3G-Regel im Schlüchterner Rathaus ab 5. Januar

Möller: "Die aktuellen Zahlen lassen nichts anderes zu"

Im Rathaus sowie im Bürgerservice in Schlüchtern gilt ab Mittwoch, 5. Januar, die 3G-Regel. Das teilt Bürgermeister Matthias Möller in einer Pressenotiz mit. Das heißt: Die Besucherinnen und Besucher müssen geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet sein. Außerdem herrscht FFP2-Maskenpflicht – eine einfache medizinische Maske ist nicht mehr ausreichend. Die Vorgaben gelten auch für bereits vereinbarte Termine. Die Nachweise – Impfzertifikat oder Genesenenzertifikat oder maximal 24 Stunden alter negativer Schnelltest jeweils in Verbindung mit einem Lichtbildausweis – werden beim Eintritt kontrolliert. Rathauschef Möller betont abschließend: „Die aktuellen Zahlen lassen nichts anderes zu. Damit schützen wir die Bürgerinnen und Bürger genauso wie das gesamte Team aus der Verwaltung.“ +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!