B27: Schwerwiegender Auffahrunfall

Fahrbahn bis 16:30 Uhr vollständig gesperrt

Am Mittwoch ereignete sich gegen 15:00 Uhr auf der B27, Fahrtrichtung Süden, kurz vor der Abfahrt Dietershan ein größerer Auffahrunfall. Bedingt durch starkes Verkehrsaufkommen musste ein 64-jähriger Renault-Fahrer aus Fulda am Stauende warten. Ein nachfolgender 22-jähriger Mann aus Neuhof konnte mit seinem Kleintransporter noch problemlos bremsen und zum Stehen kommen. Ein darauffolgender 18-jähriger Fahranfänger aus Philippstahl schaffte das nicht und fuhr ungebremst auf den Kleintransporter auf, der seinerseits auf das erste Fahrzeug geschoben wurde. Der Unfallverursacher wurde durch den Aufprall schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt und musste stationär in einem Fuldaer Krankenhaus aufgenommen werden. Die beiden anderen Fahrzeug-Führer erlitten leichte Verletzungen. Der Renault des 18-Jährigen wurde im Frontbereich erheblich beschädigt und war wie der Kleintransporter nicht mehr fahrbereit. Beide Fahrzeug mussten abgeschleppt werden. Auch am vordersten Fahrzeug entstand Sachschaden. Insgesamt wird der Gesamtschaden auf 14500 Euro geschätzt. Zwecks Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn in Fahrtrichtung Süden bis 16:30 Uhr vollständig gesperrt werden. Dadurch kam es zu einem erheblichen Rückstau bis zur Abfahrt Marbach-Nord. +++

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,32 pro 100.000 Einwohner (24.06.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 2,72 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 26.06.2022, 06:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
813,8 ↑1815
Vogelsberg994,3→1049
Hersfeld
621,8 →748
Main-Kinzig662,8 ↑2795

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.
Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

.