Apollo 50 – Aktionstage: Raketen starten im Planetarium

Wann:
20. Juli 2019 um 11:00 – 21. Juli 2019 um 17:00 Europe/Berlin Zeitzone
2019-07-20T11:00:00+02:00
2019-07-21T17:00:00+02:00

Das Wochenende 20./21. Juli 2019 steht weltweit im medialen Fokus eines 50 Jahre zurückliegenden Ereignisses: der ersten Landung von Menschen auf dem Mond. In der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 1969 betrat Neil Armstrong als erster Mensch den Boden des Mondes. Er reihte sich damit in die Menschheitsgeschichte großer Namen ein, die nicht mehr aus den Geschichtsbüchern verschwinden werden. Und allen vor fünfzig Jahren lebenden Zeitzeugen ist in Erinnerung geblieben, wie sie dieses Jahrtausendereignis in den Medien verfolgt haben. Besucher des Planetariums im Vonderau Museum Fulda können an diesem Wochenende von 11 bis 17 Uhr die Apollomission mit wesentlich weniger Aufwand als Armstrong, Aldrin und Collins noch einmal miterleben. Neben der Präsentation der neuen Programme MISSION MOND und MONDGESCHICHTEN gibt es die Möglichkeit, ein eigenes Foto als Astronaut auf dem Mond anzufertigen. Außerdem können Raketen gebaut, die Mondphasen nachgestellt und eine SATURN V-Legorakete inklusive Landefähre untersucht werden. Am Samstagabend gehen Kinder ab 6 Jahren auf eine Reise zum Mond und pünktlich zur originalen Zeit der Mondlandung fliegen auch alle anderen Besucher noch einmal los.

Planetarium im Vonderau Museum, Jesuitenplatz 2, 36037 Fulda. Tel. 0661 – 102 3210. Weitere Informationen unter www.planetarium-fulda.de

Print Friendly, PDF & Email
Brand Ambassador Tasting mit Markus Heinze
1. November 2019 von 19:00 bis 23:00
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
3. fuldaer marketingtag
"Wem vertrauen wir?"
Digitales Marketing zwischen Hype und Authentizität
1. Nov. - 9:00 bis 15:30 Uhr
Propsteihaus Petersberg
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!