Alternative Fakten und Verschwörungstheorien in Geschichte und Gegenwart

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
27. Februar 2018 um 18:30 – 19:30 Europe/Berlin Zeitzone
2018-02-27T18:30:00+01:00
2018-02-27T19:30:00+01:00
Wo:
Platz der Deutschen Einheit
36419 Geisa
Deutschland

Fake-News, postfaktisch, Lügenpresse: Nicht ohne Grund wurden diese Begriffe in die Neuauflage des Dudens aufgenommen. Immer stärker beeinflussen Propaganda, “alternative Fakten” und Verschwörungstheorien Politik und Gesellschaft und sind heute allgegenwärtig. Dabei sind sie kein Phänomen des 21. Jahrhunderts. Ob die „Dolchstoß-Legende“ nach dem Ersten Weltkrieg, der Überfall auf den Sender Gleiwitz, der Hitler den Grund zum Angriff auf Polen liefern sollte oder Walter Ulbrichts Versicherung, dass niemand die Absicht habe, eine Mauer zu errichten. Lügen und Desinformation waren schon immer Mittel der Politik. Gemeinsam mit Frank Werner, Historiker und Chefredakteur von “Zeit Geschichte”, soll deshalb der Blick zurück geworfen werden, um die Rolle von Falschinformationen anhand vieler historischer Beispiele vor dem Hintergrund aktueller Debatten zu untersuchen. Der Eintritt ist frei.

Ort: Haus auf der Grenze – Platz der deutschen Einheit 1 36419 Geisa

Zeit: Dienstag, 27. Februar 2018, 18:30 Uhr

Zeitspanne: 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Veranstalter: Point Alpha Stiftung in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen

Print Friendly, PDF & Email

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!