95 Prozent für Schäfer-Gümbel

19 Jahre CDU-Regierung sind genug

Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD)
Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD)

Wiesbaden. Auf dem Landesparteitag in Wiesbaden wurde das Regierungsprogramm für die Landtagswahl am 28. Oktober beschlossen und über die Landesliste abgestimmt. Thorsten Schäfer-Gümbel wurde mit 95,8 Pronzent auf den Listenplatz 1 gewählt. Er will das Hessen von morgen gestalten.  „Lasst uns Zukunft jetzt machen, ich bin bereit“, bedankte dieser sich für die breite Unterstützung seiner Partei und betonte: „Wir spielen nicht auf Platz sondern auf Sieg”, so Schäfer-Gümbel vor den 350 Delegierten. Weitere 151 Kandidatinnen und Kandidaten stehen auf der hessischen Landesliste.

„Einer wird uns dabei fehlen: Manfred Schaub war Unterstützung und Beratung, er war ein Freund“, erinnerte Thorsten Schäfer-Gümbel am Anfang seiner Rede an den vor kurzem verstorbenen stellvertretenden Landesvorsitzenden und Bürgermeister von Baunatal. Lösungen für bezahlbares und barrierefreies Bauen werde es nur mit der SPD geben. Das Ziel für die ersten 100 Tage SPD-Regierung sei es, 100.000 Quadratmeter Bauland für den sozialen Wohnungsbau zur Verfügung zu stellen. Die SPD in Hessen wolle gutes Leben für möglichst viele sichern.

Dazu gehöre es auch, Mut zu beweisen und über Altbekanntes hinaus zu denken. „Wir werden uns in den ersten 100 Tagen auch der Lehrerausbildung annehmen. Wir wollen das Tempo beim Ganztagsschulausbau drastisch erhöhen. Kinder ärmerer Eltern dürfen nicht schlechtere Chancen haben“, betonte Schäfer-Gümbel und erklärte gleichzeitig: „Niemand ist mehr wert, weil er einen anderen Abschluss gemacht hat.“ Fest steht: 19 Jahre CDU-Regierung sind genug. Wichtige Investitionen wurden jahrzehntelang versäumt – ob im Bereich von Bildung, Wohnen oder Mobilität. Hessen sollte nicht weiterhin Zeit verlieren. +++

Print Friendly, PDF & Email
Whiskytasting mit Fine Dining.
Dienstag, 2. Oktober 19:00 - 0:00

Rhönblick - Landhotel, Restaurant & Countrypub
Hauptstrasse 24, 36100 Petersberg, Hessen, Germany
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.