Wirtschaftsweise Grimm: Aussetzung der Insolvenzordnung riskant

Wirtschaftsweise Grimm: Aussetzung der Insolvenzordnung riskant

Die Ökonomin und Wirtschaftsweise Veronika Grimm warnt vor einer weiteren Verlängerung der Aussetzung der Insolvenzordnung. "Die Aussetzung der Insolvenzordnung ist eine riskante Gratwanderung. Im Moment erkennt ein Unternehmen nicht, ob es eine Geschäftsbeziehung mit einem letztendlich nicht zahlungsfähigen Betrieb eingegangen ist", sagte die Volkswirtin "Zeit-Online"....
Mehr dazu
Aus Ordnungspolizei wird Stadtpolizei

Aus Ordnungspolizei wird Stadtpolizei

Aufmerksamen Beobachtern des Fuldaer Stadtbilds ist es vermutlich schon aufgefallen: Seit Kurzem tragen die Fahrzeuge der Fuldaer Verkehrsbehörde neue Aufdrucke: „Stadtpolizei“ statt wie bisher „Ordnungspolizei“ heißt es auf den blau-weißen Autos. Der neue Name soll dem gewachsenen Aufgabenspektrum der städtischen Ordnungshüter Rechnung tragen. Bürgermeister Dag...
Mehr dazu
Bericht: Merkel-Berater halten Verschärfungen für kaum wirksam

Bericht: Merkel-Berater halten Verschärfungen für kaum wirksam

Die am vorigen Dienstag verschärften Corona-Regeln etwa beim Homeoffice oder die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr haben offenbar weniger Wirkung auf das Infektionsgeschehen als erhofft. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin "Business Insider" unter Berufung auf interne Unterlagen der Expertenanhörung im Vorfeld des Corona-Gipfels von Bund und Ländern...
Mehr dazu
Jahreswirtschaftsbericht: Altmaier korrigiert Prognose

Jahreswirtschaftsbericht: Altmaier korrigiert Prognose

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) erwartet für dieses Jahr deutlich weniger Wachstum, als noch im Herbst vorausgesagt. 2021 werde die Wirtschaft nur um drei Prozent zulegen, sagt Altmaier im neuen Jahreswirtschaftsbericht voraus, den er nächste Woche vorstellen wird und über den der "Spiegel" vorab berichtet. Noch...
Mehr dazu
Lambrecht will Grundrechts-Einschränkungen für Geimpfte aufheben

Lambrecht will Grundrechts-Einschränkungen für Geimpfte aufheben

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat sich in der Debatte um sogenannte Privilegien für Geimpfte dafür ausgesprochen, Bürgern mit Corona-Impfung ihre derzeit eingeschränkten Grundrechte möglichst zurückzugeben. "Es geht hier nicht um Privilegien, sondern um die Rücknahme von Grundrechtsbeschränkungen", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Nicht die Ausübung...
Mehr dazu
Karliczek: Hätten Digitalpakt mit heutigem Wissen anders aufgelegt

Karliczek: Hätten Digitalpakt mit heutigem Wissen anders aufgelegt

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat eingeräumt, dass die Kultusminister und sie den im Frühjahr 2019 beschlossenen Digitalpakt Schule mit dem Wissen von heute anders konzipiert hätten. "Wenn wir geahnt hätten, dass uns eine Pandemie ins Haus steht, dann hätten wir das im Digitalpakt bestimmt zügiger...
Mehr dazu
RKI meldet 17.862 Corona-Neuinfektionen

RKI meldet 17.862 Corona-Neuinfektionen

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Freitagmorgen 17.862 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 20 Prozent oder 4.506 Fälle weniger als am Freitagmorgen vor einer Woche, als 22.368 Neuinfektionen binnen eines Tages offiziell veröffentlicht worden waren. Insgesamt geht das Institut derzeit von rund 275.400 aktiven Corona-Fällen mit...
Mehr dazu
Kantar/Emnid: 43 Prozent für Söder als Unions-Kanzlerkandidat

Kantar/Emnid: 43 Prozent für Söder als Unions-Kanzlerkandidat

Nur eine Minderheit der Deutschen hält den neuen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet für den aussichtsreichsten Kanzlerkandidaten der Union. Nach einer Kantar/Emnid-Umfrage im Auftrag der Funke-Mediengruppe sagen 21 Prozent, mit Laschet habe die Union die besten Chancen bei der Bundestagswahl im September, 43 Prozent nennen den bayerischen...
Mehr dazu
Immer mehr Menschen empfinden Corona-Einschränkungen als Belastung

Immer mehr Menschen empfinden Corona-Einschränkungen als Belastung

Fast jeder Zweite (49 Prozent) nimmt die in Deutschland geltenden Corona- Einschränkungen als sehr starke bzw. starke Belastung wahr. 42 Prozent bezeichnen ihre persönliche Belastung durch die bestehenden Auflagen als weniger stark, ist das Ergebnis einer Infratest-Umfrage für den ARD-"Deutschlandtrend". Nur neun Prozent fühlen sich...
Mehr dazu
Städtetag befürchtet kommunales 35-Milliarden-Defizit bis 2025

Städtetag befürchtet kommunales 35-Milliarden-Defizit bis 2025

Der Deutsche Städtetag hat wegen der Corona-Pandemie vor einem kommunalen Defizit in Höhe von mindestens 35 Milliarden Euro in den kommenden vier Jahren gewarnt und einen Ausgleich von Bund und Ländern verlangt. "In den Rathäusern schrillen die Alarmglocken. Die Corona-Folgen reißen große Lücken in den...
Mehr dazu

Beliebte Nachrichten vom Vortag

Mehr Lokales hier

Mehr Politik hier

Mehr Wirtschaft hier

Mehr Hessen hier

Mehr aus dem Vogelsbergkreis hier

Mehr Polizeireport hier

Corona-Aktuelle-Zahlen

Anzeige

sifar ao
Unternehmer im Gespräch

Ärmel hoch! Vor Ort – Im Gespräch mit Sifar-Geschäftführer Marco Farnung

Marco Farnung ist Firmengründer sowie Geschäftsführender Gesellschafter der sifar GmbH, ein Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Planung und Überwachung von Arbeitsschutzmaßnahmen auf Baustellen des Hoch- und [mehr...]

Sport

polizei 15
Panorama

Mindestens 423 Bundespolizisten im Dienst mit Corona infiziert

Allein bei der Bundespolizei haben sich seit Frühjahr vergangenen Jahres 423 Polizisten im Dienst mit Corona infiziert. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine schriftliche Frage der FDP hervor, über welche die “Neue [mehr...]

Der tägliche Nachrichten Input

Aus den Nachbarregionen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

error: Info: Unser Inhalt ist geschützt!