse und online unter cinestar.de.

Ein Brandstifter in dem kleinen Dorf Tröglitz in Sachsen-Anhalt steckt ein Flüchtlingsheim in Brand, kurz bevor 40 neue Bewohner eintreffen sollen – eine neue Welle der fremdenfeindlichen Gewalt in Deutschland bricht aus, und viele kleinere Orte sind schnell stigmatisiert. Ein Bild aus Tröglitz geht rund um die Welt und vertritt ein ganzes Land. Die kanadische Journalistin und Filmemacherin Jo-Anne Velin reist gleich nach dem Brandanschlag nach Tröglitz. Von April 2015 bis Oktober 2016 verbringt sie dort 100 Tage mit den Menschen und hört zu. Denn auch, wenn es um Kontroverses und Brisantes geht, hat Jo-Anne Velin einen besonderen Blick: kritisch, geduldig und sensibel – und immer auch mit einem Auge für Vielfalt und Humor.

Seit der „WirSindMehr“-Bewegung gegen Fremdenfeindlichkeit ist der Film „Bild des Tages“ besonders aktuell geworden: Tröglitz liegt im Wahlkreis Zeitz, Sachsen-Anhalt, deren Landtagswahlergebnisse im April 2016, ganz Deutschland erschütterte. Der damalige AfD-Chef in Sachsen-Anhalt hat sein Direktmandat im Wahlkreis Zeitz gewonnen… ohne absolute Mehrheit.

Im Film, absichtlich ohne Stimmen von Extremisten und Politikern, porträtiert Jo-Anne Velin die große, unbekannte „Stille Mitte“ oder „Schweigende Mehrheit.“ So bietet „Bild des Tages“ in seiner assoziativen Haltung Spielräume der Interpretation und öffnet den Blick auf eine von Einwanderung geprägte Geschichte. „Bild des Tages“ ist die zweite Kollaboration mit dem weltbekannten Pianisten Andrei Gavrilov. Als Tonmeister zeichnet der mehrfach preisgekrönte Florian Marquardt aus Halle (Saale) verantwortlich.

Die Regisseurin und Journalistin Jo-Anne Velin wurde in Montreal geboren, lebte in der kanadischen Arktis und studierte in Montreal, Toronto und Paris, bevor sie vier Jahre in Syrien verbrachte. Danach arbeitete sie weiter als Journalistin und Produzentin für diverse Sender in Europa. 1997 produzierte sie das Handbuch „Reporting Human Rights and Humanitarian Stories: a Journalist’s Handbook“, das in über 50 Ländern verkauft wurde. „… ein poetischer und bewegender Film, voller Sorge und Humor mit einem kritischen Ohr mitten in einer schweigenden Mehrheit.“ (Neiße Film Festival 2017) +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!