1. Bundesliga: Stuttgart verliert trotz Überzahl gegen Leverkusen

2. Bundesliga: Erzgebirge Aue entlässt Cheftrainer Shpileuski

Im ersten Sonntagsspiel des fünften Spieltags der Bundesliga hat der VfB Stuttgart 1:3 gegen Bayer Leverkusen verloren. Die Werkself legte von Anfang an ein hohes Tempo vor. Bereits nach zwei Minute traf Robert Andrich per Kopf. Patrik Schick legte in der 19. Minute nach. Auch im Anschluss machte Leverkusen Druck, bis sich das Blatt in der 32. Minute nach einer Roten Karte für Andrich wendete. Er hatte das Bein von Tanguy Coulibaly mit der offenen Sohle getroffen – Schiedsrichter Benjamin Cortus entschied nach Sichtung der Bilder auf Platzverweis. Die Stuttgarter kamen in Überzahl deutlich besser ins Spiel. In der 38. Minute belohnten sie sich mit dem Anschlusstreffer durch Orel Mangala. Nach dem Seitenwechsel drängte der VfB auf den Ausgleich, Leverkusen kam aber auch immer wieder gefährlich vor das Tor der Hausherren. In der 70. Minute konnte Bayer schließlich trotz Unterzahl erhöhen: Florian Wirtz eroberte den Ball im Mittelfeld und vollstreckt e eiskalt. Die Gastgeber konnten nicht mehr antworten. Für Stuttgart geht es am kommenden Sonntag in Bochum weiter, Leverkusen ist am Samstag gegen Mainz gefordert.

2. Bundesliga: Erzgebirge Aue entlässt Cheftrainer Shpileuski

Der Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue hat sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Aliaksei Shpileuski getrennt. Das teilte Vereinspräsident Helge Leonhardt am Sonntag unmittelbar nach der deutlichen Heimniederlage gegen den SC Paderborn mit. Der Weißrusse hatte den Trainerposten in Aue erst zum Saisonbeginn übernommen. Er folgte dabei auf Dirk Schuster. Ein Sieg gelang ihm in der Liga allerdings nicht. Nach sieben Spielen stehen die Sachsen mit nur drei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Wer die Nachfolge Shpileuskis antreten wird, blieb zunächst unklar.

2. Bundesliga: Paderborn nach Sieg in Aue Tabellenführer

Zum Abschluss des siebten Spieltags der 2. Bundesliga hat der SC Paderborn 4:1 bei Schlusslicht Erzgebirge Aue gewonnen und damit die Tabellenführung übernommen. Die Ostwestfalen konnten der Partie bereits früh ihren Stempel aufdrücken. Schon nach vier Minuten sorgte Marco Stiepermann für die Führung, in der 25. Minute legte Sven Michel nach. Die Paderborner hatten das Spiel auch im Anschluss weitgehend im Griff, was in der 38. Minute mit dem 3:0 durch Felix Platte belohnt wurde. Kurz nach dem Seitenwechsel traf Stiepermann erneut und sorgte somit für die Vorentscheidung. Aue konnte zwar in der 51. Minute durch einen Treffer von Babacar Gueye noch ein Lebenszeichen senden, dies reichte aber nicht mehr für eine neue Dynamik im Spiel. Für den Spitzenreiter geht es am Samstag gegen Kiel weiter, Aue ist schon am Freitag in Regensburg gefordert. Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen vom Sonntag: SV Darmstadt 98 – Dynamo Dresden 1:0, FC St. Pauli – FC Ingols tadt 04 4:1. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!