Berichte: Weitere Fälle Afrikanischer Schweinepest in Brandenburg

In Brandenburg sind weitere Wildschweine positiv auf die Afrikanische Schweinepest getestet worden. Das berichten mehrere Medien unter Berufung auf Verbraucherschutzministerin Ursula Nonnemacher (Grüne). Tests im Landeslabor seien positiv gewesen und würden vom nationalen Labor weiter untersucht, wird Nonnenmacher in Medienberichten zitiert. In Brandenburg hatte es am vergangenen Mittwoch einen amtlichen Verdachtsfall der Afrikanischen Schweinepest gegeben, den Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner am Tag darauf bestätigen konnte. Das Landeslabor Berlin-Brandenburg hatte den Verdacht bei einem Wildschwein-Kadaver festgestellt, der wenige Kilometer von der deutsch-polnischen Grenze im Spree-Neisse-Kreis gefunden worden war. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!