Bericht: Maut würde Fernbus-Reisen kaum verteuern

Berlin. Die von der Bahn und zahlreichen Interessenverbänden geforderte Maut für Fernbusse würde die Ticketpreise kaum erhöhen – und Züge somit nicht attraktiver machen. Das geht dem Nachrichtenmagazin “Der Spiegel” zufolge aus internen Berechnungen des Bundesverkehrsministeriums hervor. Auf Grundlage des bestehenden Wegekostengutachtens könnte eine Bus-Maut von rund 0,2 Cent pro Kilometer und Person erhoben werden, heißt es dem Bericht zufolge in der Behörde. Auf einer rund 500 Kilometer langen Strecke wie der von Dortmund nach Berlin entspräche dies pro Fahrgast gerade einmal zusätzlichen Kosten von einem Euro. Für ein Ticket, das auf dieser Strecke derzeit in der Regel für 22 Euro zu haben sei, würden dann 23 Euro verlangt, schreibt das Blatt. Die Fahrt mit der Deutschen Bahn von Dortmund nach Berlin koste dagegen 98 Euro – und damit mehr als viermal so viel. +++ fuldainfo

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!