Amazon will mehr als 2.800 neue Stellen in Deutschland schaffen

Verdi fordert seit Längerem von Amazon einen Tarifvertrag und deutliche Lohnerhöhungen

Der US-Onlineversandhändler Amazon will bis Ende 2019 mehr als 2.800 zusätzliche unbefristete Arbeitsplätze in Deutschland schaffen. Damit werde man bundesweit deutlich über 20.000 Mitarbeiter beschäftigen, teilte das Unternehmen am Sonntag mit. Nach eigenen Angaben sucht der Konzern aktuell sowohl Berufseinsteiger als auch erfahrene Fach- und Führungskräfte wie zum Beispiel Softwareentwickler, Logistikexperten sowie Personal- und IT-Spezialisten. Die Arbeitsplätze sollen vor allem in den Amazon-Büros sowie in den Entwicklungs- und Logistikzentren entstehen. Für 2019 ist aktuell die Eröffnung des 13. Amazon-Logistikzentrums in Mönchengladbach geplant. Das Unternehmen biete Beschäftigten “exzellente Bezahlung, hervorragende Karrieremöglichkeiten und attraktive Zusatzleistungen”, ließ sich Amazon-Deutschland-Chef Ralf Kleber zitieren. Die Gewerkschaft Verdi fordert seit Längerem von Amazon einen Tarifvertrag und deutliche Lohnerhöhungen. +++

 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider
 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!