396 Radfahrer sind 2014 auf deutschen Straßen ums Leben gekommen

Wiesbaden. Im Jahr 2014 sind auf deutschen Straßen 396 Fahrradfahrer ums Leben gekommen. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, waren darunter 39 Benutzer von Elektro-Fahrrädern. Weiterhin wurden bei Verkehrsunfällen 77.900 Fahrradfahrer verletzt. Damit waren zwölf Prozent der bei Verkehrsunfällen Getöteten und 20 Prozent der Verletzten als Radfahrer unterwegs, hieß es seitens der Statistiker weiter. 58 Prozent der getöteten Radfahrer starben bei Unfällen innerhalb geschlossener Ortschaften, 42 Prozent außerorts. Von den 396 Getöteten waren 71 Prozent männlich und 29 Prozent weiblich. Mit 57 Prozent war über die Hälfte der getöteten Radfahrer mindestens 65 Jahre alt. +++ fuldainfo

[ad name=”HTML”]

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!