Scherben – Schauspiel von Arthur Miller

Wann:
23. März 2017 um 20:00 – 21:00 Europe/Berlin Zeitzone
2017-03-23T20:00:00+01:00
2017-03-23T21:00:00+01:00
Wo:
Schloßstraße 5
36037 Fulda
Deutschland

Brooklyn, 1938. Sylvia Gellburg lebt ein unauffälliges Leben an der Seite ihres geschäftlich erfolgreichen Mannes Phillip. Sie erkrankt an einer Lähmung ihrer Beine, für die keine medizinische Erklärung gefunden wird. Dr. Harry Hyman, der von Sylvias Mann hinzugezogen wird, versucht die Ursache für die Paralyse zu ergründen. Er ist damit konfrontiert, dass Sylvia anhand von Zeitungsberichten aus Deutschland außer sich gerät.

Nach und nach erhält Hyman Einblick in das Privatleben der Gellburgs. In eine schon lange nur von der Konvention zusammengehaltenen Ehe. In Phillips Versagensängste und Minderwertigkeitsgefühle, die er auf Grund seiner jüdischen Herkunft hat. In Sylvias emotionale Abkapselung, in der sie ihre sinnlichen, schon lange unerfüllt gebliebenen Wünsche verdrängt. Mit Hymans Hilfe gelingt es Sylvia, Phillip gegenüber die Wahrheit über ihre Ehe auszusprechen. Als er bereit ist, sich dieser Wahrheit zu stellen, scheint es schon fast zu spät zu sein …

Arthur Miller (1915-2005) gilt als der wichtigste Dramatiker der USA. Mit Stücken wie Hexenjagd und Tod eines Handlungsreisenden schreibt er Welterfolge. In seinem letzten Meisterwerk Scherben beschreibt er die Angst, in der Gesellschaft nicht bestehen zu können und die Auswirkungen der Verdrängung der eigenen Identität.

Übrigens: Auch für den kleinen Plausch nach der Vorstellung bietet die Pächterin des Theaterfoyers seit kurzem Getränke und kleine Snacks an.

Tickets sind erhältlich im Bürgerbüro, Schlossstr. 1, und im Theaterbüro, Schlossstr. 5, Telefon: 0661 102-1483. Online-Buchungen können unter www.eventim.de vorgenommen werden.

Schlosstheater Fulda
Donnerstag, 23. März 2017, 20.00 Uhr

Regie Yves Jansen
Ausstattung Peter Schmidt

mit Henry Arnold, Steffen Gräbner, Frank Jordan,
Jasmin Wagner, Isabella Vértes-Schütter

Dauer: 2 Stunden 15 Minuten, inkl. Pause

Print Friendly, PDF & Email
BU-FD

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]