Bericht: Deutsche Helga Schmid soll OSZE-Generalsekretärin werden

Eine deutsche Diplomatin soll die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) aus einer monatelangen Führungskrise holen. Die Bundesregierung will den seit Juli vakanten Posten des OSZE-Generalsekretärs mit der Spitzendiplomatin Helga Schmid besetzen, berichtet die “Süddeutsche Zeitung” unter Berufung auf eigene Informationen. Demnach will das Bundeskabinett an diesem Mittwoch die Kandidatur Schmids für den Posten beschließen. Die 59-Jährige ist seit 2016 Generalsekretärin des Europäischen Auswärtigen Dienstes. Zuvor war sie maßgeblich an der Aushandlung des 2015 geschlossenen Atomabkommens mit Iran beteiligt. Nach dem Plänen der Bundesregierung soll Schmid im Dezember zur Nachfolgerin des Schweizers Thomas Greminger gewählt werden, dessen Amtszeit im Juli nicht verlängert worden war, berichtet die Zeitung. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!