27. CDU-Familienfest der Poppenhausener Christdemokraten

Ehrung langjähriger Mitglieder

Geehrte und Ehrende v.l.: Manfred Helfrich, Elisabeth Laudenbach, Margarete Unger, Matthias Müller, Franz Unger, Rosemarie u. Hans-Jörg Hauke, Frank u. Kirstin Unger sowie Dr. Walter Arnold. Es fehlen: Dieter Krenzer u. Uwe Gaschler.

Poppenhausen (Wasserkuppe). Die Poppenhausener Christdemokraten hatten zum 27. Familienfest ins Von-Steinrück-Haus eingeladen. Mit einem Konzert des Musikvereins „Cäcilia Poppenhausen“ wurde das Veranstaltungsprogramm eingeleitet. Zur zünftigen Blasmusik gab es leckere Speisen in „Rhöner-Charme“-Qualität vom Team um Manfred Laudenbach und Grillspezialitäten der Jungen Union. Die Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes, Elisabeth Laudenbach, begrüßte um die Mittagszeit die Gäste aus nah und fern. Über den Besuch einiger Ehrengäste des heimischen Gemeindeverbandes aber auch von Nachbargemeinden freute sie sich besonders. Beispielhaft werden erwähnt: Hans-Jörg Hauke (Ehrenvorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Poppenhausen), Richard Schwab (das älteste anwesende Mitglied) und Christian Reinhardt (Vors. CDU-Gemeindeverband Hilders).

poppenhausen_ft2Im Laufe des Tages konnten die Veranstalter auch einige Gäste aus der Region willkommen heißen: Fritz Kramer (Landrat a.D.), Dr. Walter Arnold (MdL.), Dr. Norbert Herr (MdL. a.D.) und Landrat Bernd Woide. Kreisvorsitzender Dr. Walter Arnold lobte in seinem Grußwort die kommunalpolitische Arbeit in Poppenhausen und dankte für die Zusammenarbeit. Gemeinsam mit der Vorsitzenden Elisabeth Laudenbach und dem Bürgermeister wurden einige Mitglieder für ihre langejährige Treue geehrt. Für 25 Jahre: Uwe Gaschler, Hans-Jörg Hauke, Dieter Krenzer, Frank Unger, Margarete Unger. Für 20 Jahre: Matthias Müller. Ihnen wurden eine Urkunde und ein kleines Geschenk überreicht. Manfred Helfrich machte in seinem Grußwort deutlich, dass es in der heutigen politisch turbulenten Zeit etwas Besonderes sei, wenn sich die Bürger überhaupt und dann auch so lange zu einer Partei bekennen.

poppenhausen_ft3Durch verschiedene Entwicklungen in der Welt, in Europa und auch in Deutschland nehme die Politikverdrossenheit leider zu. Allerdings müsse man auf der unteren Ebene bedenken und anerkennen, dass sich Parteimitglieder und Kommunalpolitiker für die Region Fulda-Rhön einsetzen. Und es sei schließlich auch vorteilhaft, wenn die Kommunalpolitik die guten Verbindungen zum Land und zum Bund nutzen könnten. An der positiven Entwicklung von Poppenhausen sehe man, dass es sich lohnt, wenn man sich für seine Heimat und die hier lebenden Menschen einsetzt. Das Familienfest hatte wieder seinen Namen verdient. Viele Familien waren gekommen, um sich zu treffen und gemeinsam den Nachmittag zu verbringen. Im angrenzenden Kinderhort wurden Spielangebote und besondere Beschäftigungen genutzt. Höhepunkte waren die Auftritte der Tanzgruppen vom TSV Poppenhausen unter Leitung von Christine Stüß und der VHS unter Leitung von Kristina Fleck. Das Kuchen-Buffet der CDU-Frauen bot eine breite Palette von leckeren Kuchenvariationen. Danach wurden am Weinstand fränkische Weine ausgeschenkt. Bei sympathischen Begegnungen und Gesprächen mit guter Unterhaltung endete am Abend das Familienfest in geselliger und kameradschaftlicher Runde. +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
Highland Whiskytasting mit Jörg Menzenbach
2. Oktober 2019 von 19:30 bis 22:30
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!