Beuth: „2019 stehen über 55 Millionen für den Sport zur Verfügung“

Mehr als 4,3 Millionen Euro für 134 Sportprojekte im Breitensport

Peter Beuth (CDU)
Peter Beuth (CDU)

Die Landesregierung setzt sich auch weiterhin für die Förderung des Breiten- und Leistungssports in Hessen ein. Das betonte Innen- und Sportminister Peter Beuth anlässlich der Unterzeichnung von insgesamt 147 neuen Zuwendungsbescheiden in der Gesamthöhe von mehr als 5,6 Millionen Euro.

Allein 134 Projekte mit einer Summe von rund 4,3 Millionen Euro kommen dabei vor allem den Breitensport und damit kleineren Vereinen zu gute. Von der Neuanschaffung von Sportgeräten, über die Sicherung des Trainings- und Spielbetriebs bis zur Förderung der Jugendarbeit reicht die Bandbreite der Unterstützung. „Landesweit setzen sich Menschen in ihrer Freizeit für den Sport ein: Ob im Vereinsvorstand, als Übungsleiter oder ehrenamtliche Helfer. Damit die Bürgerinnen und Bürger die positive Wirkung des Sports erfahren können, unterstützt das Land Hessen dieses vorbildliche Engagement. Alleine für das Jahr 2019 stehen über 55 Millionen Euro für die Sportförderung in Hessen zur Verfügung“, erklärte Peter Beuth.

Erhöhte Zuwendungen erhält der Landessportbund Hessen (lsbh) für die Förderung des Leistungssports und die Unterstützung von Topathletinnen und -athleten in Hessen. Nachdem das Land im letzten Jahr ein Maßnahmenpaket für den Leistungssport verabschiedete, unterzeichnete der Sportminister jetzt Förderbescheide in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro, die über den Landessportbund Hesse (lsbh) hessischen Spitzensportlern zugutekommen.

„Mit unserer Leistungssport-Reform schaffen wir die Rahmenbedingungen für künftige Erfolge bei Olympischen und Paralympischen Spielen. Wir stellen dabei bewusst die Athletinnen und Athleten in den Mittelpunkt unserer Bemühungen. Unsere Reformen orientieren sich an den Bedürfnissen der Sportler, die sich aktiv in den Erneuerungsprozess eingebracht haben und deren Stimme wir durch die Förderung der Hessischen Athletenvertretung stärken. Der hessische Weg im Leistungssport sorgt dafür, dass junge Talente sich auf ihren sportlichen Erfolg konzentrieren können und sich dennoch zugleich berufliche Perspektiven nach der Sportkarriere schaffen können“, betonte Peter Beuth. +++

Print Friendly, PDF & Email
DER KOPF HAT EINEN PLAN, DAS HERZ EINE GESCHICHTE
NOCH NIE BEGANN EINE
GUTE STORY DAMIT, DASS JEMAND SALAT ISST.
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!