Weltdiabetestag im Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda

Wann:
15. November 2017 um 16:00 – 19:00 Europe/Berlin Zeitzone
2017-11-15T16:00:00+01:00
2017-11-15T19:00:00+01:00
Wo:
Buttlarstraße 74
36039 Fulda
Deutschland

Aktuell sind über acht Millionen Menschen in Deutschland vom weltweit verbreiteten Diabetes mellitus, umgangssprachlich Zuckerkrankheit, betroffen, der durch einen zu hohen Blutzuckerspiegel gekennzeichnet ist. Die Anzahl dieser chronischen Stoffwechselerkrankung ist steigend mit unzähligen Neuerkrankungen pro Tag. Zu den wichtigsten Risikofaktoren zählen starkes Übergewicht, geringe Bewegung, familiäre Veranlagung und Bluthochdruck. Symptome, die auf einen Diabetes hindeuten können, sind Müdigkeit, ein starkes Durstgefühl, verstärkter Harndrang, schlechte Wundheilung oder erhöhte Anfälligkeit für Infektionen. Grundlagen der Behandlung von Diabetes sind Ernährungsumstellung, Gewichtsabnahme und Bewegungsprogramme. Darüber hinaus benötigt eine Vielzahl Betroffener eine medikamentöse Therapie.

Im Rahmen des weltweit stattfindenden Weltdiabetestages wird am 15. November 2017 zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr im Foyer des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda in Kooperation mit dem Diabetesnetz Osthessen e.V. (DNO) umfassend über die Volkskrankheit Diabetes mellitus informiert.

In interaktiven Patientenvorträgen mit aktuellen Fallbeispielen stehen Experten Rede und Antwort. Daniel Handzel vom Augenzentrum Osthessen Fulda klärt über die Notwendigkeit augenärztlicher Kontrolluntersuchungen bei einer Diabeteserkrankung auf und was der Augenarzt darüber hinaus für Zuckerkranke tun kann. Wie wichtig die Zahngesundheit für gute Blutzuckerwerte ist und warum Diabetes erheblich den Zähnen schaden kann, erläutert Dr. Dr. med. Frank Halling aus der Praxis für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Fulda. Zudem geben Ärzte aus den diabetologischen Schwerpunktpraxen in Fulda (Dr. Thomas Günther, Dr. Klaus Stienecker (Internistische Gemeinschaftspraxis FAM Fulda) sowie Dr. Jörg Simon und Dr. Christina Schwuchow (Gemeinschaftspraxis im Altstadt-Carree)), Aufschluss über Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2.

Alle Betroffenen und Interessierten sind herzlich zur Teilnahme am Diabetes-Parcours mit Blutzucker-, Blutdruckmessung, Sehtests, Bewegungspfad, Fußinspektion und Fußdruckmessung sowie Risikofaktorenbestimmung (BMI, Bauchumfang) eingeladen. Außerdem besteht die Möglichkeit den Workshop „Insulinpumpe zum Anfassen“ zu besuchen.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zieherser Hof

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.