Bayern: 18-Jähriger nach Geisterfahrt tödlich verunglückt

Der Fahrer des 40-Tonners blieb unverletzt

Augsburg. Auf der Bundesstraße zwischen Ingolstadt und Augsburg ist ein 18-Jähriger aus dem Raum Augsburg am Donnerstag tödlich verunglückt. Kurz vor der Ausfahrt Schrobenhausen war der Fahrer eines Kleintransporters um ca. 11:35 Uhr aus bisher ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr geraten und mit einem entgegenkommenden Lkw zusammengestoßen. Dabei wurde der junge Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt und starb noch am Unfallort. Der Fahrer des 40-Tonners blieb unverletzt. Durch den Unfall kam es auf der B300 bis 16:30 Uhr zu einer Vollsperrung. Die Fahrbahn, auf der sich der Unfall ereignete, soll wegen Reparaturarbeiten am Freitag noch einmal gesperrt werden. +++

 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider
 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!