2. Bundesliga: Schlusslicht Magdeburg schlägt Regensburg

Zum Abschluss des zehnten Spieltags der 2. Bundesliga hat der 1. FC Magdeburg 1:0 gegen Jahn Regensburg gewonnen. Damit verbesserten sich die Sachsen-Anhalter vom letzten auf den 13. Platz, während Regensburg auf Platz 12 abrutschte. Der FCM war am Sonntag von Beginn an das spielbestimmende Team. Viele Chancen erarbeiteten sich die Hausherren zunächst aber nicht, der vermeintliche Führungstreffer durch Leon Bell Bell in der 35. Minute wurde zudem wegen einer Abseitsstellung annulliert. Nach dem Seitenwechsel blieben die Magdeburger am Ball. In der 68. Minute sorgte dann schließlich ein Torwartfehler für die Führung des Gastgebers. Regensburg-Keeper Dejan Stojanović unterschätze dabei einen Abschlag des Gegners und unterlief den Ball – Luca Schuler musste nur noch einschieben. Im Anschluss konnte der FCM die Führung über die Zeit verteidigen. Für die Magdeburger geht es am kommenden Sonntag in Sandhausen weiter, Regensburg ist schon am Freitag gegen Fürth gefordert. Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen vom Sonntagnachmittag: Karlsruher SC – 1. FC Nürnberg 3:0, 1. FC Kaiserslautern – Eintracht Braunschweig 1:1. +++

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Bleiben Sie auf dem Laufenden