6. Klinischer Ernährungstag

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
7. März 2018 um 10:00 – 16:00 Europe/Berlin Zeitzone
2018-03-07T10:00:00+01:00
2018-03-07T16:00:00+01:00
Wo:
Pacelliallee 4
36043 Fulda
Deutschland

Für Ärzte, Pflegende, Ökotrophologen/ Diätassistenten und Interessierte bietet das Klinikum Fulda am 07. März 2018, von 10.00 bis 16.00 ein umfangreiches Programm zum Thema „Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes “.

Ältere Patienten mit Magen-Darm-Erkrankungen weisen häufig auch ernährungstherapeutische Probleme auf: Was gilt es zu beachten? Welche Ernährungsmöglichkeiten gibt es? Was sagen die Leitlinien?
Das Klinikum Fulda geht im Hörsaal in zwei Vorträgen auf die Empfehlungen aus den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin und die Problematik der Ernährung von Patienten mit Magen-Darm-Erkrankungen ein: Prof. Dr. Roland Radziwill, Direktor der Apotheke und Leiter des Ernährungszentrums am Klinikum Fulda, stellt die Leitlinien für die Behandlung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen vor.

Anschließend erläutert Dr. Marco Krenzer, Oberarzt der Medizinischen Klinik II am Klinikum Fulda, die Ernährung im Krankenhaus für Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Aktuelle ernährungsmedizinische Erkenntnisse und Tipps zur Ernährung – von der Enteralen Ernährung bis zur Parenteralen Ernährung – runden die Veranstaltung im Rahmen eines „Ernährungs-Parcours“ in der Eingangshalle ab.

Ärzte, Pflegende, Ökotrophologen/Diät-assistenten und Interessierte sind herzlich eingeladen. „Wie schon in den vergangen Jahren bieten wir auch die Gelegenheit, sich über den Umgang mit Produkten und Zubehör im Ernährungsbereich zu informieren“, so Prof. Dr. Radziwill. Die Veranstaltung der Klinikum Fulda Klinisches Studienzentrum GmbH wird für die kontinuierliche Fortbildung von Zertifikatsinhabern der DGE, des VDD und

Print Friendly, PDF & Email

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!