Ein gesunder Magen & Darm haben Charme

Wann:
2. Oktober 2019 um 17:00 – 18:00 Europe/Berlin Zeitzone
2019-10-02T17:00:00+02:00
2019-10-02T18:00:00+02:00

Schmerzen im Magen und Darm sowie Durchfall sind für jeden sehr unangenehm und beeinträchtigen das Wohlbefinden stark, vor allem wenn diese über längere Zeit bestehen. Für eine Magen- Darm-Symptomatik sind die Gründe zahlreich, kann es doch ein Infekt sein, Medikamente, eine Störung des Hormonhaushalts, Nahrungsunverträglichkeiten, Stress, ein Reizdarmsyndrom, Divertikel (Ausstülpungen des Darms), eine chronische oder bösartige Darmerkrankung. Der Auslöser für die Beschwerden ist oft nicht sofort erkennbar, sodass man die Schmerzen umgehend abschalten könnte.

Primär ist deshalb eine zeitige sowie umfassende Diagnostik nötig, um bei den weitreichenden Leiden die richtige und vor allem individuell angepasste Therapie der Betroffenen einzuleiten. Die Mediziner betrachten die Lebensbedingungen, es erfolgen körperliche Untersuchungen, Labortests und bildgebende Verfahren, um Aufschluss über die Organfunktionen (Magen, Darm, Bauchspei- cheldrüse, Leber, Gallengänge) zu erhalten. Handelt es sich konkret um Divertikel und sind diese Darmausstülpungen entzündet, liegt eine Divertikulitis vor, die konservative Therapiemaßnahmen aber gegebenenfalls auch eine Operation er- forderlich macht. Letztlich kann der Behandlungsrahmen bei Magen- und Darmerkrankungen neben einer einfachen Lebens- oder Ernährungsumstellung mit sportlicher Aktivität bis hin zu einer medikamentösen, viel- leicht psychosomatischen Therapie oder einer Operation reichen.

Im Arzt-Patientenseminar am Mittwoch, 02. Oktober 2019 um 17:00 Uhr im Foyer des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda werden die Auslöser und Therapien bei Magen-Darm-Symptomatiken und Divertikeln dargestellt. Prof. Dr. med. Bernd Kronenberger, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie, Diabetologie und Kardiologie, erläutert detailliert welche Ursachen Bauschmerzen und Durchfälle haben können, wann die Symptome gefährlich sind und was effektiv hilft, wenn Magen und Darm streiken. Des Weiteren schildert Dr. med. Christian Berkhoff, Chefarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie, ob durch eine Veränderung des Lebensstils und entsprechenden Ernährungsrichtlinien, eine Divertikulitis positiv beeinflusst werden kann. Außerdem spricht er darüber, wann bei Divertikeln wirklich operiert werden muss oder medikamentös behandelt kann. Im Anschluss an die Veranstaltung beantworten die Referenten gerne mit ihrer Expertise bestehende Fragen.

Print Friendly, PDF & Email

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!