ALEA RESORT in Bad Orb offiziell eröffnet

Das ALEA RESORT ist der neue Strauss Firmenstandort für Gastlichkeit

ALEA RESORT. Foto: Strauss

Mit Fußball und Tanz hat Strauss am letzten Freitag seinen neuen Firmenstandort ALEA RESORT in Bad Orb offiziell eröffnet. Zum Grand Opening ließen Chef-Juror Joachim Llambi und seine Tochter Helena bei „ALEA tanzt!“ die Profis tanzen. Während der Live-Tanzshow zeigten Profis ihr Können – und auch Fußball-Fans kamen zur Eröffnung der UEFA EURO 2024 auf ihre Kosten. Neben der Tanzshow wurde das Spiel Deutschland-Schottland auf der großen Leinwand übertragen.

Das ALEA RESORT ist der neue Strauss Firmenstandort für Gastlichkeit auf Top-Niveau. Am Orber Kurpark ist in den vergangenen zwei Jahren auf rund 8000 Quadratmetern ein Hotel-Betrieb für Mitarbeiter und Gäste des Unternehmens aus aller Welt, aber auch für besondere Gäste der Stadt aus Kunst, Politik und Kultur entstanden. Exklusive Hotelsuiten, Apartments für Mitarbeiter, Wohnungen für Azubis und Studierende inklusive umfassender Spa- und Wellnessangebote. Das Restaurant FOGO e ÀGUA eröffnet im Herbst und wird zu besonderen Kulinarik-Events auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

„Mit dem ALEA RESORT setzen wir neue Maßstäbe. Es ist ein Ort der Begegnung und Inspiration für unsere Mitarbeiter und Gäste aus aller Welt. Wir freuen uns, diesen besonderen Ort mit so einem beeindruckenden Event einzuweihen“, sagte Henning Strauss zur Eröffnung. Steffen Strauss ergänzte: „Unser neuer Standort ist ein Meilenstein für unser Unternehmen. Es zeigt unser Engagement für höchste Qualität und innovative Gastfreundschaft.“

Bei „ALEA tanzt“ sorgten die Tanzpaare Zsolt Cseke und Malika Dzumaev sowie Yigit Bayraktar und Lukrecija Kuraite für beeindruckende Auftritte. Mit ihren eleganten Darbietungen begeisterten sie das Publikum und zeigten ihr Können in verschiedenen Tanzstilen wie Jive, langsamer Walzer, Quickstep und Rumba. Als besondere Überraschung erlebten die Besucher einen Tanz von Designerin Kersy Strauss, die gemeinsam mit Zsolt Cseke beim Cha-Cha-Cha übers Parkett schwebte.

Charmant durch den Abend führten die Strauss Azubi-Reporterinnen Tamina Schmidt und Mara Ehler. Für schottisches Flair sorgten zudem die Clan Pipers aus Frankfurt. Sie spielten hoch über der Stadt am Orber Wartturm ein besonderes Konzert. Am Food Court konnten die mehr als 2000 Besucher des Eröffnungsevents die kulinarische Vielfalt von Strauss erleben. Als besonderes Highlight wurden zum großen Finale unter allen Besuchern 48 x 2 VIP-Tickets für die EM-Vorrunde verlost. +++

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Auch ist es möglich, nur den Newsletter „Klartext mit Radtke“ zu bestellen.

Newsletter bestellen