Aus dem Polizeibericht Osthessen

70-jähriger Rentner mit über 2,5 Promille auf Bundesstraße 27 bei Bebra unterwegs

Fulda. Aus dem heutigen Polizeibericht aus Osthessen gibt es folgendes zuberichten: 70-jähriger Rentner mit über 2,5 Promille auf Bundesstraße 27 bei Bebra unterwegs, Gefährliche Körperverletzung, 37-jähriger Rotenburger leistete Widerstand bei Personenkontrolle in Spielothek und 46-jähriger ohne Führerschein mit Motorrad und Pkw in Bad Hersfeld unterwegs.

Am Montag (09.10.), gegen 16.35 Uhr, fiel einer Funkstreife im Bereich der vielbefahrenen sogenannten LOMO-Kreuzung (Kreuzung B 27 und B 60), ein Motorradfahrer auf, der noch schnell bei “Gelb” über die Kreuzung fuhr. Der Funkstreife gelang es, das Motorrad zu stoppen und den 46-jährigen Fahrer aus Bad Hersfeld einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Es stellte sich schnell heraus, dass der Fahrer überhaupt keinen Führerschein, weder für Motorräder oder Pkw hat. Ihm war die Fahrerlaubnis bereits 1997 von einer Führerscheinstelle in Thüringen rechtskräftig auf Dauer entzogen worden. Die Polizeibeamten stellten den Schlüssel für das Motorrad sicher.

Für den Folgetag (Dienstag,10.10.) hatten die Beamten einen Vernehmungstermin bei der Polizeistation in Bad Hersfeld vereinbart. Leider wartete der Beamte zunächst vergeblich. Erst eine Dreiviertelstunde Stunde verspätet erschien er dann in Begleitung einer Zivilstreife der Polizei, welche ihn zwischen zeitlich im Stadtgebiet Bad Hersfeld einer Verkehrskontrolle unterzogen hatte. Diesmal fiel er mit einem Pkw auf, dessen Rücklicht defekt war. Natürlich konnte er auch diesmal keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen. Die Beamten nahmen ihm nun auch den Schlüssel für den Pkw ab. Da der 45-jährige in Bad Hersfeld wohnhafte Mann bereits viermal wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechtskräftig verurteilt wurde, wird sich nun die Staatsanwaltschaft in Fulda um den Mann und seine Fahrzeuge kümmern müssen.

37-jähriger Rotenburger leistete Widerstand bei Personenkontrolle in Spielothek

Bei einer Personenkontrolle der Polizei in einer Spielothek in der Nürnberger Straße kam es am Samstag (07.10.), gegen 17.50 Uhr, zu einem Widerstand gegen Polizeibeamte. Ein 37-jähriger Mann aus Rotenburg verweigerte den Polizeibeamten Angaben zu seiner Person und sollte zum Zwecke der Identitätsfeststellung von den Beamten durchsucht werden. Der Rotenburger leistete dabei Widerstand und stieß die Polizeibeamten mehrmals weg. Schließlich mussten ihm mit mehreren Beamten Handschellen angelegt werden. Bei der körperlichen Durchsuchung wurde schließlich der Personalausweis des Rotenburgers gefunden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte eingeleitet.

Gefährliche Körperverletzung

Zu einer Körperverletzung kam es am Sonntagabend (10.10.), gegen 20:15 Uhr, im Bereich der Stadtwache in der Schlossstraße. Eigenen Angaben zufolge, geriet der Geschädigte mit fünf unbekannten männlichen Personen im Alter von etwa 17-18 Jahren in einen Streit, da er zuvor am Rande des Schlossparks urinierte. Nach einer verbalen Auseinandersetzung ging die Tätergruppe gemeinschaftlich auf den 17 jährigen Mann zu, hielt ihn fest und einer stach mit einem Messer auf ihn ein. Die Täter flüchteten danach unerkannt. Daraufhin fuhr der Geschädigte noch mit dem Bus nach Hause und begab sich erst später in ein Krankenhaus. Er erlitt einen etwa zwei Zentmeter tiefen Stich in die Bauchdecke sowie weitere kleinere Schnittwunden.

70-jähriger Rentner mit über 2,5 Promille auf Bundesstraße 27 bei Bebra unterwegs

Am Dienstag (10.10.), gegen 14.45 Uhr, kontrollierte eine Funkstreife auf der Bundesstraße 27, in Höhe der Abfahrt Bebra-Süd, einen Autofahrer. Der Mann, ein 70-jähriger aus dem Weststeil des Landkreises Hersfeld-Rotenburg hatte die B 27 aus Richtung Bad Hersfeld kommend in Richtung Bebra befahren. Zufälligerweise fuhr hinter ihm ein Polizeibeamter der privat unterwegs war. Er rief mit Handy und Fernsprechanlage dann die Polizei in Rotenburg an. So konnte die Funkstreife den Mann behutsam aus dem Verkehr ziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst.

Print Friendly, PDF & Email
Zieherser Hof

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.