9 Staatlich geprüfte Betriebswirte verabschiedet

Feierliche Zeugnisübergabe im Hotel zum Taufstein

Abteilungsleiterin Margit Goldstein, Isabell Fischer, Oliver Goldbach, Sven Kleinlercher, Julia Hermann, Rebecca Krug, Jannik Firle, Franziska Höll, Errol Lembens, Klassenlehrerin Kristin Huke. Es fehlt Oliver Lembens. Foto: Hannah Deuchert

Auf Wunsch der Absolventen der Hotelfachschule der Eduard-Stieler-Schule (ESS) fand die diesjährige Abschlussfeier in kleinem Rahmen statt. So waren unter den etwa 25 Gästen am Mittwochabend Angehörige, Lehrer und Ehemalige bei der Zeugnisübergabe im Hotel zum Taufstein anwesend. Nach einem kurzen Sektempfang bedankte sich Julia Hermann im Namen der erfolgreichen Absolventen für die gute gemeinsame Zeit und erinnerte noch einmal an die Besonderheiten wie den vorübergehenden Distanzunterricht.

In ihrer Rede ging die zuständige Abteilungsleiterin, Margit Goldstein, auf die gegenwärtige Zeitenwende ein, die auch nicht vor dem Hotel- und Gaststättengewerbe haltmacht. Da sind steigende Kosten, zunehmende Inflation und der Fachkräftemangel zu konstatieren. Diese Herausforderungen sollten als Chancen gesehen werden, die veränderten Marktbedingungen für sich zu nutzen. In diesem Jahr gab es nunmehr vier Studierende, die sich für die zweijährige Vollzeitform entscheiden hatten, aber auch fünf Studierende, die die dreijährige Teilzeitform genutzt hatten und somit neben wöchentlich drei Tagen Unterricht noch einer Berufstätigkeit nachgehen konnten, um auf diese Weise ihre Ausbildung zu finanzieren. In dieser Zeit beschäftigte man sich auch persönlich mit Fragen nach dem richtigen beruflichen Weg und mit potentiellen Möglichkeiten, denn davon eröffnen sich viele. So warb Goldstein denn auch für die Vision „Ohne eine positive Vorstellung über das eigene Leben und über die beruflichen Ziele existiert nur wenig Motivation sich anzustrengen.“

Goldstein gratulierte den erfolgreichen Absolventinnen Rebecca Krug, Isabell Fischer, Franziska Höll und Julia Herrmann und den erfolgreichen Absolventen Sven Kleinlercher, Oliver Goldbach, Jannik Firle, Oliver Lembens und Errol Möring. Sie wünschte ihnen auch im Namen der Schulleiterin, Isabel Herbert, und des Stellvertretenden Schulleiters, Boris Krieg, viel Erfolg und alles Gute auf ihrem weiteren Berufsweg. In ihrer Funktion als Stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der ESS zeichnete Goldstein noch die Jahrgangsbesten Oliver Goldbach und Julia Hermann jeweils mit einem Geschenk aus.

Die Klassenlehrerin Kristin Huke verglich die nun beendete Aufstiegsweiterbildung mit der Tour de France und ließ noch einmal die einzelnen Etappen Revue passieren, die die angehenden Betriebswirte auf einer „Strecke“ von immerhin 2.700 Unterrichtsstunden zurückgelegt haben. Es schloss sich dann ein gemeinsames Abendessen an und man ließ die Veranstaltung mit netten Gesprächen ausklingen. +++ pm/bi

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 06.10.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
962,1 ↑2151
Vogelsberg776,0 ↓820
Hersfeld
329,6 ↓396
Main-Kinzig716,7 ↑3035

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook